Frage von KeinCoolerName3, 342

Stromschlag bekommen.Muss ich ins Krankenhaus?

Ich habe heute in unserer Lehrlingswerkstatt meiner Firma eine Elektroschaltung aufgebaut.Ich dachte der Strom ist weg,war er aber nicht.Meine linke Hand hatte ich an mir mit der rechten bin ich für ne knappe Sekunde an ein Kabel gekommen.Hatte Arbeitsschuhe an,was ja auch isoliert,und es ist nicht über das Herz gegangen.Es waren halt 230V aus der Steckdose...Mein Lehrmeister hat gemeint,dass das nicht so schlimm wäre(aber er hatte nur kb mit mir ins Krankenhaus zu fahren)Soll ich abwarten und notfalls noch ins Krankenhaus fahren oder soll ich jetzt schon ins Krankenhaus...?

Antwort
von fuji415, 286

Gefährlich wird das bei größern Spannungen als die 240 Volt , selbst 380/400 Volt kann einen  nur ein Kribbeln beibringen das musste mal ein Azubi feststellen  Drehstromstecker mit abgeschnittener Leitung er wollte wissen ist da Saft drauf  und hält das Ende in die offene Hand  wir haben nur gelacht als er sich erschreckt weil da die 380 Volt auf den Phasen waren . 

Ist zwar nicht witzig war ihm aber eine Lehre . 

Schlimmer sind Vergiftungen durch Strom Verbrennungen  . 

Ein Urgroßonkel ist dadurch ums Leben gekommen er war auf einem Hochspannungsmast durch Stromschlag runtergefallen und  ist nicht am Stromschlag oder dem Sturz gestorben sondern durch innere Verbrennungen die den Körper vergiftet haben  das hat drei oder vier Tage gedauert  .  Ließ mal nach Strom Verbrennungen nach .

Die Gefahr, wenn diese Spielchen wirklich übertreibt, ist, dass durch den Strom, der durch die betreffenden Teile des Körpers fließt, elektrochemische Prozesse in Gang gebracht werden, die, wenn sie nur lange und intensiv genug bestehen, durchaus zum Tod durch Vergiftung führen können. 
Die Produkte der elektrochemischen Prozesse können vom Körper nicht schnell genug oder auch gar nicht abgebaut werden, was eine schleichendeVergiftung bewirk

http://forum.electronicwerkstatt.de/phpBB/search.php?su=strom%20vergiftung

Antwort
von ElektroKDD, 219

Hallo. 

Mach dich nicht verrückt wegen dem "Stromschlag". Was du abbekommen hast waren 230V und ein bisschen strom. Du bist Isoliert gestanden, mit Sicherheitsschuhen, und hast lediglich mit einer Hand dort hin gefasst.

230V machen gut Schmerzen aber mehr nicht. Ein gefährlicher Stromfluss ist mit Sicherheit nicht zustande gekommen. Sonst könntest du hier nicht schreiben und würdest auf der Intensivstation zur Überwachung liegen. Sollte euer Betrieb nicht gerade Uralt sein, dann ist dort vermutlich auch ein FI Schutzschalter für die Steckdosen verbaut. Dieser schaltet bei gefährlichen Strömen ziemlich schnell den Strom ab. 

Solange der nicht auslöst, erkennbar am ausgelösten FI nach dem berühren, ist dir nix schlimmes passiert. Du bist weder innerlich Verbrannt noch Vergiftet noch sind deine Eier auf einmal verschwunden oder ähnliches. 

Lern daraus. Es tut weh wie sau wenn man an den Strom langt. Jedesmal aufs neue. Gefährlich ist es auch. Sehr sogar. Aber man sollte schon die Kirche im Dorf lassen. Wäre es so schlimm gewesen wie einige hier schreiben bzw. Vermuten, dann wärst du schon lange Tot. Oder mit abgebrannten Händen, Nieren, Lungen, einem kaputten Herz und einem Medium gebratenen Gehirn im Krankenhaus. 

Und der Rest hier. Bitte hört auf einem Verunsicherten jungen Kerl eine scheissangst ein zu jagen. 

Viel glück für deine Ausbildung. 

Kommentar von gri1su ,

sehr gefährliche Aussage. Nach einem Stromschlag können auch Stunden später noch Folgen auftreten - z. B. Herzkammerflimmern. Man sollte es grundsätzlich IMMER von einem Arzt abklären lassen.

Kommentar von ElektroKDD ,

Ok. Gefährliche Aussage!

Wie verhält man sich richtig bei elektrostatischer Entladung? 

Da können mal saftige 2 kV und noch viel mehr auftreten. Einmal mit Gummisohlen über nen Filzteppich und schwupp dann funkt es aber saftig an der Türklinke. Wer Bitte rennt da sofort ins Krankenhaus. Wenn der Threadstarter angibt, dass er lediglich mit einer Hand an die Spannung gelangt hat, dazu in Sicherheitsschuhen stand, was soll da groß passieren ausser dass es ordentlich weh tut? Der Stromfluss ist hier maßgeblich, nicht die Spannung. 

Er hat offensichtlich keine Brandwunden an der betroffenen Hand und ist in der Lage hier eine frage zu stellen also die betroffene Hand zu nutzen. Dann.liegt also auch keine Nerven oder Muskelschädigung vor. 

Die einzige Nervenschädigung bekommt er durch die übertriebene Panikmache hier. 

Vergiftungen und innere Verbrennungen! So ein Schwachsinn. Alles Dinge die prinzipiell möglich sind, aber nicht in dem Fall wie oben beschrieben. Da müssen schon ganz andere Rahmenbedingungen erfüllt sein. Ihm ist offensichtlich nix passiert. 

Also eine Lehre daraus ziehen---》 die 5 Sicherheitsregeln einhalten und lieber einmal mehr messen als annehmen. Dann passiert sowas in Zukunft nicht mehr. 

Antwort
von Peter501, 193

Wenn du bist jetzt keine Beschwerden hast werden sich auch keine mehr einstellen.Den Weg zum Arzt kannst du dir sparen.

Antwort
von fuji415, 138

Lies das : http://www.heute.at/news/oesterreich/art23655,1192918

Antwort
von Giannou, 204

Hallo , 

also wenn du einen Stromschlag bekommen hast, solltest du normalerweise ins Krankenhaus gehen, da bis zu 24 Stunden , eine Lebensgefahr besteht. Bei einem Stromschlag kann der Takt deines Herzens aus dem Gleichgewicht gebracht werden, d.h. das es zu Herzrythmusstörungen kommen kann, aber nicht muss. Ein Defribrilator zur Wiederbelebung funktioniert genau auf dieser Grundlage. Es wird dadurch versucht ein Herz was nicht mehr schlägt , durch gezielte Stromimpulse , wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Bei einem gesundem Herzen , passiert das Gegenteil und es kann auf Dauer zum Herzstilstand führen. Nun will ich dir keine Angst machen da es nur eine Kann und keine Musssache ist. Mir selbst ist sowas schon häufiger passiert und ich war nie bei einem Arzt. Ich würde dir empfehlen erstmal abzuwarten und wenn du merken solltest , dass dir schwindelig oder komisch wird, sofort ins Krankenhaus fahren. Dort wirst du dann an ein EKG gehangen und deine Herzströme werden beobachtet. Das Krankenhaus wird dich 24 Stunden dort behalten und wenn keine Anzeichen für Störungen bestehen wieder nach Hause lassen. Ich hoffe ich konnte helfen. Beste Grüße

Antwort
von sssssss, 172

Wenn du einen Stromschlag bekommst übers Herzen bist du tot... wenn nicht dann fließt er einfach durch die Hand und ins Kabel zurück, im schlimmsten Fall verbrennt er dich, Hast du etwa irgendwelche Schmerzen

und eins noch bitte ändere dein Profilbild eine Atombombe ist nicht witzig

Kommentar von KeinCoolerName3 ,

Ich habe keine Brandflecken und man sieht auch nicht wo ich hingekommen bin...Mir ging es auch bis jetzt ganz normal

Kommentar von sssssss ,

bis jetzt? 

Antwort
von jentolon, 147

Wenn es dich erwischt hat....

Krankenhaus und untersuchen!

Zum Chef vom Lehrmeister gehen, damit der Lehrmeister ordentlich zusammengestaucht wird!

Antwort
von FireFreak88, 181

Du solltest auf jeden Fall demnächst einen Arzt aufsuchen.

Bei diesen Voraussetzungen kann es sein, dass du später an Herzkammerflimmern leidest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community