Frage von stablo, 211

Stromschlag an Kondensator?

Hallo Leute,

zu mir ich bin 24, gelernter "Elektriker" und mache jetzt eine Weiterbildung zum staatl. gepr. Techniker Elektrotechnik. Da habe ich auch die Grundlagen der Elektronik erst gelernt.

Heute habe ich einen Fernseher geöffnet. Beim Naschauen der Platine bin ich mit meinem Finger an 2 Pins eines etwas größeren Elko im Bereich des Schaltnetzteiles gekommen. Die Einwirkdauer war nur sehr kurz (hab sofort weggezogen) und beim Entladen des Kondensators mit einem hohen Widerstand hat es auch noch gefunkt (Restspannung war also noch im Elko). Außderdem hatte ich ESD Schuhe an (leider hab ich sehr schwitzige Hände & Füße). Nun weiß ich ja, dass im Bereich des Schaltnetzteils ja sehr gefährliche Spannungen auch noch nach dem Netztstecker ziehen Vorhanden sein können. der Kondensator saß ziemlich am Anfang des Netzteiles. Ich konnte leider nicht sehen wie hoch die Kapazität und die Spannung ist. Das ganze ist nun 2 Stunden her und ich fühle mich relativ gut.

Nun habe ich dennoch Angst, dass ich an i welchen schwerwiegenden Spätfolgen leiden könnte. Bzw dass ich ins Gras beiße. (Kennt man ja vom Strom!!!)

Meine Frage an Euch: Ab in die Notaufnahme oder nicht????

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DrStrosmajer, 141

Du hast Deinen Beruf verfehlt und anscheinend auch in der Berufsschule nicht aufgepaßt.

Kommentar von takelabs ,

Gibs doch zu, du hast auch schon mal eine geschossen bekommen 😉 Menschen machen Fehler

Kommentar von Mekkadrill ,

naja. bin großen Elkos hält man abstand oder entlädt die vorher und betAtscht sie nicht..

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrik, Elektronik, Strom, 102

seltsam, die grundlangen der elektronik sollte man eigendlich in der dualen Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker erlernt haben. da ich jetzt nicht davon ausgehe, dass du im zarten alter von 6 bis 7 Jahren deine Ausbildung begonnen hast, MUSST du energieanlagenelektroniker sein. denn "Elektriker" gibt es seit 1994 nicht mehr!

ich gehe mal davon aus, dass es sich um eine flachgloze handelte. der größte kondensator im fernseher ist nämlich eigendlich eine laydnersche flache namens bildröhre.

am Netzteilkondensator sollte eigendlich nicht so viel energie gespeichert sein, dass es zu dauerhaften größeren schäden kommt. dennoch sollte man die sache mal beobachten.

treten symtome auf wie: kurzatmigkeit, schmerzen in Brust und linkem arm, schwindel, kopfschmerzen, metallscier geschmack im mund, zittern, kaltschweißigkeit, engegefühl in der brust, dann sollte man das unbedingt mal abklären lassen...

durchaus möglich, dass einen das auch noch einige zeit nach einem solchen unfall verfolgt. ein berufsschulklassenkamerad von mir hatte damals nach einem derberen stromunfall das sogenannte vorhofflimmern. das hat man aber erst festgstellt, nach dem er nach diesem stromschlag sich irgendwie nicht fit gefühlt hat. das treppensteigen z.b. fiel ihm sehr schwer.

ein anderer zunftkollege, von mir ist (warscheinlich) an den spätfolgen eines stromschlages gestorben. ganz sicher war man sich aber trotz autopsie nicht...

lg, Anna

Antwort
von deruser1973, 119

mach dir keine Sorgen, du hast den Kondensator mit deinem Daumen entladen, dabei ist der Strom von einem Pol in den Daumen und wieder herausgefahren. In keinem Falle also ist der Strom über dein Herz geflossen. Das schliesst Rytmusstörungen oder Kammerflimmern schonmal aus.

Jetzt kann es nur noch sein, dass du dich durch die Elektrolyse durch den Stromfluss in deinem Daumen,  innerlich vergiftest. Bei dieser geringen Zeit der Berührung, ist das aber sehr unwahrscheinlich. 

Ich habe in meiner Jugend schon zig Stromschläge erlitten und war nie beim Arzt. Ich lebe immernoch und mir geht es gut.

Du hast also geringe Chancen, dass du überhaupt irgendwelche Nachwirkungen spürst. Eine Lebensgefahr kann man zu 99 % ausschliessen.

Trotzdem sei vorsichtig mit deinen Basteleien - wenn du mal eine Phase  erwischst, kann es anders ausgehen...

Kommentar von Tomi123007 ,

ganz deiner Meinung Strom ist nur über Daumen abgeflossen

Kommentar von jirri ,

Kammerflimmern könnte eh nur bei Wechselspannung entstehen. Der entladene Kondensator kann im schlimmsten Fall nur schwarze Kontaktstellen (Verbrennungen) am Finger erzeugen.

Antwort
von unlocker, 96

der Strom ist nur eine kurze Strecke am Finger geflossen, nicht tragisch. Welche Schuhe du da an hattest ist in dem Fall egal

Antwort
von oetschai, 71

Also... ich hab selbst schon des Öfteren über gezogene Netzstecker eine "gewischt" bekommen (C-Restladungen), ohne körperlichen Schaden zu erleiden - auch das "Kribbeln", das von einer unvorsichtigerweise versehentlich berührten Phase herrührt, ist mir vertraut...

Was dir jetzt noch schaden könnte, wären die Sorgen, die du dir (höchstwahrscheinlich unberechtigt) jetzt machst. Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst, bzw. zu deiner Beruhigung, lass halt ein EKG erstellen (sollte auch der Hausarzt können) - die Notaufnahme würde ich damit nicht behelligen (außer du zeigst jetzt massive Beeinträchtigungen, dann wäre aber auch die "Rettung" gefragt...).

Antwort
von HelmutPloss, 112

Das musst du selbst entscheiden. Doch ist der Stromschlag aus einem Kondensator nicht wirklich gefährlich da einfach die Menge des Stromes sehr gering ist.

Kommentar von SpitfireMKIIFan ,

In Primärkondensatoren von Netzteilen ist durchaus eine ganze Menge Energie gespeichert, genaug, um im Zweifelsfall auch einen Menschen zu töten. Nicht umsonst wird dem gemeinen Heimanwender abgeraten, Netzteile irgendwie zu öffnen.

Kommentar von stablo ,

Ja das ist mir bewusst. Aber auch so viel, dass mir noch nach 4 Stunden was passieren kann??

Antwort
von Tolfos, 86

Wenn sich der Kondensator nur über Deinen Finger entladen hat, konnte der Strom nicht auf andere Teile Deines Körpers wirken. Um den Finger chemisch zu zersetzen ist die Ladung eines Kondensators eher zu gering. Gefährlich ist jedoch der Schreck den man durch den Schmerzimpuls bekommen kann, wie andere Schrecksituationen auch.

Kommentar von stablo ,

Es hat noch nicht mal geschmerzt nur gekribbelt :D Ich werde in Zukunft besser Aufpassen, Vielen Dank für deine Anwort

Antwort
von RoentgenXRay, 93

Hör sprichwörtlich auf dein Herz, sollten sich Rhytmusstörungen einstellen dann zum Arzt!

Antwort
von SpitfireMKIIFan, 92

An einem Stromschlag stirbt man entweder sofort oder gar nicht. Wenn du dich fit fühlst, keine Schwindelgefühle oder Schwächeanfälle oä. hast, ist das alles problemlos.

Kommentar von janse1996 ,

Das stimmt so nicht, es kann durch aus passieren das man Stunden nach dem Stromschlag an Herz Rhythmus störungen stirbt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community