Stromkreis überlastet?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das liegt vermutlich nicht am Stromkreis. Solange wie Du nicht mehr als 3600 Watt entnimmst ist eigentlich alles in Ordnung. Vermutlich handelt es sich bei dem Phänomen um ein Störsignal, welches durch die Verlängerungskabel abgestrahlt wird. Darauf reagiert der Monitor empfindlich und setzt kurz aus. Aus Lautsprechern sollte ein kurzes Knacksen zu hören sein. 

Kommentar von SearchFindKill
12.12.2015, 23:45

Rechnen wir doch mal 25 Meter LED´s ca 50 Watt Pc 800 Watt Laptop 200 Watt 3 Monitore Wieviel keine Ahnung 1000Watt Heimkino PS4 hat glaube ich 400 Watt TV 150 oder mehr iPad und handy am netzteil reciver  also um die 3000 könntens sein oder sind die 3600 auf eine steckdose bezogen?

0
Kommentar von germi031982
13.12.2015, 14:19

Der Leitungsschutz fliegt nicht direkt beim Erreichen der 3680W raus, sondern er lässt auch noch etwas mehr zu. Ein moderner Leitungsschutzschalter B16, wird seit etwa 1990 verbaut, lässt eine Stunde einen Strom von maximal 22,4A (1,4 fache des Nennstromes) durch bevor er abschaltet. Das entspricht 5152W. Mindestens lassen sie jedoch das 1,2 fache des Nennstromes durch. Die Vorgänger L16 bzw. H16 ließen maximal das 1,75 fache des Nennstromes durch, also 28A. Die 28A müssen aber in unter 1h abgeschaltet werden.

Also das ein Leitungsschutz direkt beim Erreichen des Nennstromes abschaltet stimmt absolut nicht.

1

Gehe ich recht in der Annahme, dass ab und zu, während dem Betätigen des Schalters, auch das Licht mal kurz flackert bzw. der Lichtschalter Geräusche macht (genau hinhören!)?

Aber auch wenn nicht: in jedem Fall ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass der Lichtschalter einen Lichtbogen produziert - einen "Funken" der so stark ist, dass er das Monitorsignal stört.

Hatte das aber bisher nur beim TV, trotz Kabelanschluss: beim schalten Bildstörungen und Tonaussetzer und dies obwohl anderer Stromkreis! Hab den Lichtschalter ausgetauscht* und Ruhe war. ;)

(*der gibt dann sowieso irgendwann den Geist auf.) ;)

Eine Frage aber noch: Wie hast du deine 3-fach Steckdose auf 30 erweitert? Mit drei 10er-Leisten oder etwa mehrfach kaskadiert??

Denn beim unsachgemäßen Gebrauch von "ortsveränderlichen Mehrfachsteckdosen" könntest du u. U. als "Riesenbratwurst" enden... :P

http://www.ibb-ihb.de/mbl/ovMst.pdf

Nein. Wenn ja, fliegt die Sicherung raus. Wenn du die Sicherung ausgebaut hast, ja.

Was möchtest Du wissen?