Frage von WSchaefer, 148

Stromkosten übernahme bei Schlafapnoe?

Seit Jahren leide ich an Schlafapnoe, habe auch seit 2008 ein Gerät, ein Freund sagte zu mir da muss doch die AOK oder die Grundsicherungsstelle den Strom dafür übernehmen, denn im Jahr kommt da schon einiges zusammen. Kennt sich jemand damit aus ? Ich bin doch nicht der einzige den es so geht ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Peppie85, Community-Experte für Energie & Strom, 117

so ein beatmungsgerät hat in der regel eine leistungsaufnahme von rund 30 watt. das macht im Jahr etwa 120 kWh, strom für ca. 30 € die könnte man versuchen bei der krankenkasse geltend zu machen. versprechen kann ich aber nichts.

lg, Anna

Kommentar von catweasel66 ,

das erstattet die krankenkasse,man muß es bloß einreichen und einfordern. mach ich seit jahren schon und funktioniert ohne probleme.

Antwort
von FragHape, 120

wenn das wirklich übernommen werden sollte, müsstest einen Extrazähler für das Gerät installieren ...

Wieviel Watt braucht das gerät denn? 

Ich glaube nicht, dass die KV das zahlt ....

Kommentar von catweasel66 ,


das erstattet die krankenkasse,man muß es bloß einreichen und einfordern.
mach ich seit jahren schon und funktioniert ohne probleme.


Antwort
von Geograph, 96

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community