Frage von lsfarmer, 48

Stromausfall Ursachen?

Es ist ja mittlerweile bekannt, dass ein Stromausfall durch eine EMP verursacht werden kann. Genauso können Gewitter und Sonnenstürme eine Ursache sein.

Was mich interessiert ist, welche warscheinlicheren und irdischen Ursachen es noch gibt.

Und wie kann man sich am besten vorbereiten, ohne gleich Riesen Vorräte zu lagern?

Antwort
von ProfDrStrom, 11

Das ein EMP für einen Stromausfall verantwortlich ist hört man ja regelmäßig, genauso wie die Sonnenstürme...     ...<Ironie aus>

Bevor ich hier mir die Finger wund schreibe:

Ein Bericht warum es in Deutschland eher unwahrscheinlich ist:

http://www.sueddeutsche.de/panorama/deutsches-stromnetz-ausfall-wie-in-usa-nicht...

Hier 2 Berichte zu Kanada und den USA mit ihren zu dünnen Stromnetzen und zu hohen Verbrauchern:

http://www.rp-online.de/panorama/ausland/new-york-erholt-sich-langsam-vom-mega-b...

http://www.spiegel.de/wirtschaft/us-blackout-stromnetz-wie-in-der-dritten-welt-a...

Damit auch klar ist das Stromausfälle eher die Ausnahme sind:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste\_historischer\_Stromausf%C3%A4lle

Konserven im Keller sind nie falsch, Mineralwasser für 1-2 Wochen im Haus zu haben kostet auch nicht die Welt. Wer nicht auf dem Gas-Campingkocher kochen will, kann ausreichend Grillkohle für den Holzkohlegrill bunkern oder sich einen Esbitkocher mit ausreichend Esbit zulegen.

Für ganz Ängstliche empfiehlt es sich  Frisch-Wasservorräte
anzulegen, diese sollten 4 Wochenrhythmus ausgetauscht werden.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik & Strom, 12

wie immer liegt die warheit irgendwo dazwischen.

wenn nicht gerade masten umfallen wie damals vor 10 jahren im münsterland, dann wird so ein stromausfall wenn es sehr lange dauert vielleicht 2 tage anhalten.

einige konserven im keller sollte jeder so wie so haben. ebenso einige flaschen mineralwasser...

was dann sonst noch wichtig wäre wäre für den winter warme kleidung und oder einige dicke decken, sollte man aber so wie so zuhause haben, und ein paar gute taschenlampen, stratigisch günstig im Haus verteilt.

ein campinggaskocher wäre noch zu empfehlen, um sich eine warme mahlzeit zuzubereiten...

eine geladene powerbank um im zweifelsfall das telefon nachzuladen und ein einsatzbereites radio mit batterien sind auch sinnvoll um eventuelle nachrichten zu hören

ich persönlich habe vorgesorgt, in dem ich einen generator im schuppen stehen habe.  ZUSÄTZLICH zu dem was ich oben erwähnt habe...

für die einspeung ins netz habe ich mir ein kabel mit zwei steckern gebastelt. ein 32 Ampere CEE Stecker und ein Schukostecker...

hauptschalter (SLS) aus, DANN im schuppen einstecken und das andere ende in den Generator.

ganz zulässig nicht, aber funktioniert!

lg, Anna

Kommentar von wollyuno ,

so etwas hab ich mir auch gebaut

Antwort
von DerOnkelJ, 12

In Deutschland haben wir ein sehr ausfallsicheres Stromnetz, dank vielfachen Redundanzen.

Die häufigsten Ursachen für Stromausfälle sind technische Störungen durch defekte Trafos und Schaltestellen oder wenn bei Bauarbeiten  Kabel erwischt werden. Die Energieversorger sind aber gewappnet so dass Ausfälle selten länger als einige Stunden dauern.

Für den Fall der Fälle habe ich mehrere  USVs im Haus, die bei einem Stromausfall meine Rechner noch so lange mit Strom versorgen bis sie ordnungsgemäß runtergefahren sind. Und eine hängt am Telefon und kann dieses etliche Stunden versorgen.

Antwort
von wollyuno, 6

wüsste nicht das EMP einen ausfall verursacht hat in D.wenn dann waren es gewitter,baggerarbeiten,stürme mit umgestürzten bäumen in der hochspannung.vorsorgen kannst mit kleinem aggregat das eben nur für notbeleuchtung,eine kochplatte oder ähnlich geeignet ist.holzofen wäre nicht schlecht und eben ein paar vorräte im haus so das du 2 wochen über die runden kommst

Antwort
von RuedigerKaarst, 11

Hallo,

der Stromausfall durch einen EMP ist eher unwahrscheinlich,  da dafür enorme Energie benötigt wird und man keinen EMP mal eben produzieren kann.

EMP-Bomben wie in Filmen, zum Beispiel im Koffer, sind nicht möglich.

Wenn eine Atombombe gezündet wird, wird der EMP einiges außer Kraft setzen.

Wird diese Bombe hoch genug gezündet, kommt die Strahlung nicht an, der EMP schon.

Da die Erde eine Kugel ist, reicht eine Atombombe natürlich nicht aus, um 360° abzudecken.

Mit 4 Atombomben könnte ein kleineres Chaos entstehen.

Ich schätze, dass wenn 8 Atombomben, die jeweils 45° abdecken, gleichzeitig gezündet werden, einiges in der Welt ausfallen würde.

Wahrscheinlicher sind Ausfälle durch Sonnenwinde, diese betreffen jedoch eher Funk- und Rundfunk.

Am wahrscheinlichsten sind Ausfälle durch Karastrophen und höhere Gewalt.

Die betroffenen Kraftwerke können Verbindungen jedoch rasch umschalten, ein kompletter Ort, sofern es kein Dorf ist, ist eher selten betroffen.

Das wichtigste ist erstmal Wasser, da man recht lange ohne Nahrung, aber nur ein paar Tage ohne Flüsdigkeit auskommt. 

Zudem kann ohne Energie  kein Wasser gereinigt werden.

Dann muss man bedenken, dass man ohne Strom nicht kochen kann.

Also sollte man über einen Gaskocher nachdenken und überlegen, was man im Notfall zubereiten kann.

Konservendosen wären wohl nicht schlecht, da diese lange haltbar sind und man den Inhalt zur Not auch kalt verzehren kann.

Wenn Du dich genau informieren möchtest, dann google mal wegen "Prepping".

Antwort
von Alex92fromHell, 9

Kauf dir einen benzingenerator den du dir in den Keller stellst, vielleicht mit einem eigenem Stromkreis, der dir im Notfall Beleuchtung bietet und eventuell Strom zum Heizen im Winter wenn kein Holz da ist, oder zum Kochen.

Einen Holzofen kann ich dir stark ans Herz legen, der heizt im Winter das Haus und es gibt auch welche auf denen man Kochen kann.

Hast du vielleicht die Möglichkeit einen eigenen Brunnen anzulegen? Dann mach das, um im Notfall Wasser zu haben.
Alternativ kannst du zwischen Wasseranschluss und deinem Haus einen Tank einbauen, durch den das Wasser durch geht. Das hat den Vorteil das 1) immer frisches Wasser drinnen ist und 2) du dann im Notfall noch einen sehr großen Wasservorrat hast.

Um nochmal zum Strom zurück zu kommen, kannst du auch Photovoltaik Module auf dein Haus montieren.

Antwort
von Maisbaer78, 8

Stromausfälle gibts ständig, du merkst es nur meist nicht, weil sofort ein Ausweichkraftwerk bzw. eine Ausweichstrecke zugeschaltet wird.

Die häufigste Ursache sind natürlich technische Defekte auf Grund von Verschleiß. Dazu kommen Sturmschäden an Oberleitungen und zb. Blitzeinschläge.

Einen dauerhaften Blackout kann man locker auch ohne riesen Vorräte überstehen. Da die Industrie, der Motor unserer Gesellschaft, auf Energie angewiesen ist, wird das neben Wasser und Nahrung immer wieder zu aller erst hergestellt werden.

Antwort
von pythonpups, 6

Meistens hat ein Baggerfahrer ein Kabel abgerissen.

Antwort
von chronozocker, 11

Also wenn in deiner nähe ein EMP losgeht ist Stromausfall dein geringstes Problem. Ich würde mir eher um die atomare Explosion sorgen machen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten