Frage von revilooliver, 91

Stromausfall bedingt durch den Vermieter welche rechte?

Wir hatten Grade einen Tag keinen Strom mehr, da der Vermieter keinen Strom bezahlt hat (im Mietvertrag steht das er dies macht). Strom ist zwar nun wieder da, kann ich aber jetzt eine Mietminderung verlangen, fristlos kündigen oder habe ich überhaupt irgendwelche Rechte?

Antwort
von TrudiMeier, 45

Mit einem Stromausfall für einen Tag kann man durchaus leben. Du hast doch nun wieder Strom. Was schwebt dir denn für eine Mietkürzung für den einen Tag vor?  20 Cent? Und ein Grund für eine fristlose Kündigung ist das schon mal gar nicht. Auch Vermieter sind nur Menschen und können mal was vergessen. Du kannst aber durchaus fristgemäß kündigen, daran kann dich niemand hindern.

Kommentar von anitari ,


Was schwebt dir denn für eine Mietkürzung für den einen Tag vor?  20 Cent?

Ach ja, ich vergaß in meiner Berechnung etwa 8 Stunden Schlaf und noch mal so viel für die Abwesenheit wegen Arbeit abzuziehen;-)

Antwort
von wilees, 34

Du bist im Forum noch aktiv, also hast Du den Tag überlebt.

Ein Tag ohne Internet ?, dafür möglicherweise mit einem Buch in der Hand ist doch auch einmal ganz spannend.

Kommentar von anitari ,

Kerzenlicht dazu und abends der Grillen lauschen ... herrlich

Kommentar von wilees ,

Ich denke wir verstehen uns.

Kommentar von anitari ,

den Grillen

Kommentar von wilees ,

Ich habe es auch so richtig eingeordnet. Aber Du gehörst halt auch zu den Usern, die möglichst alles korrekt geschrieben haben wollen.

Kommentar von anitari ,

Wie heißt es in Arbeitszeugnissen oft "sie/er ist bemüht ..." ;-)

Antwort
von brido, 43

Die Kosten wurden mehr sein als der Schaden. In Zukunft würde ich mir einen Zähler einbauen lassen und direkt mit der Stromfirma abrechnen. 

Antwort
von oki11, 47

Eine Mietminderung kann ich mir nicht vorstellen, denn die Wohnung ( und somit der Grund für die Miete )  ist ja unverändert gegeben.

Da er den Stom nicht bezahlt hat und Euch ggf. dadurch ein Schaden entstanden ist ( verdorbene Lebensmittel etc. ) kann ich mir gut vorstellen, dass er nun Schadensersatzpflichtig ist.

Ggf. kannst Du auch eine Erstattung vom gezahlten Strompreis erhoffen?!

Es kommt ja auch noch darauf an, ob er vorsätzlich nicht gezahlt hat oder verpeilt, einen Fehler bei der Buchung passiert ist und und und.


Eine fristlose Kündigung wirst Du nicht durchsetzen können!


Antwort
von Kreidler51, 26

Nein, Nein, Ja wenn du daduch einen Schaden erlitten hast. (Tiefkühltruhe)

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 35

Mietminderung sicher. Aber denke nicht da das wunder wie viel ist. Bei angenommen 600 € Bruttomiete und vielleicht 10 % Mietminderung wären das etwa knapp 2 €.

Fristlos kündigen kannst Du darum ganz sicher nicht.

Antwort
von Barolo88, 40

sind dir Schäden entstanden dadurch?

Antwort
von Furino, 9

§ 536 BGB Mietminderung bei Sach- und Rechtsmängeln
(1) Hat die Mietsache zur Zeit der Überlassung an den Mieter einen
Mangel, der ihre Tauglichkeit zum vertragsgemäßen Gebrauch aufhebt, oder
entsteht während der Mietzeit ein solcher Mangel, so ist der Mieter für
die Zeit, in der die Tauglichkeit aufgehoben ist, von der Entrichtung
der Miete befreit. Für die Zeit, während der die Tauglichkeit gemindert
ist, hat er nur eine angemessen herabgesetzte Miete zu entrichten. Eine
unerhebliche Minderung der Tauglichkeit bleibt außer Betrach
t.

Betrachten Sie auch diesen Satz!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten