Frage von 0176W, 21

Stromanbieterwechsel wegen der Preiserhöhung?

Grüße an alle zusammen!

Habe folgende Frage - mein Stromanbieter hatte die Preise erhöht, Ich habe daher den Vertrag mi ihm gekündigt. Die Kündigung wurde bestätigt zum 31.03.2016. Der neue Stromlieferant hatte mich informiert, dass er selbst meinen Vertrag mit meinem alten Stromanbieter kündigt. Einige Zeit später ruf er mich zurück und bestätigte die Kündigung zum 31.03.2016. Einige Zeit später rufte er mich zurück und sagte, dass der neue Stromzulieferervertrag zum 06.04.2016 aktiviert wird.

6 Tage später, am 07.04.2016 meldet sich der alte Stromanbieter und bedankt sich bei mir für den neuen Stromvertrag.

Ich habe keinen neuen Vertrag mit meinem alten Anbieter ausgehandelt, bloß sie hatten reserchiert und haben herausgefunden, dass der neue Vertrag erst am 06.04.2016 beginnt. Da zwischen liegt praktisch eine Woche. Eine Vertragsverlängerung haben sie damit argumenitert, dass sie gesetzlich verpflichtet gewesen waren, einen neuen Vertrag ohne mein Einverstanden abzuschließen, um mich ununterbrochen mit dem Strom beliefern zu können.

Frage - was nun? Muss ich jetzt für 2 Stromverträge zahlen? Ich habe immer noch eine Leitung, keine zwei! Wer ist schuldig dran? Wie kann ich jetzt gegen den alten Stromanbieter vorgehen? Ich habe doch schließlich bei ihm nichts unterschrieben und nichts bestellt.

Danke für Ihre Hilfe!

Antwort
von Odenwald69, 11

das problem ist das du 2x gekündigt hast sprich 1x selbst und einmal durch den neuen Anbieter.  Normal ist das kein Problem , ich lasse immer den neuen Anbieter beim alten kündigen das geht automatisch.

In der einen woche hast du natürlich strom allerdings vom Netzanbieter/versorger ...  zum grundpreis der ist natürlich höher aber verkraftbar.

Antwort
von Rosswurscht, 16

Du musst auf keinen Fall beide zahlen, es kann ja nur einer Liefern. Die Frage ist jetzt, wer darf liefern.

Ich weis nicht ob der "alte" einfach verlängern kann. Allerdings steht dir immer Strom zu, so das der alte liefern musste - sonst hättest du keinen Strom gehabt.

Mit Hinweis auf den bestehenden Vertrag kannst du einen der beiden wiederrufen. Welchen weis ich aber nicht.

Kommentar von Odenwald69 ,

siehe oben meine antwort,  in der 1 woche springt der Netzversorger zum Grundtraif preis ein. ist kein problem .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community