Frage von Seelenloseleere, 74

Stromanbieter...rechnungen?

Was kann man machen wenn ein Stromanbieter ohne grund rechnungen schickt in lächerlichen höhen und wenn man die nicht bezahlt sie einem den Strom abstellen?

Der Anwalt wollte auch nichts machen. Danke für die antworten.

Antwort
von brummitga, 34

der Stromanbieter hat dir aber eine vertraglich vereinbarte Leistung erbracht ?

Das hängt doch nicht daran, ob du die Rechnung lächerlich findest oder nicht. Ich glaube auch nicht, dass der Anbieter ohne Grund eine rechnung verschickt.

Wenn doch, da gibt es ein e technische Möglichkeit, die nennt sich Telefon, da kannst du den Anbieter anrufen und die Sache klären.

Antwort
von Huflattich, 37

Schon merkwürdig wenn schon ein Rechtsanwalt nichts tuen will .

Wenn Du Zweifel an der Höhe hast, lege halt Widerspruch ein und lasse das E-Werk vorbeikommen , 

Vielleicht gibt es Stromdiebstahl bei Euch im Haus.

Manchmal ist es schon erstaunlich wie hoch der eigene Verbrauch wirklich ist ........Computer, Pumpen der Heizung, Waschmaschine , Stromverbrauch für den Durchlauferhitzer etc.etc.

Du hast doch den Zählerstand selbst abgelesen und übermittelt - Eine Rechnung für Elektrizität kommt zumindest bei mir nur einmal im Jahr ...........

Kommentar von brummitga ,

nur mal so nebenbei: Stromdiebstahl kann es nicht geben.

Kommentar von Huflattich ,

Im Mietshaus sicherlich - warum denkst Du, dass es das  nicht geben kann ?

Kommentar von brummitga ,

ist nur eine Kleinigkeit, falls jemand nachlesen will. Nennt sich im STGB "Entzug elektrischer Energie" ( § 248 c STGB )

Kommentar von Huflattich ,

nicht das ich das jetzt verstehen müsste .....

Kommentar von MarcWOe76 ,

Da gibt es schon fiese Sachen. Hatte mal eine Wohnung in einem Haus mit 4 Parteien, bei der die Treppenhausbeleuchtung mit an meinem Zähler hing - tolle Wurst!

Und bis man das erstmal rausfindet...

Antwort
von albatros, 6

Hast du denn mit diesem Anbieter einen Liefervertrag abgeschlossen?

Antwort
von Biberchen, 26

da würde ich direkt zum Kundendienst des Anbieters gehen und dort mein Anliegen vortragen.

Antwort
von oxygenium, 34

das ist ganz schwer nachweisbar und kaum zu überprüfen.

Beim Gericht( auf Grund einer solchen Geschichte) haben sie mir gesagt,wer irgendwo neu einzieht,der sollte sehen das er komplett einen neuen Zähler kauft.

Kommentar von brummitga ,

es geht auch einfacher: Nr. vom Zähler und Zählerstand notieren oder gleich den Zähler incl. Nummer und Stand fotografieren und an den Anbieter deiner Wahl schicken. 

Kommentar von oxygenium ,

habe ich damals alles gemacht und nix ging.

Antwort
von ersterFcKathas, 40

stromanbieter schicken ja normalerweise nur 1 x im jaht eine abrechnung.. mit guthaben oder nachzahlung.. wieso bekommst du rechnungen ??  mtl ???

Kommentar von Seelenloseleere ,

ich habe keine ahnung...die haben mir so eine abrechnung mal geschickt, waren irgendwas mit 700 euro, habe bezahlt und dann kamen paar monate später immer wieder briefe das im vorherigem jahr was nicht bezahlt wurde. Wie gesagt habe dann mahnungen bekommen und eines tages haben sie mir den strom abgestellt. musste dann 1000 euro bezahlen.Und Monate später kamen wieder mahnungen.

Kommentar von Huflattich ,

Nun, dann hättest Du schon da reagieren müssen.... .

Kommentar von ersterFcKathas ,

zahlste denn mtl. keinen abschlag ????

Kommentar von albatros ,

War das CareENERGY? Da ist das üblich! Obwohl bezahlt, wird behauptet, dass nicht bezahlt wurde. Die Firma ist berühmt berüchtigt

Kommentar von Seelenloseleere ,

ja aber jetzt wollen sie schonwieder 1000 euro...ich kann kein zweites mal das geld auftreiben...geht nicht. wo nehmen sie denn bitte diese summen her? 2000 euro für nichtmal 2 jahre

Kommentar von Seelenloseleere ,

klar

Kommentar von ersterFcKathas ,

oki.   ganz von vorn... du hast ne mietwohnung , zahlst mtl einen abschlagsbetrag an deinen stromanbieter , bekommst 1 x im jahr eine abrechnung mit nachzahlung über 700 € ,  die haste bezahlt und dann haben die natürlich den mtl abschlag erhöht.. schätze mal erhöhung um ca. 60 - 70 € .. Haben  die den auch abgebucht ..den erhöhten abschlag mein ich jetzt ???

Antwort
von kenibora, 30

Einen Grund gibt es bestimmt! Bist Du Mieter oder Eigentümer...?

Kommentar von Seelenloseleere ,

mieter

Kommentar von kenibora ,

Dann sprich zunächst mit Deinem Vermieter/Eigentümer darüber

Kommentar von brummitga ,

der Vermieter hat damit nichts zu tun, es sei denn, es handelt sich um den "Hausstrom". Für den privaten Stromverbrauch ist doch der Vermieter nicht zuständig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community