Frage von ChrisM2704, 28

Stromanbieter bei Hauseigentumswechsel?

Hallo zusammen, folgendes "Problem" haben wir zur Zeit. Wir sind vor 3 Jahren zu einem günstigen Stromanbieter gegangen, welcher auch brav die letzten 3 Jahre die Preise nicht erhöht hat. Leider haben wir das letzte Dokument welches er uns geschrieben hat vergessen uns es genauer anzuschauen. Dort stand drin das die Preise aufgrund von irgendwelchen fadenscheinigen Behauptungen erhöht werden müssen. Leider haben wir aber auch das Sonderkündigungsrecht verpasst und sind somit für 12 Monate in den unglücklichen Tarif gerutscht. Jetzt zur Frage: Das Eigentumshaus in dem wir wohnen läuft zur Zeit noch auf den Namen meiner Mutter, soll aber demnächst umgeschrieben werden auf meinen Namen. Wie verhält es sich da dann mit dem Stromanbieter? Ein neuer Eigentümer kann ja eigentlich nicht dazu gezwungen werden den Stromtarif vom Vorgänger zu übernehmen oder sehe ich das falsch ?

Antwort
von maggylein, 20

Du kannst dich mit der Anmerkung "Umzug" einem neuen Anbieter anmelden. Automatisch wird deine Mutter abgemeldet.
Ggf kann es sein wenn da ne Klausel drin ist das der Vertrag bei Anmeldung schriftlich gekündigt oder mitgenommen werden muss das da noch was weiter läuft. Normales Vorgehen ist aber das durch eine Anmeldung auf einen neuen Namen automatisch der Vertrag vorher angemeldet wird. Bist du schon im Grundbuch eingetragen? Notfalls wäre das nen Nachweis wenn was benötigt wird

Antwort
von JohannesJ54, 16

Der Bewohner hat einen Vertrag mit dem Stromanbieter, nicht der Eigentümer der Wohnung. Beim Wechsel des Eigentümers ändert sich also vertraglich nichts. ### wenn der neue Eigentümer in das Haus einzieht, muss er den Vertrag des bisherigen Bewohners nicht übernehmen, aber das ist bei dir ja nicht der Fall. #### Bei Ferienwohnungen hat der Vermieter den Vertrag mit dem Stromanbieter abgeschlossen, aber bei normalen Mitwohnungen st der Mieter üblicherweise der Kunde.

Antwort
von berlina76, 17

Deine Mutter müsste den Vertrag kündigen und als Kündigungsgrund einen Umzug angeben, wenn sie das nicht beweisen kann ist es egal wem das Haus gehört, es kommt drauf an, wer drinn wohnt.

Antwort
von EinGast99, 15

irgendwelchen fadenscheinigen Behauptungen

Schön wie jeder die Preisgestaltung von anderen einschätzen kann und weiß, dass diese ncht korrekt sind.

Jetzt zu Deiner Frage. Wer ist der jetzige Kunde: Du oder der Eigentümer? Solltest Du der Kunde sein, ändert sich durch den Eigentumsübergang an Dich nichts am Vertrag.

Ist dagegen Deine Mutter die Kundin kann man den bestehenden Vertrag zum Tag des Überganges beenden (Achtung Zählerstand ablesen und melden) und Du könntest Dich bei einem anderen Anbieter neu absichern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten