Frage von Ina111989, 69

Strom Todesfall ?

Hallo ...

Leider ist meine Tante vor kurzem verstorben, und wir wohnten alle im selben Haus (Mehhrfamilienhaus). Meine Tante wohnte im Erdgeschoss und wir wohnen im Obergeschoss. Einziger Erbe bin ich.

Jetzt wollen wir die Wohnung meine Tante renovieren/sanieren, weil wir dann nach unten ziehen möchten.

Jetzt meine Frage: Meine Tante hat monatlich ihren Strom bezahlt und wir bezahlen für unsere Wohnung monatlich auch unseren Anteil. Muss ich den Strom jetzt kündigen von meiner Tante oder weiterlaufen lassen?

Antwort
von autmsen, 47

Mach eine Kopie des Totenscheins und schicke ihn dem Lieferanten als Begründung zur außerordentlichen Kündigung des Vertrages. Das ist der normale Rechtsweg in solchen Fällen. Also auch in allen anderen denkbaren Fällen die Dir noch bewusst werden mögen wie Müllentsorgung, Wasser und so fort aber auch bezogen auf Versicherungen und weitere langfristige Verträge. 

Kommentar von Ina111989 ,

Danke für die Antwort. Also melde ich den Strom meiner verstorbenen Tante ab. Da wir nach unten ziehen wollen, muss ich unseren Strom dann von oben auch abmelden und mit dem separaten Stromzähler von unten wieder anmelden?

Kommentar von autmsen ,

Sehr geehrte XY,

anbei Kopie der Sterbeurkunde von Frau XY, bei Ihnen unter Mitgliedsnummer 23534903 geführt. 

Aufgrund des Todes von Frau XY kündige ich hiermit außerordentlich den mit Ihnen von ihr geschlossenen Vertrag. 

Bestenfalls nimmst Du dann eine neue Seite um auszuführen dass Du von Stromzähler zu Stromzähler wechseln möchtest. Denn hier liegen zwei unterschiedliche Sachbearbeitungsfälle vor. Da ist es gut wenn zwei Seiten zur Hand sind damit beide von der jeweils zuständigen Sachbearbeitung zügig bearbeitet werden können. 

Lasse Dir im zweiten Schreiben schriftlich mitteilen ab wann die Umstellung des Strombezuges frühestens möglich ist. Vorausgesetzt natürlich Du möchtest so schnell als möglich diese Veränderung und magst keinen Termin vorgeben. 

Bei Terminvorgabe lese bitte erst den Vertrag welchen Du mit den Unternehmen geschlossen hast. Denn da kann es sein dass Fristen zu beachten sind. 

Noch mal weil wichtig: 

Schaue alle ihre Unterlagen durch um nur ja keine Versicherung zu vergessen die außerordentlich gekündigt gehört. Denn kündigt Ihr zu spät habt Ihr die Kosten zu tragen. 

Antwort
von Leopatra, 43

Da eine verstorbene Person keine Rechtsgeschäfte mehr abwickeln kann, muss der Vertrag gekündigt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten