Frage von blablabremer, 46

Strom Gas Nachzahlung Fehler durch Baustelle?

Hab eine bombastische Nachzahlung bekommen von 1200 Euro für 4 Monate / Juni - Oktober 900 Strom 300 Gas - wohne alleine und habe bisher 80 Euro als Abschlag gezahlt und soll nun 320 Euro zahlen?

Habe mir daraufhin ein Energiemessgerät gekauft und meine Verbraucher gemessen. Sowie auch die Verbraucher hochgerechnet wo ich nicht direkt messen kann (Duchlauferhitzer/Backofen etc). Nichts was irgendwie auffällig wäre.

Da komme ich auf ca 80 Euro für Strom alles nach oben hin aufgerundet.

Beim Gas habe ich mal mit 0.80 Cent pro m2 gerechnet womit wir bei ca 30 Euro wären (44m2).

Stromklau kann ich soweit ausschließen. Wenn ich alle Stecker ziehe bzw Sicherungen rausmache ist der Zähler bei 0 Watt ( digitaler Zähler mit Wattanzeige 3 Jahre alt)

Das ominöse ist, wir hatten über mehrere Monate eine Baustelle vor der Tür und die waren auch an den Gas/Stromleitungen zugange. (Eine von Wesernetz beauftragte Baufirma / Wesernetz ist Besitzer der Leitungen und Zähler / Tochter der SWB (Stadtwerke Bremen)

Ist es denkbar das die Bauarbeiter mist gemacht haben??

Der Einzugszählerstand wurde übrigens von meinem alten Vermieter durchgegeben. (Der "was für ein Zufall" die Wohnung vekauft hat kurz nachdem ich eingezogen bin. Wusste er evt davon?)

Ansonsten jemand eine Idee wie es zu sowas kommen kann? Soll nun innerhalb von 22 Tagen schon wieder mehr als 400 KW!!! verbaucht haben??! Wie ist sowas möglich??

PS: WOHNE IM Southerrain evt wichtig zwecks der Baustelle und möglicher Fehler

Antwort
von andie61, 19

Die Baustelle kann damit nichts zu tun haben,die hätten nach Deinen Zählern etwas machen müssen damit es überhaupt Auswirkungen auf Deine Zählerstände haben könnte.Hast Du Dir bei Einzug die Zählerstände nicht notiert?Die Versorger müssen die alten Zählerstände ja auch haben,lasse Dir die geben und vergleiche das mit dem was der Vermieter angegeben hat,der Vormieter muss die Zählerstände ja auch angegeben haben bei Auszug.Möglicherweise gab es da einen Verbrauch den der Vermieter hatte,wofür auch immer,den er nun Dir als Nachmieter anrechnen lässt damit er das nicht zahlen muss.

Antwort
von Ingoberta, 31

Das klingt wirklich unnormal. Du solltest diesen Sachverhalt auf jeden Fall deinem Betreiber melden.
Gleichzeitig kann es nicht Schaden mal bei den Nachbarn zu erkundigen. Vielleicht hat jemand ähnliches bemerkt.

Kommentar von blablabremer ,

Andere Mieter den ich bisher fragen konnte hat normale Nachzahlung bekommen..

Antwort
von BleibMensch, 22

Da wurden bestimmt die Zählerstände bei Einzug nicht korrekt angegeben!

Z.B. Strom, da musstest du doch selbst einen Vertrag mit deinem neuen Versorger abschliessen und den Zählerstand nennen !?

Hast du sie selbst aufgeschrieben, ggfs sogar mit Zeugen?

Ein Anruf bei den Versorgern könnte auch Klärung bringen!

Kommentar von blablabremer ,

Siehe Beitrag alter Vermieter hat sie durchgegeben..aber habe ja nun in 22 Tgaen schon wieder angebliche 400 KW verbaucht für Strom...

Kommentar von BleibMensch ,

Tritzdem ist es ja wohl fraglich welchen Zählerstand er durchgegeben hat! Stimmt der mit dem tatsächlichen beim Einzug überein?

Auf jeden Fall schriftlich Einspruch einlegen!

Kommentar von blablabremer ,

Das sowieso..will halt alles soweit vorbereiten wenn ich damit zum Anwalt renne..

Kommentar von BleibMensch ,

Die Nachzahlung basiert dann wohl auf einer Nebenkostenrechnung die entweder der Vermieter selbst oder eine beauftragte Institution erstellt hat und schlichtweg FALSCH ist!

Wahrscheinlich sogar die Gesamt-Nebenkosten eines Jahres mit Anteil des Vormieters!

Kommentar von blablabremer ,

Die ist vom Netzbetreiber also der SWB net von meinem VErmieter..

Kommentar von BleibMensch ,

Dann kläre das mit denen ab, vergiss aber nicht den schriftlichen Einspruch!

Antwort
von acoincidence, 24

Baustelle- nein. 

Was vor dem Zähler ist ist vor dem Zähler 

Unbekannte Energiefresser - vielleicht. 

Der Durchlauferhitzer! Ist der für duschen / Badewanne ? 

Hast du vorher bereits mit einem Durchlauferhitzer heißes Wasser erzeugt? 

Stromdiebstahl duch Nachbarn -vielleicht 

Hat jeder eigene Kellerräume? Gibt es da Steckdosen? 

PS. Die Zählerstände hättest du kontrolieren müssen !!

Kommentar von blablabremer ,

Keine Kellerräume..wieso Baustelle absolut ausgechlossen das die da was falsch verkabelt haben oder so?? Stromklau möglich auch wenn der Z&ähler bei 0 Watt istw enn ich hier alles ausdrehe/ausmache?? (Mit Sicherung drinne Stecker raus probiert sowie auch ohne Sicherung) Ergebniss kein Verbauch..

Durchlauferhitzer hatte ich vorher nicht..aber selbst wenn der Erhitzer viel zieht (Im Bad nicht testbar) (Küche getestet / dort ist es so ein Aufputz Erhitzer oder wie dich sich nennen. Zieht 1800 Watt für den kurzen Moment wo er heizt) 

Woher kommt dann die Nachzahlung von 350 Euro für Gas? Hatte net mal Wasser druff ergo nie angehabt im besagten Zeitraum..ziemlich misteriös das ganze :(


PS: Ich weiß...aber selbst wenn die Daten falsch waren..wo kommen in 22 Tagen nun schon wieder mehr als 400KW her??

Kommentar von acoincidence ,

Alle Sicherungen abschalten außer Durchlauferhitzer. 

Zählerstand aufschreiben 

Dann duschen gehen und danach nochmal den Zählerstand notieren. 

Ein 21 kW Durchlauferhitzer verbraucht 21 kW/h wenn man eine Stunde duscht! 

Die Baustelle ist ausgeschlossen weil man nix "falsch verkabeln" kann. Selbst wenn du dumme Bauarbeiter erwischt hast. 

Kommentar von blablabremer ,

Und wo kommt dann der hohe Gasverbauch her mit einer Nachzahlung von 350 Euro????

Kommentar von acoincidence ,

Das weiß ich nicht. 

Ich kenne weder deine alte Heizung noch deine neue. Ich weiß nicht wie der Abschlag zustande kommt oder wie lange die Heizung im Betrieb ist. 

Aber...

Du hast die Zählerstände nicht beim Einzug kontrolliert. 

Vielleicht gibt es keinen hohen Gas verbrauch. Vielleicht gab es nur ein ablesefehler von deinem Vormieter. 

Ich habe noch nie wenn ein Kunde mich gerufen hatte, einen defekten Zähler vorgefunden. 

Aber immer ein Hinweis auf defekte Geräte, andere Energiefresser und große Einzelverbraucher. 

Lass einen Installateur kommen wenn du genaue Werte willst. 

Das kostet zwar Geld aber dann ist es einfacher zu verstehen

Antwort
von Derimmerlacht87, 4

Hey,

hast den Zählerstand zum Einzugsdatum notiert und geschaut ob der richtige Zählerstand übermittelt wurde?

Was auch oft passiert ist falsches Ablesen! Hast selber abgelesen?

Wieso suchst du dir nicht einen preiswerteren Anbieter damit du nicht für ein und den selben Strom\Gas, der im übrigen nicht von der SWB oder dem Wesernetz ist, deutlich weniger zahlst?

Auf meinem Blog findest du dort nützliche Tipps, Tricksund sparst bares Geld, schau mal rein :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community