Frage von SybilleDu, 70

Strom abgestellt wegen ncht geputzter Fenster?

Meiner Freundin wurde von ihren Vermieter der Strom in der Waschküche abgestellt, weil sie nicht seinen "Termin" zum Fensterputzen eingehalten hat!? Er kann ihr doch nicht vorschreiben, an welchem Tag sie die Fenster putzen muss. Außerdem ist sie im sozialen Bereich tätig und hat ganz unterschiedliche Schichten, auch nachts. Anwalt, Gericht oder Mieterverein dauert viel zu lange und kostet Geld, das sie nicht hat. Was kann man ganz schnell dagegen tun? Sie könnte ja bei mir waschen, aber wohnt zu weit weg. Für Antwort wäre ich dankbar.

Antwort
von Wonnepoppen, 35

Natürlich darf er das nicht!

sie könnte sich mit dem Stromanbieter in Verbindung setzten, normalerweise stellen die den Strom ab, wenn er nicht bezahlt wird!

Kommentar von SybilleDu ,

Bezahlt ist schon und nur in der Waschküche der Strom abgestellt, nicht in der Wohnung,  ob da der Stromanbieter etwas machen kann?

Kommentar von SiViHa72 ,

ich glaube nicht. Da das ja vom VM gemacht wurde. Somit nicht in VVerantwortlichkeit des Versorgers fällt.  der VM ist ehrklich gesagt ein A*, das kann man nichta nders sagen. Wegen Fensterputzen so was??

Antwort
von jcreich, 11

Sie könnte ein langes Kabel von ihrer Wohnung zur Waschmaschine liegen und es wieder entfernen, sobald die Wäsche fertig ist. Die Vorgehensweise des Vermieters sollte sie dennoch mal bei einem Mieterschutzbund ansprechen und sich ggf. Hilfe bei einem Anwalt suchen. Wenn sie den nicht zahlen kann, gibt es die Möglichkeit sich beim Gericht einen sogenannten Beratungsschein ausstellen zu lassen. Damit kann man dann zum Anwalt gehe  und sich (ich glaube es kosten 15€ oder so) beraten lassen.

Kommentar von SybilleDu ,

Lieben Dank, daswerde ich ihr vorschlagen

Antwort
von mcbounty, 43

Wenn es schnell gehen soll! Den Vermieter noch einmal anrufen. Ihm mitteilen, daß es zu unterlassen ist => also pronto Strom wieder aufschalten. Wenn das nicht fruchtet, würde ich tatsächlich die Polizei anrufen. Den Fall schildern - "Gefahr in Verzug" wegen der Notwendigkeit des Stroms. Vielleicht schauen die ja soagr mal vorbei.......

Kommentar von Super49 ,

Ja, genauso würde ich es auch vorschlagen. 

Kommentar von SybilleDu ,

Lieben Dank und du meinst, da tut die Polizei etwas?, ich habe da so meine Zweifel :-(

Kommentar von mcbounty ,

Der Ton macht die Musik! Ich gehe davon aus, daß sie helfen.

Kommentar von Nikita1839 ,

Ruf bei der Nummer der Polizei in deiner Nähe an (nicht über 110) und frag einfach. kostet ja nix

Kommentar von SiViHa72 ,

Gefahr in Verzug wegen kein Strom in Waschküche sei mal dahingestellt. Die Polizei könnte sich da ganz gehörig vera* fühlen.

Kommentar von jcreich ,

Wo bitte entsteht hier Gefahr im Verzug :D

Weil die Wäsche anfängt zu schimmeln und damit die umliegenden Häuser infiziert? :DDD

Die Polizei wird da gar nichts machen. Höchstens lachen^^

Das ist eine privatrechtliche Angelegenheit die wenn überhaupt von einem Anwalt geregelt werden muss.

Andererseits den Mieterschutzbund kontaktieren.

Antwort
von SiViHa72, 16

Ne, das darf er auf keinen Fall.

Leute haben auch mal Urlaub, sind krank.. und Schichtarbeiten sind auch nen Standard.

Auch generell: nein,d arf ein Vermieter nicht. Nicht mal, wenn Deine Freundin die Miete schuldig wäre oder so. Auch nicht teilweise.

Sorry, dass ich das sage, aber der hat einen an der Waffel.

Kommentar von SybilleDu ,

Danke, du hast sowas von Recht, aber sie ist inzwischen sowas von müde, dass sie nicht mehr in der Lage ist, sich zu wehren. Tut mir richtig leid.

Antwort
von M0dj0, 39

Sie soll die Konfrontation mit dem Vermieter suchen, wenn das nichts hilft, dann wird sie immer wieder Ärger mit diesem A**** haben. Sie sucht sich dann besser eine andere Wohnung.

Kommentar von SybilleDu ,

Danke, aber er macht ihr das Leben immer schon schwer mit allen möglichen Schikanen, aber ihr fehlt eben das Geld, um eine bezahlbare andere Wohnung zu finden und es gibt bei uns so gut wie nichts :-(

Kommentar von M0dj0 ,

Es gibt immer was. Habt ihr intensiv gesucht, oder geht ihr nur davon aus.

Zu dem Vermieter: Ich würde ich klipp und klar sagen, dass er das lassen soll, dass sie das nächste Mal die Polizei ruft und ihn anzeigt.

Kommentar von SiViHa72 ,

Dass man regelmäßig lesen kann,.d ass in vielen Orten der Markt für günstige Wohnungen förmlich leer gefegt ist, ignoriert hier wohl wer?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community