Frage von spezies8472,

Strömungsproblem...

Was passiert, wenn ich eine Wasserleitung mit 1 Zoll Durchmesser auf 2 Anschlüsse aufteile, von denen einer ebenfalls 1 Zoll Durchmesser und einer nur 1/2 Zoll Durchmesser besitzt, aber an beiden Anschlüssen jeweils eine Saugpumpe angeschlossen ist, die mit gleicher Leistung saugt? Wer nimmt dann wem das Wasser weg? Ich erinnere mich noch ganz schwach an Strömungslehre im Physikunterricht, aber das ist zu lange her, als dass ich die Gleichungen dafür noch zusammen bekomme. Korrekt wären natürlich 2 Halbzollanschlüsse, aber praktisch wurde es leider anders angeschlossen.

Antwort von newcomer,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

die Pumpe mit den dickeren Rohr bekommt 4/5 vom Wasser, die andere 1/5, da der Strömungswiderstand im kleineren Rohr 4 mal so hoch ist

Kommentar von spezies8472,

Vielen Dank! Da habe ich dann zumindest in die richtige Rechnung vermutet, es nur nicht belegen können...

Antwort von Filburt,

hab ich das richtig verstanden, an den beiden Enden sind die Pumpen? Also eine Pumpe am 1''-Ende und eine Pumpe am 1/2''-Ende?

Uh, geht das nicht anders? - mit der Pumpe am 1/2''-Ende wirst nicht viel bzw. lange Spaß haben, der Verschleiß des Pumpenrades wird sehr hoch sein.

Kannst nicht eine Pumpe in die 1''-Leitung bauen?

Kommentar von spezies8472,

Tja, mein Nachbar und ich teilen uns einen Brunnen, mit einem 1" Ansaugrohr im Boden. Nachdem dieses Rohr verlegt war, habe ich aus meinem Haus heraus ein 1/2" Rohr gelegt, weil es ja schlecht geht, dass 2 Leute gleichzeitig mit jeweils nem 1" Anschluss an ein 1" Ansaugrohr gehen. Mein Nachbar hat jemanden beauftragt, seinen Anschluß vorzunehmen und obwohl mein Rohr schon lange gelegt war, hat dieser Beauftragte jetzt dreist ein 1" Rohr angeschlossen und mir eben erklärt, dass es mein Problem wäre, wenn ich so dumm war, nur ein 1/2" Rohr zu legen... abgesehen davon könnte eh immer nur eine Person zur gleichen Zeit Wasser pumpen... Das als Kurzfassung der Erklärung. Ein neues Rohr kann ich nicht mehr verlegen, da inzwischen der Hauseingang über dem Rohr angelegt wurde...

Kommentar von Filburt,

okay, ihr habt da 'ne gemeinsame Rohrleitung... wenn beide Pumpen nicht parallel arbeiten, geht die Sache, aber sobald er seine Pumpe einschaltet, guckst in die Röhre. Deiner Pumpe zuliebe würde ich dann sofort abschalten.

Naja, sorry, aber der andere "Rohrverleger" hatte da schon irgendwo recht... - wenn 1'' liegt, holst dir da unnötige Verluste rein mit 1/2'', da der Querschnitt nicht 1/2 ist, sondern nur 1/4. Allerdings wär's wieder ausgeglichen gewesen, hätte er das auch gemacht...

Ich hätte da eher an eine größere Pumpe/Hauswasserwerk gedacht, die ihr gemeinsam nutzen könnt...

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community