Frage von Tomas19h, 88

Stress/probleme?

Hi, ich bin seit einiger Zeit ziemlich deprimiert und fange an mein Leben zu hassen..Kleinigkeiten Regen mich ziemlich schnell auf und am liebsten würde ich mich den Gansen Tag nur verkriechen... .

Ich erkläre grob was ich bis heute erlebte vileicht hilft das ein Bild zu machen:

Als ich grade 16 wurde starb mein Dad.. Darauf hin hat meine mum es mit den Drogen die sie nam mit ihrem neuen Freund übertrieben.. Ich kämpfte lange beim Jugendamt das ich in ein heim kam.. Mit 17 bin ich in ein heim gezogen.. Mit 18 dan zu meiner ex die mich 2 mal Betrog und das 2 mal vor meinen Augen... Jetzt wohne ich bei meinem Opa der seit 15 Jahren Krebs hat und ich sehe wie er langsam zerfällt und meine Oma ist mega fürsorglich und fragt alle 20 Sekunden irgendwas... Ich bin nun 19 und habe eine neue Freundin die sehr gut zu mir passt.. Momentan ist sie im Urlaub mit ihrer Familie was eigentlich ok ist für mich doch gestern haben wir uns sehr verkracht wegen einer Kleinigkeit und hat mich dabei ziemlich gekränkt hat mit ihren Worten.. wir haben uns aber wieder vertragen danach.. Doch ich entwickle immer öfters die Gefühle von Eifersucht wie z. B. wen ich Bilder sehe die sie posten wo sie etwas Freizügiger ist bei nem shoting die sie eigentlich für mich zum Geburtstag machen wollte... Es ist nicht so das man da wirklich was sieht ausser das Gesicht aber es bedeutet mir einfach was wen sie sagt die sind für mich und dan sieht es doch jeder andere..

Ich weiß nicht mehr wie ich mit den Problemen umgehen soll.. Es ist alles zu viel momentan und verliere an Selbstbewußtsein und Lebens Freude... Was kann mir in so einem Fall helfen?

PS. Sry für die Rechtschreibung ich bin etwas aufgebracht

Antwort
von Wagnex, 51

Du hattest in deinem Leben schon viele Rückschläge und die jetzige Situation setzt dem Ganzen nochmal eins drauf. Wenn du keine andere Lösung finden solltest, kannst du einen Arzt aufsuchen, der dir dann einen Psychiater empfehlen kann.  Ich selbst bin auch gerade in Therapie und das kann einem sehr helfen.manchmal braucht man einfach professionelle Hilfe!^^ Alles Gute für die Zukunft. :)

Kommentar von Tomas19h ,

Danke für den tipp..  Ich hatte das schon vor gehabt.. Den es war noch mehr zwischen drin.. Und so viele tiefschläge aufeinmal verkrafte ich nicht mehr doch bevor ich den Schritt wage wollte ich die oben stehende frage stellen ob es noch mehr Möglichkeiten gibt weil etwas Angst davor habe das da was größeres dahinter steckt 

Kommentar von Wagnex ,

Wenn du es mit purer Willenskraft schaffst, Respekt! Aber selbst wenn etwas Größeres dahinter stecken sollte, ist das vollkommen in Ordnung. :)

Kommentar von Tomas19h ,

Ich versuche es jeden Tag aufs Neue.. Ich habe seit dem ich denken kann Probleme erlebt und gehabt und jetzt mit bald 20 will ich echt nicht mehr morgens aufstehen.. Ich denke ich sollte das mit dem Psychiater angehen 

Kommentar von Wagnex ,

Genau, irgendwann muss das Leiden auch mal ein Ende haben, damit du die Gegenwart genießen kannst.:)

Kommentar von Tomas19h ,

Darauf hoffe ich wirklich schon sehr lange..  Meine Angst ist es nur das der Psychiater bei mir nichts erreichen kann und solangsam gehen mir die athemzüge und Motivation aus weiter zu leben.. Um ehrlich zu sein spielte ich gestern mit dem Gedanken alles zu beenden..  Doch ich sage mir jedesmal selber das ich darüber stehe 

Kommentar von Wagnex ,

Ich stecke in einer ähnlichen Situation. Wenn du Angst hast, dir selbst etwas anzutun, kannst du jederzeit die Polizei verständigen, also im Notfall. Ich kann dir nicht mit Aussagen kommen wie "das Leben ist schön", oder Ähnlichem, weil ich selbst nicht davon überzeugt bin. Aber ein Psychiater kann dir definitiv helfen! Es wird seine Zeit lang dauern, du hast schließlich viel zu verarbeiten, aber wert ist es das auf jeden Fall.

Kommentar von Tomas19h ,

Ich werde morgen einen Termin bei nem Arzt machen.. Danke 

Kommentar von Wagnex ,

Gerne, viel Glück.

Antwort
von Aleksjan98, 15

Hallo, das mit der Freundin nimm es ihr nicht übel man streitet immer wegen einer Kleinigkeit. Ich bin nicht so wie du vom Leben gefickt worden, aber kann mir vorstellen wie du dich fühlst. Du musst dir einfach Prioritäten setzen was du im Leben willst was du aus dir machen willst. Geh in die Schule, mach deine Matura nach oder mach eine Ausbildung. Arbeite dich hoch oder setze dir Ziele mit deiner Freundin. Was willst du machen, wenn du nicht mehr bei deiner Oma wohnst? Du kannst dir kleine Freuden machen wenn du dir eigene Ziele im Leben setzt und diese erfüllst. Hoffe ich kann dir Helfen. Ich würde auch mal mit einem Psychologen darüber reden sowas hat mir auch ziemlich geholfen.

Kommentar von Tomas19h ,

Ich weiß das ein Streit nun mal dazu gehört aber das gestern war so extrem das es mich stark getroffen hat den sie hat mich behandelt als hätte ich jemanden umgebracht.. Es hat sich zwar gelegt doch denke ich immer zu daran was denke ich normal ist da es erst vor kurzem geschah 

Ich habe zwar echt ein Ziel so einen kleinen Wunsch den ich mir ermöglichen will.. Doch alles was ich erlebte und wie sie Situation gerade ist drückt mich wirklich zu Boden..  Ich versuche morgen einen Termin zu vereinbaren den ich bin wirklich am Ende...  Danke für deine Worte 

Kommentar von Aleksjan98 ,

Du musst dir immer Denken die Welt dreht sich weiter auch wenn dus nicht willst. Jeder Mensch redet mal Scheiße und macht Fehler. Denk an dich. Sicher hast du ihr mal was gesagt was ihr nicht so getaugt hat. Du würdest auch wollen, dass sie dir verzeiht und so kannst du Streit in der Beziehung verarbeiten. Meine Freundin hat mir auch viele Dinge gesagt die mich getroffen haben aber auch ich habe Ihr Sachen gesagt wo ich mir gedacht habe ups da liege ich falsch, wünsche dir viel Kraft!

Kommentar von Tomas19h ,

Ich nehme ihr das garnicht übel den ich habe sie auch wohl aufgeregt obwohl es nichts großes war aber die Dinge fressen sich nun mal in mich und das ist dan das Problem was mich dan wieder so deprimiert hat... Ich perönlich habe ihr noch nichts an den Kopf geworfen da ich mir immer denke der Streit muss nicht sein und was ich sage kommt am Ende wieder schlimmer zurück 

Kommentar von Aleksjan98 ,

Das ist ein großer Fehler wenn du ihr nicht deine Gefühle sagst.

1.) Sie wird denken dass du ihr was verheimlichst

2.) Sie wird den gleichen Fehler immer und immer wieder machen und dich verletzen

3.) wie du bereits sagtest, es wird dich von innen auffressen wenn du alles für dich behaltest

Antwort
von hammeranna, 56

hallo, deine Situation scheint ja echt blöd zu sein momentan. Es hat mich echt irgendwie getroffen weil als ich auf die Frage gegangen bin habe ich nicht so etwas krasses erwartet. Das Wichtigste ist einfach kämpfen und immer an sich selber glauben. Wenn du jemanden zum reden brauchst melde dich einfach mal. Dann können wir ja mal in Ruhe "quatschen". Natürlich nur wenn du magst. 

Kommentar von Tomas19h ,

Danke...  Aber das ist eins meiner Probleme ich will einfach nicht mehr kämpfen.. Das was ich oben schrieb hat das nur grob erklärt und da war einfach viel zu viel das man noch morgens Freude hat aufzustehen.. 

Kommentar von hammeranna ,

Wie wäre es für dich komplett neu anzufangen mit allem. Ausziehen unabhängig von Familie etc. wäre das vielleicht eine Option für dich. Oder einfach wirklich eine Therapie zu machen. Es zeigt echt Stärke wenn man sich selber helfen lässt und zu sich und seinen Fehlern steht.Das ist ja echt keine Schande. Mach dich einfach mal schlau

Kommentar von Tomas19h ,

Ich bin gerade dabei das 3. Mal neu zu starten und habe 2 abgebrochen ausbildungen hinter mir und bin gerade bei der 3. Im 1.  Lehr Jahr.. Ich habe Anträge bei der agentur für arbeit gestellt für die Ausbildungs Beihilfe doch brauchen die noch ziemlich viel Zeit bis die bearbeitet sind und das ich mir eine Wohnung leisten könnte 

Kommentar von hammeranna ,

dann würde ich echt das mit der Therapie probieren. Und einfach immer wieder mit Menschen die dir nahestehen darüber sprechen und wenn du niemanden hast dann halt mit Psychologen usw.

Kommentar von Tomas19h ,

Die einzige Person ist momentan halt meine Freundin mit der ich in meinem Umfeld rede und sie nimmt das schätze ich alles etwas falsch auf und hat durch den Streit selber etwas dazu beigetragen..  Ich schätze ich muss mit einem Psychiater reden

Kommentar von hammeranna ,

Ja gehe es echt mit dem Psychiater an. Ich glaube das ist echt die bedte Lösung damit du dein Leben wieder genießen kannst. Und das mit deiner Freundin wird sich alles wieder einrenken glaub mir. Ich selber war auch mal in Behandlung weil ich als Kind schwere Probleme in der Schule mit einer Lehrerin hatte die mich aufgrund meines Aussehens gemobbt hat. Es war auch keine leichte Zeit aber ich kann echt von mor behaupten dass mich diese ganzen Erfahrungen stärker gemacht haben und ich ohne diesen Scheiß der da war ohne Freunde und ohne Rückhalt nur von meinen Eltern ich nicht das geworden bin was ich jetzt bin. Ich wünsche dir alles alles Gute und wenn du echt mal wen zum reden brauchst ich habe immer ein offenes ohr.

Kommentar von Tomas19h ,

Um erlich zu sein ich war auch schon bei einer Psychologin als im heim war  weil ich ein Trauma von meiner Mutter hatte und ebenfalls in der Schule von 100 Schülern gemobt wurde.. Die Psychologin sprach die ganze zeit mit mir als wäre ich ein 5 jähriger selbst als ich die Psychologin wächselte fing die an mit Übungen die mir nicht helfen konnten und ich dan aus eigenem Willen täglich versuchte alles zu verdrängen und runter zu schlucken.. Nun hoffe ich das der Psychiater mir helfen kann 

Kommentar von hammeranna ,

Was vielleicht komisch klingt ist ich habe zum Beispiel durch ein ganz neues Hobby bzw. Leidenschaft aus meiner Krise herausgefunden. Ich begann Fußballspiele zu schauen und Fan von Borussia Dortmund zu werden. Durch den Verein habe ich zu ganz neuen Leuten gefunden und echt dort Freundschaften geknüpft. Alle haben das selbe Ziel und man kommt immer wieder  mit Leuten zusammen die die selbe Leidenschaft haben. Ich weiß es kling jetzt wahrscheinlich dumm für dich aber mir hat es eben enorm geholfen und ich hatte wieder einen Grund für was ich eigentlich hier bin. Damit meine ich jetzt natürlich keine Sekte oder so aber vielleicht hilft es dir ja auch irgendeinem Verein beizutreten oder etwas was in diese Richtung geht. Wie gesagt mir hat es echt enorm geholfen. Weil man plötzlich mit ganz anderen Menschen zusammenkommt. Es ersetzt natürlich keinen Psychiater aber einfach als Unterstützung um aus diesem Chaos das du hast rauszukommen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten