Frage von David556677, 56

Stress zuhause möglicheiten zumausziehen?

Hey :) ein freund von mir wurd demnächst 18. Hat zu hause ziemlich viele Probleme :/ hat momentan keine Arbeit oder keine schule. Aber zu hause hält er es nicht mehr aus. Was ich verstehen kann. Meine Frage an euch gibt es irgendwelche Möglichkeiten für ihn schnell auszuziehen? Danke schon mal im voraus

Antwort
von Dexter10x, 28

Naja, wenn er nicht arbeitet wird es schon schwer eine Wohnung zu finanzieren. 

Und dabei bleibt es ja nicht. Dazu kommen ja noch Nebenkosten, Strom, Lebensmittel, Kleidung, Rundfunkbeitrag, Versicherung und vielleicht will er ja auch noch telefonieren oder sogar ins Internet.

Der Staat wird da nicht für ihn aufkommen.

Kommentar von David556677 ,

Er sucht sich Arbeit im NotFall geht er auf zeit Arbeit. 

Kommentar von Dexter10x ,

Dann wünsche ich ihm viel Glück bei der Wohnungssuche. Gerade in Städten wird das sehr schwer, weil viele Vermieter vor dem Risiko zurückschrecken.

Risiko deshalb weil er so jung ist und noch nicht in einer dauerhaften Beschäftigung ist. 

Da wo keiner wohnen will ist das noch einfacher, aber dort gibt es in der Regel keine Jobs. 

Kommentar von David556677 ,

Mhhh ok 

Antwort
von beangato, 30

Wenn es ganz extrem ist, sollte er sich mal ans Jugendamt und ans Jobcenter wenden  - u. U. wird ihm eine Wohung bezahlt, wenn er 18 ist.

Kommentar von David556677 ,

Danke für den schnellen Rat. Ich werde es ihm weiter geben. Das Problem was er hat er will nicht in eine wg. Seine Freundin ist momentan in einer und es ist echt schrecklich dort. Aber wenn er eine Wohnung gestellt bekommt und zum jobcenter geht müsste das funktionieren  :)

Kommentar von beangato ,

Viel Glück.

Antwort
von vanbea, 23

er hält es nicht aus, ist relativ. Stress gibt es immer wenn verschiedene Ansichten aufeinander prallen - warum auch immer.

Er soll einen Schulabschluss machen und sich eine Ausbildung suchen, oder einen Job in Vollzeit, Hilfsarbeiter sein Leben lang - egal!

Aber nicht von der Allgemeinheit (Steuergelder/JC) sich sein Leben finanzieren lassen. Zunächst sind die Eltern in der Pflicht - und ich gehe davon aus, das diese von ihm auch einiges (zu Recht) verlangen - eben Schule oder Ausbildung oder Arbeit!

Oder er lässt sich von anderen aushalten.

Kommentar von David556677 ,

Also er will unbedingt arbeiten gehen. Er hat schule gemacht, die will aber die Mutter nicht finanzieren, deswegen kann er diese nicht mehr besuchen :/

Kommentar von vanbea ,

die Regelschule - z.B. Gymnasium, ist kostenfrei. Die Berufsschule im Rahmen einer Ausbildung ebenfalls. Ich verstehe nicht, welche Schule er besucht hat, die Schulgeld verlangt, wenn die Mutter auch nicht viel Geld zur Verfügung hat?

Kommentar von David556677 ,

Ich weiß es nicht genau es war auf jedenFall eine kostenpflichtige schule also es war im Monat um die 80€. 

Antwort
von hannesstarmann, 31

Nur wenn man dem Jugendamt klar macht, dass es unzumutbare Umstände zuhause sind. In dem Fall müssten dann die Eltern erstmal für seine Wohnung aufkommen. Je nach Gehalt Vollständig oder Teilweise. 

Aus Erfahrung weiß ich, dass in so einem Fall ein Gehalt von 4000€ Netto der Eltern dem Jugendlichen 400€ für Wohnung und was man alles so braucht bringt. Glaube da ist das Kindergeld mit eingerechnet. 

Kommentar von David556677 ,

Es ist echt schrecklich dort. Seine Mutter ist allein erziehend und kauft ihm kaum essen und Klamotten usw. Ich würde sagen sie ist ein Messi. Er hat heute auf geräumt und sie hat in Mega angeschrien Mega viel Geld verdient sie nicht :/

Kommentar von vanbea ,

immerhin ist er mit diesen Um- und Zuständen fast 18 Jahre ausgekommen. Jetzt könnte er jobben, etwas für seine Mutter und sich dazuverdienen - oder sich davon die Klamotten selber finanzieren.

Kommentar von David556677 ,

Das Problem an der sache ist er hält es nicht mehr dort aus. Seine Mutter gibt das ganze Geld für sich aus und gibt ihm fast gar nix davon ab. Zu hause bleiben ist ganz schlecht für ihn

Kommentar von hannesstarmann ,

Zum 01.08. beginnen die Ausbildungen, noch ist Zeit sich eine zu suchen und dementsprechend noch dieses Jahr auszuziehen

Kommentar von hannesstarmann ,

Es ist immer schwer zu entscheiden, wann es nun wirklich unzumutbar ist. Er könnte sich ans Jugendamt wenden, aber würde er eine Ausbildung anfangen könnte er sich selbst eine Wohnung leisten ohne die Beziehung zur Mutter abzubrechen.

Wenn erstmal das Jugendamt vor der Tür steht geht der Ärger erst richtig los. Er sollte sich eine Ausbildung suche und eine Einzimmerwohnung nehmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten