Frage von KylieCat, 12

Stress wegen jeder kleinigkeit,was tun?

Hi! Ich erzähle euch jetzt mal eine kleine Geschichte: Heute sollten ich und meine 2Freundinnen ein Referat über ein Wasserwerk halten. In der Pause,kam die eine Freundin,ich nenne sie jetzt einfach susi,zu mir und sagte mir das sie nachhause ginge,da es nicht gut ginge. In der Klasse angekommen sagte ich der Lehrerin,das Susi nachhause gegangen ist,weil es nicht nicht gut ging. Die Lehrerin guckte verdutzt und schrieb was ins Klassenbuch. später fragte sie ab wer denn heute alles vortragen könne. Meine Gruppe war ja nicht komplett also konnten wir auch nicht vortragen. Dann sagte die Lehrerin das hier "Was für ein zufall daas es genau jetzt susi nicht gut geht,das ist Klassenarbeitsverweigerung." Also behauptete sie,dass Susi einfach keine lust hatte vorzutragen.(Ihr ging es wirklich schlecht.) Zuhause angekommen schrieb ich Susi,was die Lehrerin gesagt hatte und sie wurde sauer und fragte mich wieso die Lehrerin denn sowas behaupten würde.Später schrieb sie mir auch noch das ihre Mutter jetzt einen Brief an die Schule schicken solle,wa dass denn solle. So,nach der langen Geschichte kommen wir nun zu meinem Problem: Ich bin so,dass ich mir wegen jeder kleinigkeit gedanken mache,also letztens habe ich mich über jemanden aufgeregt der dann auf einmal hinter mir stand,dann lag ich die halbe nacht wach und dachte darüber nach. Aber diesmal ist es so: Ich habe irgentwie schiss dass,wenn der Brief ankommt die Lehrerin mich drauf anspricht und sowas und dass ich ärger kriege,obwohl es wirklich die Wahrheit ist,da mein anderes Gruppenmitglied dass auch mit gekriegt hat. Was kann ich da gegen tun,dass ich mir immer so einen Stress mache? Lg im vorraus

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von emily2001, 8

Hallo,

du hast getan, was man von dir wollte: du hast die Lehrerin benachrichtigt und ihr gesagt, daß Susi krank sei.

Nun ist es jetzt Aufgabe von Susi, sich evtl. einen Attest zu besorgen. Wenn sie von ihrer Mutter entschuldigt wird, ist es auch gut!

Der Brief ist eine private Angelegenheit zwischen der Mutter von Susi und der Lehrerin. Die Lehrerin wird nicht darüber diskutieren.

Für das Schreiben der Mutter an die Lehrerin bist du überhaupt nicht verantwortlich...Du weißt auch überhaupt nicht, was die Mutter von Susi geschrieben hat.

Vergiß am besten die ganze Angelegenheit. Das sind Lappalien!

Alles Gute, Emmy

Kommentar von emily2001 ,

Danke für die Bewertung !

Emmy

Antwort
von Teambenli, 12

Meine Mama sagte mir immer nichts wird so heiß gegessen wie gekocht.
Das heißt meisten macht man sich im Vorfeld total verrückt und später stellt man fest dass man sich total unnötig so Sorgen gemacht hat.
Es bringt echt gar nix.
Lass die Dinge auf dich zukommen, dann kannst du reagieren.
In diesem bestimmten Fall brachst du dir gar keine Sorgen zu machen, es geht ja noch nicht mal um dich.
Egal ob es deiner Freundin jetzt wirklich schlecht war oder nicht, deine Lehrerin reißt schon keinem den Kopf ab. Nächste Woche ist das alles schon wieder vergessen.
Denk mal darüber nach dass es Menschen gibt die wirklich schlimme Probleme haben und wie froh du sein kannst dass du dich nur wegen solch kleinen Dingen sorgst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten