Frage von lisaelias, 52

Stress mit Schwiegervater was tun?

Hallo

Ich habe seit einiger Zeit Stress mit meinem Schwiegervater und zwar geht es um meinen Sohn der jetzt schon 3 Monate alt ist mein Schwiegervater ist Alkoholiker und ich möchte halt nicht das er mit ihm alleine ist was denke ich mal nachvollziehbar ist.daraufhin ist er echt sauer und versucht alles das er mal 2-3 Stunden alleine ist mit ihm bzw. mit meinem freund und ich darf nicht dabei sein was ich allerdings hinterhältig ist und einfach nicht in Ordnung ist. Ich würde am liebsten den Kontakt zu ihm verbieten nur dann hab ich Stress mit meinem freund.

Antwort
von Hexe121967, 45

ganz klipp und klar: dein kind, deine regeln!  ich würde mein kind nie mit einem alkoholisierten menschen alleine lassen. dein freund muss das akzeptieren und punkt.

Antwort
von palusa, 39

nun wenn dein siefvater zulässt dass du die regel aufstellst "du bist nicht mit meinem sohn allein" muss er zugeben dass mit ihm was nicht stimmt. du kratzt da an etwas was ihm wehtut und deswegen sperrt er sich. es geht vermutlich gar nicht so sehr um deinen sohn sondern dass du ihm damit ein alkoholproblem unterstellst (seine sichtweise) und das muss er vor dir und vor sich selbst mit aller macht von sich weisen. alkoholiker haben es außerdem nicht so mit grenzen.. und versuchen sie gerne mal einzureißen wo immer sie können


du hast absolut recht, er sollte den kleinen nicht allein beaufsichtigen. ein angetrunkener oder sogar betrunkener mensch ist aus mehreren gründen keine geeignete aufsichtsperson. und alkoholiker sind eben sehr oft das eine oder das andere


wie steht dein partner zu der sache? sieht er die notwendigkeit der regel ein?
wenn ihr nicht an einem strang zieht wirds schwierig.. da sind wir wieder bei grenzen. merkt ein alkoholiker dass eine grenze nicht wirklich hart ist nimmt er sie nicht mehr ernst

solange du sich drauf verlassen kannst dass dein partner die aufsicht übernimmt (und auch beim kleinen bleibt) wenn die drei zusammen sind wäre das, aus meiner sicht, kein problem die drei allein zu lassen.

Antwort
von pn551, 43

Wenn solch eine Situation besteht, kann ich nur empfehlen: teile niemals das Sorgerecht mit Deinem Freund. Dann könnte er nämlich auch bestimmen, ob sein Vater mit dem Kleinen alleine bleibt. Frage doch mal den Schwiegervater ganz direkt, warum er mit dem Kind alleine bleiben möchte. Er soll Dir das mal ganz logisch erklären. Das wird er nicht können, weil es keine logische Erklärung dafür gibt. Wenn mir ein Mann, damals als mein Kind klein war, gesagt hätte, er würde gerne mit meinem Kind alleine sein, hätte ich die allergrößten Bedenken gehabt. Ihr wißt, worauf ich anspiele? Mag sein, daß man jemandem Unrecht tut, aber es gibt KEINEN Grund, mit einem Kind alleine zu bleiben.

Antwort
von Pauli1965, 52

Du bist die Mutter und du entscheidest, mit wem dein Kind Kontakt hat. Dein Freund sollte schon Verständnis dafür aufbringen, dass du dein Baby nicht mit einem alkoholkranken Menschen  allein lassen möchtest.

Antwort
von aribaole, 21

Wer ist die Mutter?
Du?
Klasse!
Dann kannst auch du, und NUR du Bestimmen, mit wem und bei wem dein Kind bleibt!
Spielt dein Freund da nicht mit, schieß ihn in den Wind. Denn dann liegt ihm NICHTS an euerm Kind!

Antwort
von Glueckskeks01, 45

Wenn der Freund dabei ist, dann finde ich es noch akzeptabel. Aber mit ihm allein würde ich das Kind auf keinen Fall lassen. Was sagt denn dein Freund dazu? Der wird doch auch wissen, dass sein Vater Alkoholiker ist, oder? Da müsste ihm das Wohl seines Kindes doch auch am Herzen liegen und nicht nur dir.

Kommentar von lisaelias ,

Er findet das unfair und redet sich ein das sein Vater nicht so viel trinkt was natürlicher schwachsinn ist 

Kommentar von Hexe121967 ,

egal ob er viel oder wenig trinkt, solange er alkoholisiert ist, bleibt er mit deinem kind nicht allein. da gibt es doch garncihts drann zu rütteln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community