Frage von EveMare, 99

Stress mit Kollegen, was soll ich tun?

Ich bin eine sehr ruhige Person und versuche mich mit allen gut zu verstehen.. Seitdem ich mein Examen hab werde ich scheinbar falsch verstanden.. Auf der neuen Station hatte ich Schwierigkeiten meine Aufgaben in den Griff zu bekommen, da ich mein Examen gerade erst hatte und noch ziemlich unerfahren war. Da musste ich schon ins Büro zu einem Gespräch, da sich einige darüber beschwert haben ich würde so tun als wäre ich was besseres wie ein Pflegehelfer.. Ich erklärte denen die Situation und wurde dann langsam eingearbeitet sodass es besser wurde.. Das ist jetzt fast 2 Jahre her.

Nun dachte ich, dass alles gut wäre zwischen meinen Kollegen und mir.. Ich habe immer Komplimente bekommen, der Dienst mit mir wäre angenehm..Eine weitere examinierte Kraft mit der ich fast täglich zusammen arbeite ist schon etwas länger in der Pflege und reißt alle Aufgaben an sich. Ich komm kaum dazu meinen Pflichten nachzukommen und das frustriert mich, jedoch lässt sie nicht mit sich reden und wird direkt schnippisch..Ich bekomm schon Ärger wenn ich 3 Stunden alten Kaffe weg Schütte ..

Aber ansonsten hab ich mich mit allen ganz gut verstanden! Heute auf der Arbeit wollte meine Wohnbereichsleitung ein Gespräch mit mir führen.. Es hätten sich Kollegen beschwert, dass ich scheinbar keine Lust zum arbeiten hätte und nichts tun würde.. Ich bin fast aus den Latschen gekippt vor Schock.. Ich habe ihr auch die Situation erklärt und sie sagte mir, dass sie auch nicht festgestellt hätte, dass ich meine Arbeit nicht mache.

Und dann kam alles raus..
Meine PDL kam und beleidigte meinen Kleidungsstyl vor allen Kollegen (voll Peinlich), danach wurde ich als Dumm beschimpft weil ich im Mai heiraten werde und wurde ausgelacht: "Naja bei deinem Alter heiraten? Spar schonmal für die Scheidung!"
Und dann konnte ich mir anhören wie fett ich doch bin und alles...

Ich habe das Gefühl das alle freundlich tun, und dann über mich Lästern und mir jetzt alles was sie denken ins Gesicht sagen..Ich hab keine Unterstützung weder von Kollegen noch von der Pflegedienstleitung (die zu allen sehr freundlich ist nur zu mir nicht)..Ich kann mir nicht erklären weshalb.. In einem Moment sind alle so freundlich und im anderen so gemein.In unserem Altenheim ist das sehr wichtig gemocht zu werden sonst wird man von allen Seiten rausgeekelt..

Auf jeden Fall wurde ich dadurch sehr verletzt.. Ich weiß aber auch nicht was ich tun könnte um mich zu bessern.. Mir wurde auch eine Stelle als Nachtschwester versprochen (mein großer Wunsch). Aber alle Dienste wurden gestrichen weil ich zu wenig Erfahrung habe.. Wie soll ich denn sonst Erfahrung sammeln?? Meine Kollegen hören mir auch oft nicht zu wenn ich etwas wichtiges sagen möchte..

Habt ihr eine Idee was ich tun könnte um sympathischer zu werden?? Ich glaub meine ruhige Art gefällt den Leuten nicht..
Ich habe auch überlegt zu Kündigen und mir etwas anderes zu suchen..

Antwort
von shadowhunter109, 68

Ich würde mich da nicht kleinkriegen lassen.

Wenn es so schlimm ist solltest du dir was anderes suchen.Das ist glaube ich das beste

Antwort
von violatedsoul, 48

Wo das Klima vergiftet ist, kann man nur gehen. Da nützt es nichts, sich den anderen anpassen zu wollen. Und warum auch, wenn es falsche Charaktere sind?

Such dir was Neues.

Antwort
von bachforelle49, 47

Mal abgesehen von Verständigungsproblemen (warum ist das alles bloß so schwer..?) muß ein Plan her, wer was genau macht usw.. Denn das jemand alle Arbeit (eher untypisch) an sich reißt und du es kaum oder besser nicht schaffst, deinen Pflichten nachzukommen, ist hier ein Kardinalproblem, was gelöst werden muß! Dafür ist dein Chef da! Wenn der das nicht packt, wirst du auch weiterhin Probleme haben und kriegen! Um vorzubeugen, daß der Chef weiterhin auch bei anderen, die nach dir kommen, versagt, ist eine Meldung nach oben ganz sicher angebracht! Und du mußt die leider nen neuen Job suchen in einem anderen Alters- bzw. Wohnheim etc.. Geht leider nicht anders!! Und noch was wichtiges: Durch diese Reibereien (kindisch..) leiden auch die - ich sag mal Patienten usw.., das geht gar nicht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community