Frage von Ed99Senpai, 45

Stress mit Eltern, wie kann ich am besten ausziehen, welche moeglichkeiten gibt es ?

Guten Abend,ich bin Schüler, 16 Jahre alt und wohne bei meinen Eltern.Leider verstehen wir uns seit einigen Monaten gar nicht mehr und haben ständig Streit. Ständig bekomme ich zu hören wie nichtsnütz, ungewollt und frech ich sei. Dies artet natürlich in Diskussionen aus die ich ständig verliere. Ihr stärkstes und immerwährendes Argument ist : " Wir sind deine Eltern, wir dürfen das !" Ich Kriege seid Jahren kein Taschengeld mehr, mein Internetzugriff ist auf 2 separate Stunden abends beschränkt, sodass ich nicht einmal richtig für Referate o.Ä. recherchieren kann und werde immerzu niedergemacht und beleidigt. Ich gebe zu, dass es mich mittlerweile nicht mehr verletzt und egal ist. Ich schenke ihren Worten kein Gehör mehr. Wie dem auch sei, heute mussten mein Bruder und ich das komplette Haus putzen ( ein richtiger Frühjahrsputz mit Fenster waschen etc.). Da ich ein Bisschen faul bin was das Putzen angeht habe ich zwischendurch gefaulenzt. Nach kurzer Zeit rastete meine Mutter wie gewohnt aus und ich hatte echt zu viel, also schrie ich zurück, sie solle still sein ( es hat sich so gut angefühlt und ich verspürte eine Freiheit ). Ich weiß, dass es falsch war, aber ich bereue es nicht. Es ist zu viel für mich jeden Tag erniedrigt zu werden. Und weil ich es nicht vor hatte, mich bei ihr zu entschuldigen, schubste sie mich rum, griff mich verbal an, schmiss mich mit Schuhen ab und schrie zu guter Letzt, ich solle doch zum Jugendamt gehen und endlich ausziehen. Nun Frage ich mich, was es für Möglichkeiten für Schüler gibt. Ich machen momentan mein Abitur und bin recht gut dabei ( schlechte Noten habe ich keine, abgesehen von 2 dreien, die ich noch vorhabe zu verbessern).Deshalb wollte, ich fragen ob es eine Möglichkeit gibt eine eigene Wohnung vom Staat oder Jugendamt gestellt zu bekommen, da ich die Ruhe brauche zum Lernen und jetzt, während der Abitur- und Studiumszeit, ungern in eine WG oder neue, fremde Familie ziehen wollte. Bitte um Ratschläge und Unterstützung. Vielen Dank im voraus.

LG Ed

Antwort
von turnmami, 20

Wenn du nicht zuhause massiv körperlich misshandelt wirst, bekommst du bei einem Auszug KEINERLEI staatl. Leistungen (außer Kindergeld). Bis zum Ende deiner Erstausbildung sind alleine deine Eltern unterhaltspflichtig. Diese müssen dir nur Wohnung und Essen stellen. Sie sind nicht zum Barunterhalt verpflichtet. ERGO: Du kannst nur ausziehen (ab 18), wenn du deine Wohnung selber finanzieren kannst. Vielleicht doch einfach mal das Verhalten ändern und im Haushalt mithelfen. Nur weil du daheim putzen sollst, bezahlt weder Staat noch Jugendamt eine Wohnung oder betreutes Wohnen. Solche Plätze sind für wirkliche "Notfälle" reserviert, nicht für Faulpelze

Antwort
von Ostsee1982, 27

Ausziehen kannst du dann wenn du das nötige Geld dafür hast um dir eine Wohnung zu finanzieren. Auch wenn deine Mutter aus Wut geschrien hast "geh doch zum Jugendamt..." das kannst du zwar machen dann wird euch maximal eine Unterstützung zur Seite gestellt. Ein Auszug in zb. betreutes Wohnen wird nur in Härtefällen genehmigt. Wenn du vor hast zu studieren kannst du in eine WG ziehen (mit einem Studentenjob) oder ins Wohnheim. Davor wird sich da nichts abspielen.

Antwort
von XC600, 27

es muß natürlich sofort eine komplette Wohnung sein , eine WG passt dir also nicht (lernen kann man auch in einem WG Zimmer , tausende Studenten machen das ja auch) ...... ganz schön hohe Ansprüche wenn man keinerlei Geld zur Verfügung hat ;) ;) ........... es gibt die Möglichkeit das deine Eltern dir eine Wohnung mieten und natürlich auch bezahlen , vom Staat oder JA bekommst du keine Wohnung gestellt bzw. bezahlt ................

Antwort
von Harald2000, 31

Das scheinen doch schon etwas luxierende Ansprüche zu sein - also wohl kein Grund fürs Jugendamt, eine Wohnung, betreutes Wohnen oder Jugend-WG zu arrangieren - geschweige denn, aus Steuergeldern zu bezahlen.

Kommentar von XC600 ,

er möchte eine eigene Wohnung , keine WG ;) ;) ...... die Teenies denken heutzutage das ihnen das alles "zusteht"

Kommentar von Harald2000 ,

Genau !

Antwort
von IchBinEinStar, 38

Also das geht mal echt gar nicht was deine Eltern da abziehen!! Wirklich unter aller sau und ich verstehe auch warum du das nicht mehr mitmachen willst. Ich würde wirklich zum Jugendamt gehen/anrufen und mich dort informieren! Außerdem sollten deine Eltern dafür wirklich eine gerechte strafe bekommen den eigenen Sohn so zu behandeln. Also mal beim Jugendamt anrufen und fragen was du für Möglichkeiten hast, aber sag nicht direkt dass deine Eltern so sind, sondern frag erstmal was du für Möglichkeiten hättest, wenn deine Eltern dich so behandeln würden. Wenn du nämlich dem Jugendamt direkt das erzählen würdest, was du und hier geschrieben hast, wäre nach kürzester Zeit das Jugendamt vor der Haustüre!

Wünsche dir noch viel erfolg und ich hoffe ich konnte dir ein wenig Helfen! Und lass dich nicht runtermachen von deinen Eltern! Denk dir einfach nur deinen Teil dazu wenn sie was blödes zu dir sagen und nehm dir eine Eltern als negatives beispiel, dass du weißt wie du später mal nicht sein willst bzw wirst! LG :)

Antwort
von sososacc, 45

Zeig keine Schwäche und Beweis es ihnen.

Kommentar von Ed99Senpai ,

Die eigentliche Frage war, was ich für Möglichkeiten habe in eine eigene kleine Wohnung zu ziehen, aber Danke =)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten