Frage von tdcntdcn, 97

Stress im Elternhaus(Gewalt, Geschrei), mit 18 ausziehen (Schüler,Abi)?

Ich bin 18 Jahre alt und besuche die 11 Klasse eines Gymnasiums. Nächstes Jahr mache ich mein Abitur. Mein Ziel ist ein sehr guter Durchschnitt, da ich Medizin studieren möchte. Leider kann ich mich zu Hause nicht konzentrieren beim Lernen. Meine Eltern streiten jeden Tag 1-3 Stunden, während ich da bin. Gewalt, Geschrei und schlechte Stimmung, jeden Tag. Ich habe drei Geschwister. Unsere Wohnung ist relativ klein. Ich möchte ausziehen, damit ich mich endlich für mein Abi konzentrieren kann. Allerdings könnten mir das nicht meine Eltern finanzieren. Gibt es noch andere Möglichkeiten? Ich gebe Nachhilfe und verdiene ca. 140 Euro monatlich und das reicht natürlich nicht für eine Wohnung. Hilft der Staat bei solchen Situationen? Danke im Voraus!

Antwort
von turnmami, 39

Das Jugendamt wird dir nur eine Wohnung finanzieren, wenn du zuhause körperlich misshandelt wirst. Streit und schlechte Stimmung ist hier vermutlich nicht Grund genug!

Antwort
von Arya87, 16

Welche Möglichkeiten es zum Ausziehen bzw. der Finanzierung gibt, haben ja hier schon viele beantwortet. Ich sehe das auch eher schwierig, zumal diese bürokratischen Prozesse auch immer ewig dauern und viel Kraft und Nerven kosten. Diese Zeit und Kraft solltest du lieber ins Lernen investieren, zumal es am Ende wahrscheinlich trotzdem nicht klappt.

Mein Tipp: gibt es denn bei euch in der Nähe Bibliotheken? Die Stadtbibliotheken haben meist bis 19 Uhr auf und gerade Uni-Bibliotheken sind fürs Lernen sehr hilfreich. Es ist sehr ruhig, denn da wollen ja alle in Ruhe lernen, und Zutritt hast du i.d.R. auch, wenn du kein Student bist.

Alles Gute!

Antwort
von Halloweenmonster, 32

Gehe zum Jugendamt. Du kannst ausziehen, und das auch finanziert bekommen. Das kann ich dir 100%ig sagen, ich bin selbst mit 16 ausgezogen, aus ähnlichen Gründen. Psychoterror.

Kommentar von Halloweenmonster ,

Allerdings musst du dafür nachweisen können, dass dies möglich ist. und deine Eltern müssen eine ähnliche Stellungnahme verfassen wie du. also leicht wird es nicht

Kommentar von Halloweenmonster ,

*nötig

Antwort
von Fortuna1234, 49

Mach doch einen 450€ Job. Dazu Kindergeld und ein kleines Zimmer in ner WG - wäre machbar.

Antwort
von herakles3000, 46

Du müstest Wersmal nachweisen das du dort ausziehn must zb weil du die nervliche belastung die dort herscht nicht mehr aushälst und wen dir das ein arzt Atestiert kanst du erst ausziehen.Son gibt es kein geld vom staadt oder du es mus Gewalt gegen dich geben und dan kanst du das zb mit dem jugendamt versuchen.

Auziehne kanst du zwar mit 18 aber du must ja das geld dafür haben das heist dein eigenes Kindergeld +Unterhalt der Eltern und zb ein 450€ job wne möglich erst dan kanst du zb wohngeld beantragen aber das ist auch nicht viel ca 30-50€

Wegen de rGewalr wende dich zb an die Entsprechenden stell den dan kann das auch möglcih sein das du doch ausziehen kanst mit hielfe von einem Amt

Aber nicht wen sich deine Geschwister Bloß Selber Verprügeln.Fatge auch beim jugendamt nach vieleicht wissen die wie du doch ausziehen kanst da es ja auch um deine Ausbildung geht..

Antwort
von glaubeesnicht, 56

Nein, da hilft der Staat nicht! Entweder müssen deine Eltern  das finanzieren oder du selbst.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community