Frage von Samsam1999, 75

Stress armer Ausbildungsberuf mit festen Arbeitszeiten?

Ich bin Momentan dabei mir einen für den übers Gymnasium nach der zehnten Klasse ergatterten Realschulabschluss zulässigen Ausbildungs Beruf zu suchen, nun bin ich jemand der nicht bereit ist in irgendeiner weise seine Komfortzone zu verlassen, ich brauche geregelte Arbeitszeiten und Stress verabscheue ich wie die Pest. Ich möchte morgens entspannt meinen Kaffee trinken und meine Zeitung lesen können um wie an jedem anderen Werktag vor 6 Uhr wieder zu hause sein zu können. Vor 50 Jahren währe ich garantiert Schrankenwärter oder ähnliches geworden. Diese Dinge sind mir nun wichtiger wie ein außerordentlich hohes Gehalt (für Dach und Brot solls nun reichen).

Habt ihr Vorschläge welche Berufe auf meine Beschreibung passen ?

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, 18

Man kann Dir hier einige Ausbildungsberufe nennen die viele Menschen für "stressfrei" halten. Ob das wirklich so ist, steht auf einem anderen Blatt.

Es gibt mittlerweile viele Behörden, bei denen Du auch nicht zuverlässig um 17.00 Uhr Feierabend hast. Die Öffnungszeiten sind mittlerweile auch nicht mehr so starr wie früher, auch Ämter haben i.d.R. mindestens einen Tag pro Woche an dem länger für Publikumsverkehr geöffnet ist.

Viele Berufe in denen früher nicht geschichtet wurde sind jetzt auch auf Schichtarbeit ausgelegt da sich die Arbeitswelt gewandelt hat und jetzt z.B. auch in "Bürojobs" nicht mehr nur von 8.00 bis 16.00 oder 17.00 Uhr gearbeitet wird.

Ob und wie viel Stress Du hast liegt oft auch nicht am Beruf sondern am Ausbildungsbetrieb/Ausbilder und den Kollegen. Da kann Dir niemand vorhersagen, wie das in einem zukünftigen Betrieb läuft, keiner weiß was Du für einen Chef bekommst (egal in welchem Ausbildungsberuf).

Such Dir einen Ausbildungsberuf der Deinen Interessen entgegenkommt. Egal was Du jetzt lernst, niemand kann Dir sagen wie Deine Arbeitszeiten nach der Ausbildung sind, die Arbeitswelt wandelt sich permanent.

Antwort
von troublemaker200, 13

Ich stell mir gerade vor wie jemand mit so einer Einstellung zur Arbeit beim Vorstellungsgespräch sitzt.....

Egal ob Behörden, Verwaltungen oder sowas, Termindruck und hohes Arbeitsaufkommen gibt es überall. Selbst der Schrankenwärter hätte heutzutage noch weitere Zusatzaufgaben bekommen.

Antwort
von loema, 27

Wenn du eine Stunde früher zur Arbeit gehst, kannst du bei jedem Job in Ruhe vorher Kaffee trinken und Zeitung lesen.

Antwort
von versus00, 47

Irgendwo inner Verwaltung. Wenn man da einmal seinen Posten hat, kann man oft recht gemütlich die Eier über die Zeit schaukeln.

Kommentar von MaxNoir ,

Das täuscht nur. Denn Ämter arbeiten auch an den Tagen an denen sie für Bürger geschlossen sind oder nach den Schließungszeiten. Eine Freundin von mir arbeitet beim Finanzamt und ist täglich nicht vor 18 Uhr zu Hause anzutreffen. Sie braucht ungefähr eine halbe Stunde von der Arbeit nach Hause.

Kommentar von versus00 ,

Also ich kenne ein paar Leute, die bei Behörden arbeiten. Klar arbeiten die 5 Tage in der Woche. Aber sie haben ihre 8 Stunden am Tag und das war's. Überstunden gibt's wirklich fast gar nicht. Und von großem Stress bei der Arbeit hab ich da auch noch nix gehört.

Antwort
von acabgt, 45

Ok Opi SamSam,

Du kannst Verwaltungsfachangestellter werden, entweder bei der Kommune, beim Kreis oder bei einer Finanzbehörde.

Klassische Beamtenlaufbahn. Wünsche erholsamen Schlaf.

Antwort
von Seanna, 30

Sozialversicherungsfachangestellter beim Arbeitsamt oder Rentenversicherung.

Kommentar von loema ,

Nö. Die haben Stress ohne Ende.
Überlastung ist da angezeigt. Kein Scherz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community