Frage von Smotrue, 44

Strenggläubigen Eltern erklären man ist Trans?

Ich brauche hilfe.

Also es kann sein es ist nur eine Phase aber vielleicht auch nicht. Ich fühle mich auf jeden Fall schon seit längerem sehr sehr unwohl in meinem Körper. Ich hasse es einfach dass ich nicht den Körper des anderen Geschlechts habe. In meinem Herzen und meiner Seele bin ich einfach nicht das Geschlecht als welches ich geboren wurde sondern einfach...naja das andere. Aber jetzt zum Problem. Meine Eltern sind streng gläubig. Streng katholisch. Ich wurde auch so erzogen und glaube auch an Gott und alles. Aber mein Gefühl kann ich nicht stoppen. Ich habe es eine Weile versucht zu unterdrücken und keine Ahnung. Es geht einfach nicht. Ich fühle mich einfach schlecht. Soll ich es meinen Eltern sagen oder es lieber lassen? Außerdem wollte ich noch fragen wie das geht mit dass man die weibliche Pubertät stoppt und dass die männliche hervor tritt. Und ob man da auch die Einverständniss der Eltern braucht...-,-

Ich freue mich über hilfreiche Antworten

Antwort
von Mignon4, 20

Du bist ein 13-jähriges Kind und in der Selbstfindungsphase. Folglich kann sich alles noch ändern. Es bringt deshalb nichts, jetzt mit deinen Eltern darüber zu reden. Warte ab, bis die Pubertät vorbei ist.

Du müßtest zu einem Psychologen, der dir Hormone verschreibt. Deine Eltern müssen zustimmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community