Frage von PhilippsBlog, 124

Streitigkeiten mit dem Lehrer?

Hallo,

Meine Freundin war einen Monat lang aufgrund von viel Stress krank geschrieben. Nun war sie zwei Tage in der Schule, hat das neue Thema in Chemie aber nie erklärt bekommen. Da sie wegen Stress krank geschrieben war, kann man ja nicht verlangen, dass sie alles trotzdem lernt. Nun hat sie ihren Lehrer um Hilfe gefragt, dieser sagte ihr dazu aber nichts und meinte nur, dass sie ihre Familie fragen soll. Nach einer ganzen Nacht voll lernen ging sie am nächsten Tag erneut zu ihrem Lehrer und bat um Hilfe, wieder keine Erklärung. Nun zu meiner Frage: Darf er die Ex benoten, obwohl er es ihr nie erklärt hat? Wenn nein, gibt es Paragraphen, welche besagen, dass er es ihr wenigstens einmal erklären muss?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von RobertLiebling, 74

Das ist in jedem mir bekannten Bundesland so geregelt, dass sich der Schüler selbst darum bemühen muss, den verpassten Stoff nachzuarbeiten.

Da sie wegen Stress krank geschrieben war, kann man ja nicht verlangen, dass sie alles trotzdem lernt.

Sondern? Soll der Lehrer nochmal jede verpasste Stunde mit ihr wiederholen? Das könnte bei 25 Schülern, die ja alle mal hin und wieder fehlen, ziemlich ausarten.

Antwort
von HannesRe, 13

Es gibt keine Pflicht, dass der Lehrer einem Schüler verpassten stoff erklärt. Sicher ist jeder Lehrer bereit, bei kleinen Unverständnissen zu helfen, aber um den meisten Stoff muss man sich selbst kümmern

Antwort
von dresanne, 76

Warum alles dem Lehrer andichten? Ihr seid eine ganze Klasse. War da niemand bereit, mal ein wenig Nachhilfeunterricht zu geben? Nicht immer nur nach Paragraphen suchen, mal ein wenig Selbstinitiative zeigen.

Kommentar von PhilippsBlog ,

Innerhalb eines Tages?

Kommentar von dresanne ,

Ich denke, Deine Freundin war einen Monat lang krank? Da konnte man schon was arrangieren, zumal das ein Krankheitsbild ist, wo man nicht im Bett liegen muss.

Kommentar von Menuett ,

Wegen Streß krankgeschrieben, dann aber den Stoff aus der Schule abarbeiten?

Kommentar von Dackodil ,

Typisch, die Antwort gefällt nicht, also ein Downvote.

Ekelhaft, daß der anonym vergeben werden kann. Das fördert wirklich niedere Instinkte.

Kommentar von PhilippsBlog ,

Könnt ihr alle nicht lesen? Ich will wissen ob es eine Pflicht gibt, Schülern die aus gutem Grund nicht anwesend waren Themen zu erklären, wenn diese darum bitten.

Kommentar von RobertLiebling ,

Nein, gibt es nicht. Gerne als Nachhilfe, aber da gegen cash.

Schließlich hat der Lehrer ihre Fehlzeiten nicht zu vertreten.

Kommentar von Menuett ,

Nein, die gibt es leider nicht.

Kommentar von thomsue ,

Der Ton macht die Musik!
Und eine Pflicht gibt es natürlich nicht. Jede Stunde fehlen Schüler - das würde gar nicht gehn.

Antwort
von PhilippsBlog, 41

So an alle, ihr geht mir so auf die Nerven. Auch wenn es euch nichts angeht, wie würdet ihr lernen können wenn eure Alleinerziehende Mutter gestorben ist? Wie könntet ihr euch nach endlos langen, quälenden Wochen konzentrieren? Ihr sagt das alle soooo einfach. "Dem Lehrer andichten..." , es gibt wohl Situationen in denen Lernen nicht möglich ist.

Kommentar von thomsue ,

Das Leben ist hart, aber leider nicht gerecht.
Sicher gibt es aber immer eine Lösung, wenn man ordentlich fragt!

Kommentar von Shae69 ,

So hart es auch ist, das ist weder unser Problem noch das Problem des Lehrers. Kommt wohl dann auf den Menschlichkeitsgrad des Lehrers an, aber bock' mal nicht rum, nur weil wir hier deine Frage beantworten, dir aber die Antworten nicht passen.

Antwort
von PhilippsBlog, 56

Ich will wissen ob er es erklären muss wenn sie ihn fragt. Lernt zu lesen! Ich werde für das programmieren bezahlt, ein Lehrer um den Schülern etwas beizubringen. Kann auch schlecht sagen, sie sind 50 Jahre alt, sie hätten das programmieren längst lernen können.

Kommentar von RobertLiebling ,

ein Lehrer um den Schülern etwas beizubringen.

Er hat die Stunden gehalten und damit seine Leistung erbracht.

Wenn Du Karten für ein Konzert hast und wegen Krankheit nicht hingehen kannst, kommst Du ja auch nicht auf die Idee, dass die Band noch mal extra für Dich spielen muss.

Mal so kurz zwischen zwei Unterrichtsstunden den Stoff eines ganzen Monats erklären klingt nicht gerade praktikabel.

Kommentar von PhilippsBlog ,

Das ist mir klar. Nur ich meine, man kann doch schlecht sagen, dass man die Familie fragen soll, wenn man hingeht und sagt man braucht Hilfe. Ich meine es geht hier um die Noten der 11. Klasse. Sowas setzt man doch nicht so leicht aufs Spiel.

Kommentar von thomsue ,

Bei einem guten Lehrer-Schüler-Verhältnis funktioniert das auch. Eine Pflicht gibt es nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten