Frage von zelda4ever2, 59

Streite immer mit meiner Mutter weil sie mir den Kater 'klaut" wie kann ich mich beherrschen?

Hey Leute. Ich weiß nicht mehr weiter... Mein Kater liebt meine Mutter mehr als mich. Ich sitze neben ihm mit Leckerli und er würdigt mich kaum eines Blickes und rennt zu meiner Mutter damit sie im die gibt. Mein fellkneul ist für mich mein bester Freund  (habe nur eine Freundin und die ist die größte märchentante der welt und fühle mich sehr allein und seut dem dachte ich das wenigstens er zu mir hält ). Jedesmal wenn ich seh wie er zu ihr geht und nicht zu mir werde ich traurig und dann meistens sehr wütend. Die lass ich dann an meiner Mutter aus und sage dinge die ich nicht so meine aber ich verletzte sie jedesmal sehr. (Z.b habe ich ihr vorgeworfen sie hätte mein Triko verschwinden lassen) Und es tut mir ja auch immer schrecklich leid aber es passiert trotzdem wieder obwohl ich versuche mich zusammen zureißen nur es funktioniert nicht. Als ich versucht habe es ihr zu erklären war sie nur traurig. Ich weiß nicht mehr weiter...

Antwort
von pingu72, 24

Deine Mutter kann absolut nichts dafür! Katzen suchen sich ihre Menschen aus und nicht umgekehrt. Ich kann verstehen dass dich das traurig und wütend macht aber bitte lasse das nicht an andere aus. Sei weiter lieb zu deinem Kater, spiele viel mit ihm und zeige ihm dass er dir vertrauen kann, vielleicht kommt er dann auch öfter zu dir.

Antwort
von Dackodil, 9

Es tut mir leid, daß ich dir das sagen muß, aber auch bei Katzen und Katern gilt: Wo die Liebe hinfällt.
Liebe kann man nicht befehlen, durch Leckerchen erkaufen, erstreicheln oder was auch immer.

Wenn du eines Tages einen Freund hast, den du liebst, wirst du auch nicht begründen können, warum du ausgerechnet den liebst und nicht einen seiner 20 Kumpels, die vielleicht sogar netter sind.

Der Kater kann dich auch etwas sehr wichtiges lehren: den Respekt vor der Individualität und dem Willen eines anderen Lebewesens, egal ob es nun 2 oder 4 Beine hat, Fell oder Federn hat oder nackig ist ;-)

Freu dich daran, daß es dem Kater gut geht, er gesund ist und Freude am Leben hat und laß deine Laune nicht an deiner Mutter aus.
Am besten siehst du ein, daß du keinerlei Grund für schlecht Laune hast.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 14

Also erst mal, Deine Mutter klaut Dir Deinen Kater keineswegs.

Für eine Katze ist die Person, die für sie sorgt, also sie füttert, ihr Katzenklo reinigt und sie verwöhnt, immer die erste und manchmal auch die einzige Bezugsperson.

Vielleicht sorgst Du mal ein wenig mehr für Deine Katze, indem Du sie regelmässig fütterst, statt Deiner Mutter, sie öfter mal bürstest und mit ihr spielst und ich denke, dann wird Deine Katze auch mehr zu Dir kommen.

Nur hin und wieder der Katze mal ein paar Leckerlis geben, genügt für ne Katze nicht.

Versuche einfach mal, Deine Katze ein wenig besser zu verstehen, dann musst Du auch Deiner Mutter keine Vorwürfe mehr machen, oder wütend oder traurig sein, wenn Deine Katze Deine Mutter bevorzugt.

Antwort
von MaschaTheDog, 14

Ist doch eigentlich egal wen der Kater mehr mag :)

Ich mache auch alles mit meiner Hündin,Spiele mit ihr,Beschäftige mich mit ihr aber trotzdem kommt sie immer zu meiner Mutter,man kann keinen Schritt mit ihr laufen wenn meine Mutter draußen mal stehen bleibt wartet sie auf meine Mutter,bei mir ist das nie so.

Aber so ist es halt und man kann es nicht ändern,der Kater hat sich halt seinen Menschen ausgesucht.:)

Versuche damit klar zu kommen,lieben kannst du deinen Kater ja trotzdem noch :)

Antwort
von Woropa, 19

Deine Mutter klaut dir nicht den Kater.  Der Kater geht eben gerne zu ihr. Katzen sind sehr eigenwillige Tiere, die machen, was sie wollen, dagegen kannst du nichts machen.  Versuche deswegen nicht mehr sauer auf deine Mutter zu werden.  Deine Mutter kann nichts dafür.   Nutze einfach die Zeit, wenn deine Mutter nicht zu Hause ist und verbringe dann Zeit mit deinem Kater. 

Antwort
von majaohnewilli, 26

Hi,

ich kann dich gut verstehen, aber nimm die Zutraulichkeit Eures Katers nicht zu persönlich!

Ich habe ein ähnliches Verhältnis zum Hund meiner Mutter. Ich (die Mama) bin total angenerft vom Hund meiner Mutter aber mein Sohn liebt ihn abgöttisch. Und er überredet mich immer wieder den Hund zu holen und bei uns übernachten zu lassen. Manchmal lass ich mich überrreden und wir haben dann genau das gleiche Problem wie du: Der Hund rennt mir die ganze Zeit nach, was mich total nervt. Mein lieber Sohn setzt Himmel und Hölle in Bewegung um vom Hund erkannt und beachtet zu werden und erntet nicht einmal Verachtung.

Keine Ahnung was in den Tieren vorgeht, offenbar wissen die nicht wer es wirklich gut mit ihnen meint und sie ehrlich liebt. Das darfst du dann aber wirklich nicht deiner Mama anlasten weil die kann ja auch nix dafür. Im Gegenteil: Wenn es ihr so geht wie mir wäre sie heilfroh wenn du ihr den Kater abnimmst, aber wie soll das funktionieren wenn der so doof ist und am falschen' Herrchen' hängt?

Nimms ihr nicht übel und sei trotzdem lieb zum Kater, vlt erkennt er ja irgendwann seinen 'Fehler':-)

Antwort
von Lilly11Y, 16

Das ist natürlich nicht so einfach für dich.

Aber weder deine Mutter, noch der Kater oder du, können etwas dafür, daß das Tier gern zu deiner Mutter geht. Da stimmt wohl einfach die Chemie.

Vielleicht hat der Kater auch gespürt, daß du ihn dazu bringen möchtest, lieber bei dir zu sein. Das bewirkt oft das Gegenteil und Katzen sind sehr feinfühlig.

Geh da etwas gelassener ran und signalisier dem Kater, daß er entscheidet, ob er zu dir kommt und du einfach nett bist und abwartest.

Allerdings solltest du dich auch darum kümmern, mehr Freunde zu finden. 

Ein Sportverein ist dafür immer ganz gut geeignet. Da wird sich sicher etwas passendes für dich finden.

Alles Gut

L. G. Lilly

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community