Frage von ClowdyStorm, 110

Streit wegen Geld. Warum?

Habe mein Freund gerade rausgeschmissen, jetzt fühle ich mich mies.

Es geht um folgendes: Geld!
Ich arbeite aber verdiene nicht soviel, zumindest reicht das gerade für eine Person. Wenn er zur besuch ist, was auch für längere Zeit andauern kann, dann kauft er viel Lebensmittel ein, ohne das ich was sage. 
Ich kaufe eben nur das was ich esse aber wenig, damit es nicht kaputt gehen kann.

Er kommt auch oft vor das er einfach Geld da lässt, obwohl ich es nicht haben will. Ich gebe aber auch zu das Geld nach einer Weile zu verbrauchen, wenn es mir etwas fehlt.
Er selbst wohnt wieder bei seinem Vater, obwohl er sich immer darüber beschwert wie schlecht und S dort ist, wie blöd und ungebildet sein Vater und die Frau seines Vaters sind. Er hat mit 30 seine erste Ausbildung angefangen, wollte nicht alleine oder bei mir wohnen, weil es zu umständlich für ihn wäre, deshalb lebt er noch bei seinem Vater. Ich hatte ihn mehrere Vorschläge gemacht, die er alle abgelehnt hatte.

Nun, heute hat er wieder damit angefangen über Geld zu sprechen, was nicht schlimm ist aber er hat mich als Lügnerin bezeichnet. Er will immer sehen oder wissen wofür ich mein Geld ausgebe. Obwohl ich immer alles offen lege, behauptet er ich würde lügen über meine Ausgaben. Er sagt er kann mir nicht vertrauen und ich mache ihn zum blödman.
Er gibt mir was, ohne das ich überhaupt darum bitte, ich bin natürlich dafür dankbar, aber er wirft es mir bei jeder Gelegenheit ins Gesicht, auch beleidigt er mich unnötig in meinem Zuhause.

Mir war das irgendwie zuviel und jetzt habe ich ihn rausgeschmissen. Bevor er ging sagte er noch das ich ein schlechter Mensch wäre und das ich ihn Unterstützung geben sollte. Aber wie sollte ich jemanden Unterstützen der mich ständig beleidigt, respektlos mir gegenüber ist, sich über alles und jeden beschwert, mir alles vorwirft was er für mich tut oder lässt, ständig negativ drauf ist und extrem undankbar?
Habe ich mich daneben verhalten? Ich fühle mich so schlecht 😥

Antwort
von Ostsee1982, 39

Er sagt er kann mir nicht vertrauen und ich mache ihn zum blödman.

Du hast schon so viele Fragen zu deiner Beziehung eingestellt und hattest schon viele gute Antworten bekommen. Wenn du an deiner Situation nichts ändern willst frage ich mich warum du immer wieder von Außenstehenden Antworten haben möchtest wenn du sie schlussendlich doch nicht annimmst? Wie du schon mehrfach erwähnt hast, du bist eine erwachsene Frau in einer 11 jährigen Beziehung. Du musst mit deinem fast 30 Jahren doch selbst einschätzen können wie du mit deiner Situation umgehst und entsprechend eigenverantwortlich handeln. Es ist immer einfacher sich hinterher zu beschweren als vorher darüber nachzudenken. Du bist 30, nicht 15 und entsprechend solltest du dich verhalten. Das dich dein Partner angeblich respektlos behandelt und dich beleidigt ist doch auch nichts Neues. Du bist diejenige die es immer wieder zulässt und solange das so ist wird sich auch nichts ändern auch nicht durch ständiges jammern bei GF.

Kommentar von SuMe3016 ,

DH

Kommentar von ClowdyStorm ,

Ja, ich jammere viel. Ich bin so aufgewachsen. Nichts ergibt Sinn. Meine Handlungen sind totaler Unfug.

Es ist meine erste Beziehung und was anderes kenne ich nicht. Ich habe Angst, darum fällt es mir schwer los zu lassen. Ich kenne keine "wahre Liebe" , keine "Zärtlichkeit" , kein "Respekt" , weil mir nie jemanden das gegeben hat, egal ob Familie oder Beziehung.

Als Kind hin und her geschmissen, keine Zeit für mich, keine Zeit zu reden, keine Zeit sich mit mir zu beschäftigen.

Heute mit meinem fast 30 Jahren, hat sich nichts geändert. Mutter, die einzige "Familie" hier in DE, mag mich nicht. Sie beleidigt mich, will mich verändern, nörgelt an alles was ich tue oder lasse, macht sich über mich lustig manchmal auch vor anderen. Sie beleidigt und beschimpft mich, das ich als erwachsene Frau heulend nachhause gehe, aber ich bin schuld an allem.

Meine Familie in der Heimat interessiert es auch nicht und um ganz ehrlich zu sein, ich kenne sie nicht alle, wie den auch wenn man als Kind mal hier mal dort ist und man nicht weiß wo sein Zuhause ist?

Ja ich jammere. Ich habe auch nichts anderes übrig. Ich weiß nicht was normal ist in einer Beziehung und was nicht, den was anderes kenne ich nicht.

Alleine sein wäre für mich das beste, dann jammere ich auch nicht.

Kommentar von Ostsee1982 ,

Ob es deine erste Beziehung ist oder deine dreißigste, du merkst doch, dass es dir nicht gut tut und das ist der Punkt. Das automatisiert sich und eine möglicheTrennung wird dadurch immer mehr eschwert aber nicht durch Liebe sondern Gewohnheit und Abhängigkeit. Sich mal einen Rat einholen, von Freunden, Bekannten, Verwandten, auch über das Internet ist ja nicht verkehrt aber du suchst ja keinen Rat um aktiv etwas zu verändern sondern - so habe ich den Eindruck - Menschen die dir im Dauermodus virtuell das Händchen halten und mitleiden. Vielleicht wäre es doch mal an der Zeit, dass du dir professionelle Hilfe suchst um dein Elternhaus zu verarbeiten, den Selbstwert aufzubauen, um ein eigenständigeres und selbstbestimmteres Leben zu führen und dadurch auch die Chance haben, dass sich Sichtweisen weiterentwickeln, sich die Persönlichkeit weiterentwickelt und du dir selbst die Chance gibst im Leben positive Erfahrungen zu sammeln mit Menschen die dir gut tun.

Antwort
von Othetaler, 31

Deine Reaktion ist absolut nachvollziehbar. Das mal vorab.

Dass er dir öfters Geld zusteckt, ist zwar nett von ihm, aber das macht er ja freiwillig. Dadurch hat er natürlich nicht das Recht Rechenschaft von dir zu verlangen. Wenn ihm deine Ausgaben nicht passen, soll er es einfach lassen.

Was ihn jetzt dazu gebracht hat, das Thema derart eskalieren zu lassen, kann ich leider nicht nachvollziehen. Wahrscheinlich hat irgendwie ein Wort das andere gegeben und dann ist es eben ausgegangen, wie es ausgegangen ist.

Du brauchst dir nichts vorzuwerfen.

Du solltest dir aber überlegen, wie es weitergehen soll. Wenn das öfters vorkommt, solltest du ernsthaft darüber nachdenken ob er der richtige Freund für dich ist. Ihr seid ja schließlich keine Teenies mehr.

Antwort
von Joschi2591, 32

Schlafe eine Nacht darüber.

Morgen fühlst Du Dich schon viel besser. Und bist vielleicht froh, diesen Schritt gemacht zu haben. Im Moment ist das Gefühl sicher blöd und unangenehm, aber das vergeht auch wieder.

Was willst Du mit so einem Typen?

Wenn er Dich beleidigt und nicht respektiert, ist eine gesunde Basis für eine Freundschaft nicht vorhanden.

Hör auf, ihn zu treffen und noch irgendetwas von ihm anzunehmen.

Mach ein Ende und fang von vorne an.

Antwort
von konstanze85, 19

Warum bezeichnest Du IHN denn als undankbar? Das habe ich nicht verstanden.

Nun, wenn Du das Geld von ihm nicht willst und Dich falsch behandelt fühlst, dann hör auf es anzunehmen. Und lass ihn auch keine Lebensmittel einkaufen, die ihr nicht gemeinsam verbraucht.

Dann dürfte das erledigt sein.


Kommentar von ClowdyStorm ,

Wenn ich bei der Arbeit bin und er bei mir zuhause ist, kann ich nicht sehen was und ob er was einkauft. Oft komme ich heim und er hat ganz viel eingekauft. Ich rede und bete ihn darum es bitte sein zu lassen, aber hören tut er nicht.

Das mit dem undankbar meine ich damit, dass er zb. sich undankbar verhält gegenüber sein Vater der bei sich wohnen lässt und er dafür weder Miete noch sonst was bezahlen muss, das wenn es ihm nicht gut geht und man versucht mit reden und Ratschläge geben, es ihm trotzdem nicht reicht und man als schlechter Mensch dargestellt wird.

Er hat eine Ansicht auf der Welt, alles ist schlecht für ihn, er glaubt nicht an sich und gibt anderen auch ein schlechtes Gefühl an sich selbst und über das Leben.

Aber das ist egal.

Ich habe zuviel durchgemacht im Laufe meines Lebens und langsam reicht es mir. Ich bin immer die, die sich schlecht fühlt wenn anderen Fehler machen.

Kommentar von konstanze85 ,

Dann musst Du resoluter sein. Du willst kein Geld von ihm,also nimm auch keines an! Du willst nicht, dass er für Dich einkauft, also sag es ihm nochmal mit Nachdruck, kauft er dennoch ein, dann rühre es nicht an und iss nur Deins.

Antwort
von Gruenlilie, 30

Du hast dich absolut richtig verhalten! Mach dir keinen Kopf, wer dich beleidigt und über andere Menschen (seine ELTERN!) so schlecht spricht, schätzt auch dich nicht und ist es keinesfalls wert, dass du auch nur eine weitere Minute an ihn denkst!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community