Frage von simsstarterset, 134

Streit mit unserem Vermieter?

Hallo, mein Freund und ich sind am 01.09.15 in unsere neue Wohnung zur Miete gezogen. Das Gebäude ist ein Mehrparteienhaus bestehend aus 6 Wohnungen. 4 sind verkauft und neben unserer ist noch eine vermietet. Als wir ankamen hatten wir noch kein Klingelschild uns haben erstmal unsere Namen auf ein Stück Papier geschrieben und das aufgeklebt. Unsere Vermieterin hat uns dann eines bestellt. Heute kam dann ein Brief von ihr an, dass sie noch 62€ für das von der Hausverwaltung bestelltes Klingelschild bekommt. Meine Frage ist nun: ist das rechtlich korrekt 9 Monate später das Geld für ein Klingelschild zu fordern, das sie bestellt hat? Sie hat uns auch nie darüber informiert, dass wir das selbst zahlen müssen! Habe noch nie gehört, dass ein Mieter sowas selbst zahlen muss

Antwort
von wilees, 23

Der Preis ist absolut unverhältnismäßig. Folgender Link nur, weil hier ein Preis für solche Schilder erwähnt wird.

Am besten übernehmt ihr einfach einen angemessenen Betrag, den Ihr auch hättet bezahlen müssen, wenn Ihr die Schilder selbst besorgt hättet.


Namensschilder. Wer bezahlt? - Vermieter-Forum.com

www.vermieter-forum.com › ... › Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung

Anwaltseiten 24: Vermieter darf einheitliche Klingelschilder verlangenwww.anwaltseiten24.de › Rechtsgebiete › Mietrecht



Antwort
von troublemaker200, 41

Steht davon was im MV? Das der Eigentümer ordentliche und einheitliche Klingelschider haben will ist OK und nachvollziehbar. Aber 62 EUR ist doch etwas übertrieben. Lass Dir die Kosten mal genau aufschlüsseln und die Rechnung zeigen.

Kommentar von simsstarterset ,

Nein, steht nichts drinnen. Haben von dem Schild anbringen auch nichts mitbekommen. Aber jetzt 9 Monate später das Geld haben wollen.

Antwort
von PiaAipPia, 64

Wenn ihr sie nicht darum gebeten habt, dann würde ich auch nicht zahlen. Vor allem ist das extrem übertrieben teuer.

Vielleicht solltet ihr mal mit ihr reden und schauen, ob sich das persönlich lösen lässt.

Wenn Sie darauf besteht und mit rechtlichen Konsequenzen droht, solltet ihr euch dann auch entsprechend Hilfe holen.

Aber kann mir nicht vorstellen, dass sie damit durchkommt, vor allem nicht, wenn ihr sie gar nicht beauftragt habt.

Antwort
von cityskater, 69

Bei mir stand das im Mietvertrag, was ich auch unterschrieben habe. Schau doch da mal nach. Wenn nicht und sonst keine Vereinbarung besteht, brauchst du das nicht bezahlen.

Kommentar von simsstarterset ,

Habe nachgelesen. Im Vertrag steht nur, dass das Schild den anderern Klingelschildern entsprechen muss und fachgerecht angebracht werden muss. Das mit dem Schild hat alles unsere Vermieterin geregelt. Wir haben auch nichts davon mitbekommen. Kamen einmal aus dem Haus und dann war das Schlild da

Kommentar von bwhoch2 ,

Dann lehne die Rechnung ab und besorge selbst eins. Vermutlich taucht dann bei der Vermieterin irgend ein Beleg dafür auf, dass ihr das Schild tatsächlich in Auftrag gegeben habt.

9 Monate Abstand sind nicht zu spät.

Antwort
von MoLiErf, 52

schau in deinen Mietvertrag ob das dort geregelt ist- ansonsten geh zum Mieterschutzbund und frag dort nach.

Antwort
von DerHans, 47

Wenn die Hausgemeinschaft ein einheitliches Bild verlangt, kann eine Nachbestellung schnell mal diese Kosten erreichen.

Ob das jetzt vom Mieter oder Vermieter zu zahlen ist, ist Vertragssache.

Verjährt ist diese Forderung jedenfalls noch nicht.

Antwort
von nocheinnutzer, 62

selbst wenn, was ist das für ein Klingelschild für 62 Euro???

Kommentar von simsstarterset ,

einfach nur ein kleines Schild aus Metall unten an der Haustüre neben der Klingel. Jeder Mieter hat das Gleiche

Kommentar von nocheinnutzer ,

lass dir mal erklären wie dieser Preis zustande kommt, ich würde das nicht zahlen.

Mag sein das du das Schild zahlen musst, aber den enormen aufwand den die Hausverwaltung damit hat ...ich glaub ja nicht

Kommentar von simsstarterset ,

Ich sehe das auch nicht ein. Vorallem haben wir neben unserer Wohnungstür ein Schild mit dem Namen unserer Vormieterin. Haben sie schon so oft darum gebeten das abmachen zu lassen, weil wir ungelogen Streit mit dem Postboten bekommen, weil er nicht glaubt, dass wir das sind. Aber sie macht NICHTS. Und dann soll ich für ein Schild zahlen unten an der Hauswand um das ich nicht gebeten habe

Kommentar von rotreginak02 ,

falls du das bezahlst, lass dir die Rechnung aushändigen. Eigentlich müsste so was im MV oder bei Übergabe im Protokoll aufgenommen werden ,dass der Mieter das Schild zu zahlen hat

Antwort
von rotreginak02, 59

Doch, viele Vermieter/ HV bestellen einheitliche Klingelschilder, um genau solch ein "Bekleben und Beschriften" zu vermeiden.

ABER, so etwas wird dann üblicherweise vor oder bei Übergabe abgesprochen oder gar schriftlich fixiert, wenn der Mieter das bezahlen soll.

Ich frage mich auch, wie dieser Betrag von 62 Euro zustande kommt, ist es denn aus echtem Gold?  

Bevor du das bezahlst, würde ich mir unbedingt die Rechnung vorlegen lassen (und behalten, damit die das nicht steuerlich absetzen können, sondern du evtl über haushaltsnahe Dienstleistungen)

Kommentar von simsstarterset ,

Aus Metall ;) Haben nichts abgesprochen. Sie hat gemeint sie macht das und dann war das da. Das lustige ist: wir haben keine Rechnung bekommen. Einfach nur einen Brief mit den Satz, dass sie noch 62€ bekommt 

Kommentar von rotreginak02 ,

das ist dreist. Falls du das bezahlst, lass dir die Rechnung vorher unbedingt geben, denn 62 Euro ist seltsam viel, dafür bekommt man üblicherweise 3-4.... und begründe das damit, dass du die Rechnung für deine Steuererklärung brauchst, um sie abzusetzen! viel Erfolg!

Kommentar von simsstarterset ,

Werden es nicht zahlen. Werden sie jetzt auch gleich anrufen...

Kommentar von DerHans ,

Wenn so etwas extra beschafft werden muss, sind das schnell mal zwei Arbeitsstunden, die in Rechnung gestellt werden können.

Antwort
von Annabell2014, 71

Wir mussten unser Klingelschild auch allein bezahlen. Die Vermietung hat das auch für uns bestellt, damit im Haus die gleichen Schilder sind. So teuer war unseres nicht. Bei uns ist das aber auch Bestandteil des Mietvertrages.

Kommentar von simsstarterset ,

bei uns steht nichts davon im Mietvertrag

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community