Frage von sowpq78, 215

Streit mit Freund wegen Drogenhund: Wer kennt sich aus?

Letztens hatte ich mit einem Freund Streit.

Es ging darum, dass ich meinte, ein Drogenspürhund kann nicht durch eine Vakuumverpackung Drogen riechen, sofern sie wirklich ganz dicht ist und sie penibel gesäubert wird von aussen. Er meinte zu 100% ja, ich zu 100%, dass ich recht hatte. Aber war meint ihr denn zu dem Argument, dann müssten sie ja auch riechen, wenn man einen Joint geraucht hat, weil dann ja Anhaftungen in der Lunge sind und Mund usw.?

Antwort
von feinerle, 123

Der kann unter diesen Bedingungen in  der Tat nichts mehr feststellen.

Warum wird das nicht so gemacht? Weil das mit dem 100% Sauber zumeist nicht klappt und ein Hund Spuren von Rückständen reichen kann, die so gering sind, dass man sie nichteinmal mehr Prozentual gescheit ausdrücken könnte.

Der Typ, der das sauber macht gibt das einem, der vorher durchs Drogenlager gelatscht ist und schon ist wieder was dran, was der Hund feststellen kann.

Und ja, ein entsprechend geschulter Hund kann feststellen, wenn jemand einen Joint in der Hand hatte.

Kommentar von sowpq78 ,

hallejulia endlich einer mit kopf :D  ja sehe ich auch so es ist nur unglaublich schwer dafür zu sorgen dass, nicht wieder durch irgendwer eine kleinigkeit dran kommt

Antwort
von uwe4830, 10

Hallo,

der Mensch hat ca. 2 Millionen Riechzellen, der Hund ca. 20 Millionen, je nach Rasse. Das rechte Nasenloch nimmt andere Gerüche war, wie das Linke.

Nennen wir es beim Hund mal Zentrale, hier legt der trainierte Hund den Geruch ab, den er finden soll. Aus tausenden anderen Gerüchen findet er immer den abgespeicherten heraus. Die Hundenase ist der menschlichen bis zu 5 KM im Voraus, wie gesagt je nach Rasse.

Bei der Suche geht der Hund sternförmig an die Arbeit, nach einigen Schritten kann er filtern, wo der Träger am stärksten ist. Selbst wenn du mit dem Auto unterwegs bist verlierst du Hautschuppen durch die Tür-und Lüftungsschlitze, die der Hund erkennt.

Also kurz gesagt, ja es funktioniert.

Gruß Uwe4830

Antwort
von Biba85, 32

Also hab mit einem hundeführer für suchrgift geprochen. Der hund würde es nicht riechen, wenn es völlig abgeschottet wäre, aber es ist nur in der theorie möglich, etwas 100% dicht zu bekommen und/oder 100% zu reinigen

Reinigst du nur 99,9% hat er dich ebenso als wäre irgendwo ein klitzekleines loch.

Antwort
von EySickMyDuck, 61

Servus...
Also zuerst muß ich sagen das ist jetz mal echt eine gute Frage... Die Vac- Tüten die man allgemein so für den Hausgebrauch benutzt sind auf jeden Fall nie zu 100% dicht weiles allein das Material schon nicht ist. Ich denke allerdings gerade an was anderes... Ich hab beruflich ab und an mal mit Verpackungsmaschinen zu tun und würde jetz mal behaupten das Packungen aus diesen Maschinen schon komplett dicht sind. Ich meine solche Päckchen wie man sie z.B. aus der Lebensmittelherstellung kennt wie bei eingeschweißten Käse o. Wurst aus dem Supermarkt... Kann mir fast nicht vorstellen das der Hund da groß was riecht... Ich weiß auf jeden Fall das der Mythos mit dem "in Kaffe packen" definitiv nicht stimmt weil der Hund dann halt einfach beides riecht...

Du hast mich jetz echt neugierig gemacht mit deiner Frage und wie es der Zufall so will hab ich morgen und am Wochenende die Möglichkeit eine solche Maschine zu benutzen. Ich überlege nur gerade was genau ich da einpacken und meinem Hund vorlegen könnte um mit Sicherheit zu sagen ob er es auch wirklich riecht was da drin ist. Das Problem an der Sache ist das mein Hund gelernt hat das wenn ich ihm was vorlege er sich sicher sein kann das es irgendwas für ihn ist und ich ihm auch immer an seinem Geburtstag und an Weihnachten seine Geschenke selbst auspacken lasse... Sollte dir dazu was icb da einpacken könnte etwas einfallen lass es mich bitte wissen, bin für jeden Tip dankbar... Sollten wir was finden werd ich den Versuch machen und dir die Ergebnisse zukommen lassen...

Kommentar von sowpq78 ,

Danke du könntest ja zb getrockneten Pansen Vakumieren und legst  mehre päcken nebeneinander und dann, wird man ja merken am welchen er sich zu schaffen machen will, und es gibt ja kaum was mehr stinkt wie getrockneter Pansen MFG

Kommentar von EySickMyDuck ,

Yo... Gute Idee... Da hätt ich auch selbst drauf kommen können... Danke dir, ich glaub das sollte funktionieren... Dann werd ich das mal tun und spät. Sonntag wieder von mir hören lassen...

Antwort
von Buddhishi, 133

Hallo sowpq78,

da muss ich Deinem Freund recht geben. Drogenspürhunde können das.

Entsprechend ausgebildete Hunde können übrigens noch viel, wie z. B. einen bevorstehenden Herzinfarkt, eine Unterzuckerung eines Diabetes Patienten oder Krebs erkennen. Hunde, die für eine Tätigkeit beim Zoll ausgebildet sind, finden selbst in fest verschlossenen Behältern verschiedenster Materialien die Gegenstände, auf die sie trainiert wurden.

So gesehen vollbringen sie mir ihrer 'Spürnase' wahre Wunder, diese wundervollen 'Fellnasen', die natürlich auf der Nase kein Fell haben, was aber gern als Kosename verwendet wird.

LG

Kommentar von sowpq78 ,

Wie kann , ein hund den was richen wenn ich es in einer stahlkugel einschweißen würde , der richt doch nicht durch denn leeren raum zwischen den atommolekülen durch oder etwa doch ?  am körper krebs richen kapier ich weil ja ein körper nicht dicht ist

Kommentar von Buddhishi ,

Wie das genau funktioniert kann ich Dir leider nicht erklären, aber ich habe es tatsächlich in einer seriösen Dokumentation gesehen. Ich hätte das auch nicht geglaubt, wenn ich es nicht mit eigenen Augen gesehen hätte. Da war zum Beispíel eine absolut dicht verschlossene Flasche oder Konservendose, so dass es eigentlich unmöglich hätte gewesen sein müssen, aber der Hund hat es erkannt. Genial!

Kommentar von RobertSablic ,

Das stimmt vollkommen, Drogenspürhunde sind optimal geschult. 

Man kann sogar die Drogen anal einführen, der Hund wird es wissen, egal wie stark es stinkt.. 😅

Kommentar von Buddhishi ,

Danke für Deinen Kommentar, FS scheint mir nicht zu glauben ;-)

Kommentar von sowpq78 ,

Müssen wir mal schauen :)

Kommentar von Buddhishi ,

Nö, schnuppern, aber das können wir eh nicht so gut wie Hunde ;)

Kommentar von sowpq78 ,

Ja , dass ,ist auch lang nicht so dich  twie mehrfach vakumiert :D

Und wenn die substant gescheit vakumiert ist und gesäubert stehen die chanchen gut dass, der hund es nicht richt :D 

Kommentar von Prettylilthing ,

Probiers am Besten aus dann wirst dus danach glauben müssen ;)

Kommentar von TopRatgeberNR1 ,

der kommentar ist falsch, würde man es schaffen eine vakuum verpackung 100% zu säubern würde es kein hund mehr riechen können.

Antwort
von abi84, 82

Klar nehmen Hunde die restwitterung auf- oft sogar nach Tagen.
Hunde riechen sogar durch verschlossene Konservendosen ob Hundefutter oder Drogen drinnen sind ;)
Also gegen einen ausgebildeten Drogenhund hast normal keine Chance was zu verstecken

Kommentar von TopRatgeberNR1 ,

die riechen nicht dadurch die riechen hinterlassene spuren.

Antwort
von MuttiSagt, 42

Dein Freund hat recht! Es gibt keine Möglichkeit, das Dope vor dem Spürhund so zu verpacken, das er es nicht riecht. Und er riecht auch an Menschen bis zu 30 h vorher Drogenkonsum ( zB durch die Ausdünstungen der Körperporen). Unterschätze die Leistungen der Hunde nicht!

Antwort
von xttenere, 32

Die Antwort ist ganz einfach.

Der Hund riecht nicht das in der Hülle eingeschweisste Material, sondern die restlichen Partikel auf der Hülle. Du kannst noch so sauber arbeiten, es wir immer Rückstände geben, und ein geschulter Hund mit seiner feinen Nase, kann diese Rückstände riechen.

Kommentar von derHundefreund ,

Genau so íst es!

Antwort
von MaschaTheDog, 27

Hunde spüren alles auf was man will.Solange sie Ausgebildet sind.

Es gibt auch Hunde die Unterzuckerung,Überzuckerung spüren/riechen können,diese Hunde holen einem dann deine Medikamente usw..

Antwort
von benni2108, 55

Also ich möchte nicht abstreiten das Drogenhunde einiges können aber so leicht scheint es dann ja doch nicht zu sein da der Drogenhandel über das Darknet boomt. Würde einem Hund das erschnüffeln so leicht fallen würde ja mindestens jeder 2. der im DN was bestellt festgenommen.

Und glaub mir das ist sicher nicht der Fall

Kommentar von MuttiSagt ,

Die Drogen die übersehen werden sind die, wo gar keine Spürhunde waren! Ich habe selbst Spürhunde mit ausgebildet und auch Einsätzen begleitet! Die Trefferquote liegt bei 100%, ich schwöre es dir!

Kommentar von benni2108 ,

Mag ja auch sein

Aber dann sind an vielen Stellen keine Hunde wo vielleicht welche sein sollten 🤔

Antwort
von TopRatgeberNR1, 10

du hattest recht und alle die in den kommentaren behaupten, dass hunde durch sachen usw. riechen können haben garkeine ahnung, hunde riechen nur restbestände und spuren, welche fast immer vorhanden sind.

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei, 20

Es hängt, wie so oft, von der Tagesform des Hundes ab. Bei Drogenspürhunden habe ich schon die tollsten Ergebnisse gesehen, wobei man aber auch sagen kann, dass Cannabis ganz schön stinkt. Selbst als Mensch riecht man es oft durch die Kleidung. Bei den Vakuumverpackungen ist es so eine Sache, es hängt auch von der Qualität der Folie und der Verschweißung ab. Manchmal riecht es der Hund, manchmal nicht. 

Ich habe ein kleines Erlebnis bei Sprengstoffspürhunden gehabt. Zur Übung wurde Sprengstoff versteckt. Irrtümlich wurde der Sprengstoff aber in der verschweissten Kunststoffverpackung versteckt. Der Hund fand es trotzdem. Und Sprengstoff stinkt nicht so wie Cannabis.

Antwort
von BigQually, 58

Drogenspürhunde können selbst durch Vakuumverpackungen riechen. Du müsstest zB. 3-fach vakuumieren und dann mit Säure die äußerste Schicht ab ätzen. 

Auch solche Dinge wie verstecken in Kaffeebohnen und mit Alkohol reinigen funktioniert nicht.

Kommentar von sowpq78 ,

Achso heißst dass, die richen zwischen den leeren Raum durch in der atom struktur oder was :D

Kommentar von BigQually ,

Wie meinen?

Du hast IMMER Rückstände auf der Verpackung, egal wie gut du sie wäschst ;) 

Antwort
von 1995Melinda1995, 57

Wenn du einen joint rauchst haftet es an deinen Haaren,an deiner Kleidung und deine haut riecht danach. ...nicht in der lunge. ...

Kommentar von BigQually ,

Klar ist das auch in der Lunge, es gibt jetzt Blastests (wie beim Alkohol) und da erkennt man Cannabiskonsum bis zu 8h nach dem letzten Konsum.

Kommentar von sowpq78 ,

wenn einer regelmäßig kifft , dann müste der hund ja auch wochen danach noch riechen (auch wenn man nix mehr damit zu tuhn hatte) dass in deinem fettgewebe noch thc enthalten ist

Kommentar von BigQually ,

Seit wann riechen Hunde durchs Fettgeweben?

Und wenn du auf den Abbau anspielst: Das sind so geringe mengen, das ist nicht möglich zu riechen.

Kommentar von RunnerHH ,

Seit wann? Schon immer.

Der Abbau war nicht gemeint, es war so gemeint, wie dort geschrieben.

Wenn Du den Abbau meinst, so können sie locker an Deinem Schweiß schon erkennen, was ist. Da brauchen die noch nicht mal großartig viel von ihren Riechkünsten. Gar kein Problem für einen spezialisierten Hund.

Kommentar von BigQually ,

Quelle für das mit dem Fettgewebe? Höre ich jetzt zum ersten mal..

Antwort
von RunnerHH, 57

Daran merkt man, dass Du keine Ahnung hast, wozu Drogenspürhunde imstande sind. Dein Freund hat selbstverständlich recht.

Ein Hund kann sogar durch Deine Haut durch Dein Blut in den Schlagadern riechen und Du behauptest noch so was mit Lunge etc?

Kommentar von sowpq78 ,

Ja , der kann bestimmt auch richen wie in japan grad einer furzt

Kommentar von BigQually ,

Süß wie du sofort mad wirst :D
Sehe ich schon an den ganzen anderen Antworten die du so gibst, hast wohl den Widerspruch nicht erwartet, wa? ;)

Kommentar von Prxty ,

hahahahahahahahahah wie in japan einer furzt made my day best comment hahahag😂😂😂😂😂😂

Kommentar von TopRatgeberNR1 ,

hahahah sry aber runnerhh hat garkeine ahnung, dann könnten hund ja nach ner woche thc rückbestände im blut festestellen. hunde riechen nur restbestände und diese können imenz klein sein.

Kommentar von RunnerHH ,

Das war nicht auf Rückbestände bezogen, sondern sie können (ausgebildete Hunde) generell das Blut in den Adern riechen, z.B. an der Halsschlagader und anderen Körperstellen, das können die riechen. Durch die Haut durch, damit habe ich angespielt, wie extrem das Organ bei Hunden ist. Nirgends war in dem Satz etwas von THC-Rückständen. Lies ihn mal genau durch, dann wirst Du es merken.

Und ja, spezielle Hunde können auch noch nach einer Woche Metaboliden erriechen, die sind aber dann wohl kaum mehr im Blut (das wäre kaum noch nachweisbar, weil es ja aus dem Blut als Metabolide ins Fettgewebe, Haare, Talk etc übergeht). Mit dem Schweiß kommen auch die Metaboliden auf die Hautoberfläche und schon wärest Du überführt, wenn man es darauf ankommen lassen würde und einen spezialisierten Hund benutzt.

Wenn Du 10 Menschen aufreihst und einer da drin ist, der es benutzt hat und der Hund soll es herausfinden, meinst Du ein spezieller Hund wird das nicht können - denkst Du das wirklich???

Du schreibst ja, Hunde riechen nur Restbestände und diese können immenz klein sein. Ja genau und diese kleinen Restbestände können unter Umständen noch mehr als genug sein, dass ein Hund anschlägt. Es kommt darauf an, welchen Hund Du benutzt und ob die Quantität der Restbestände wirklich ausreichend ist. Es ist klar, dass nach einer längeren Zeit auch kaum noch ein Nachweis möglich ist, da die Restbestände eben zu klein sind. Es gibt sozusagen einen "Threshold" - eine Mindestgrenze für so was aber gewiss nicht bei einer Woche.

Selbst ein billiger Test kann Dir das locker noch nach einer Woche nachweisen z.B. im Urin und wenn man denn möchte, ja, auch über die Haut und Haare, gar kein Problem und für den Hund schon garnicht.

Schönen Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community