Frage von nyaaaa15, 78

Streit mit eltern :( was nun?

Guten Tag, Ich bin 15 Jahre alt und männlich! Ich habe zurzeit streit mit meinen Eltern. Sie verbieten mir essen und trinken sowie Strom ! Wir schreien uns den ganzen Tag an und das ohne Pause. Sie meckert run das ich 4 Stunden im Bett liege während sie den ganzen Tag auf dem Sofa liegt. Sie meckert das ich nichts im Haushalt mache aber wenn ich frage heißt es nein du bist lein sohn du musst sowas nicht.

Jetzt wollen sie sas ich kinderhein / betreutes wohnen komme weil sie es nicht mehr mit mur aushalten!? Dazu muss ich sagen ich schwänze zurzeit öfters die schule und sitze nur vor dem PC.. weil ich es mit meinen eltern nicht aushhalte... sie glauben aber nicht das es deshalb ist!

Ich will aber nicht weg! Meine Eltern so wie Tiere sind extrem wichtig und es macht mich traurig ;'( hoffe jemand kann mir helfen

Antwort
von Super49, 12

Es ist natürlich so kein schönes Zusammenleben. 

Ich denke einmal, dass deine Eltern nicht wissen, wie sie mit dir noch weiterverfahren sollen. 

Du schreibst, dass du öfters die Schule schwänzt und dann vor dem PC sitzt. Das geht natürlich nicht. Du bist schulpflichtig und erst 15. Aber selbst hier können deine Eltern sich nicht gegen dich durchsetzen. Dass sie dir Strom verbieten liegt wohl daran, dass du nicht ständig vorm PC sitzen sollst.

Deine Eltern lieben dich. Sie wollen nur, dass aus dir mal "etwas wird".Es geht ihnen nicht in erster Linie darum, dass du im Haushalt hilft. Aber es schadet auch nicht, wenn du den Müll von alleine rausträgst, oder mal die Spülmaschine ausräumst. Du bekommst auch gewaschen, gekocht....

Wenn du dein Verhalten änderst, die Schule besuchst und dann auch Hausaufgaben machst und lernst, dann wird sich das Verhalten deiner Eltern sofort bessern. 

Statt ständig vor dem PC zu sitzen, solltest du auch mal etwas mit Freunden unternehmen, damit meine ich natürlich nicht gegenseitig am PC zu spielen, sondern mal ins Schwimmvad gehen oder irgendwas was nicht mit PC zu tun hat. Der PC hat bei dir ein Suchtpotential, dafür schwänzt du sogar. 

Also versuche auch mal deine Eltern zu verstehen. Stell dir mal vor du hättest ein Kind, dass ist wie du und du sollst es auf das Leben vorbereiten, dafür sorgen dass es einmal einen guten Beruf hat und anständig verdient. 

Wenn du die Schule nicht besuchst und dich auf deinen Hintern setzt zum Lernen, wirst du auch keinen guten Schulabschluss bekommen und nicht den Beruf ausüben, der für gefällt. Du musst dann das nehmen, was du bekommst mit deinen Noten. 

Also bitte überdenke noch mal alles, bevor du dich an ein Jugendamt wendest, wie für hier von anderen schon empfohlen wurde. Ich bin überzeugt davon, dass sich die jetzige Situation ändern lässt, wenn du dich änderst. 

Antwort
von Thather, 16

Hallo, dies ist eine Antwort aus der Eltern Fraktion. Mein Sohn ist in deinem Alter.

Wenn er Schule schwänzen würde, dann hätten wir ein Problem. Hier wäre ich kompromisslos. Schule ist für Dich selber, nicht für die Eltern. Auch die 4 Stunden am PC gehen so gar nicht, wenn es nicht konstruktiv ist, also zum lernen oder programmieren oder ähnliches. Soweit die Kritik in Deine Richtung.

Als Eltern sollten Deine Eltern sowas wie Berater für Dein zukünftiges Leben sein. Heim oder betreutes Wohnen zeigt Resignation und das geht nicht. Damit ist der Konflikt nicht gelöst. Außerdem sind Deine Eltern die Erwachsenen und sollten immer wieder das Gespräch suchen.

Diese Situation, in der Pubertät mit den Eltern Konflikte zu haben, ist normal. Du wirst erwachsen, die Erwartungshaltung der Eltern geht auch dahin und dieser Abnabelungsprozess ist wichtig. Was deine Eltern sehen möchten, ist das Du die Verantwortung für Dein Leben übernimmst. Schwänzen und PC Sucht ist da das falsche Signal. Du suchst Orientierung und Deine Eltern zeigen, das sie resignieren vor einem Problem, auch ein falsches Signal.

Die Lösung ist auf beiden Seiten zu suchen. Hier ein paar Vorschläge:

Such dir ein Hobby wie Programmieren, Technik oder was deinen Veranlagungen gut entspricht und woran Du Spaß hast. Außerdem ist es gut Sport zu machen. Dann verwendest Du deine Zeit auf Sachen, die Du evtl. sogar später im Leben brauchen kannst.

Deine Eltern sollten sich auch Rat suchen, wie Sie Dich als heranwachsenden Menschen für voll nehmen, aber dir immer noch mit Rat und Tat zur Seite stehen können. Du hast aber die Chance, Deinen Teil schon jetzt zu beginnen.

Ich finde es absolut toll, dass Du zu deiner Familie stehst. Das ist in deinem zukünftigen Leben etwas, was dir Sicherheit und eine Zuflucht geben kann.

Euch viel Erfolg und alles Gute

Antwort
von Frage648, 44

Versuch doch nochmal ganz mit Ruhe mit ihnen zu reden und geh wieder in die Schule weil so ist es kein Wunder das sie meckern wenn du stattdessen vor dem PC sitzt. Und wenn das alles nicht hilft geh zum Jugendamt damit die euch helfen das ihr wieder miteinander auskommt :)

Kommentar von nyaaaa15 ,

Naja ich komme wegen den Streit in der Schule nicht hinterher. 

Ich sitze dann einfach in der Stadt während der Schulzeit und zuhause später z.B. am PC.

Und sie glauben einfach nicht das ich jur am PC hocke da ich so von meinen Eltern ablenken kann :/

Und meine Mom sagte das sie nicht mehr mit mir reden will und ich sie nicht mejr ansprechen soll

Kommentar von Frage648 ,

Ja aber dadurch das du die Schule schwänzt kommst du noch weniger hinterher und den Streit machst du dadurch auch schlimmer und nicht besser.

Ja wenn du es alleine nicht schaffst dann hol dir Unterstützung von Verwandten, Vertrauenspersonen oder eben dem Jugendamt das ihr euch alle gemeinsam hinsetzt und eine Lösung sucht.

Antwort
von Laestigter, 4

Ich denke, ein guter Anfang wäre, wieder in die Schule zu gehen und das mit dem PC auf 1 oder 2 Stunden am Tag zu drosseln. Schule schwänzen geht gar nicht, übergaupt nicht, das ist keine Option!

Dazu musst Du nicht groß diskutieren, dazu musst Du nicht "herumstreiten".

Geh einfach ab jetzt jeden Morgen in die Schule und danach nach Hause und mach deine Aufgaben.  - Wenn du danach noch höchstens 2 Stunden am PC sitzt und dann raus gehst, dann fällt das auch deinen Eltern nach ein paar Tagen auf, ohne dass du damit "angeben" musst.

Mach es einfach!

Die Alternativen wurden dir ja schon aufgezeigt - Möchtest du, dass Du nach Hause kommst und dein PC ist verschwunden, weil weggeworfen, deine Tiere verschenkt?  Möchtest du, dass Du in ein paar Wochen in einem Internat dein Schule beendest und dort nach dem Unterricht zusammen mit allen anderen deine Hausaufgaben machst und das Thema PC und Haustiere damit auch erledigt ist?

Deine Eltern können das, die dürfen das sogar, da bekommen die sogar noch einen staatlichen Zuschuss, weil es ja für das Wohl des Kindes ist, wenn sie mit dir nicht fertig werden und dich abgeben, damit sich andere um dich kümmern. Und das ist auch für deren Nerven gut, wenn Se wissen, dass du "aufgehoben" bist. Die Vorgeschichte lieferst du gerade, das wird ein leichtes sein, das durch zubringen.

In den Ferien darfst du dann aber meist nach Hause, an den Wochenenden nicht - willst du das? - Es liegt ganz an dir, denn so wie Ich das  lese, haben deine Eltern schon längst aufgegeben, mit dir nach Lösungen zu suchen. Und das liegt sicherlich nicht daran, dass sie keine Lust haben.

Deine Entscheidung, wie dein Leben ab jetzt weiter läuft, ganz allein deine Entscheidung, du bist 15, also kein kleines Kind mehr!

Antwort
von xangelxangelx, 21

Ich kann dich verstehen, ich war mal in der gleichen Situation...

Versuche nochmals mit ihnen zu Sprechen und wenn das nichts hilft, dann geh zum Jugendamt oder zu einer Jugendberatung. Die werden dir sicherlich helfen.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Mut! Lass den Kopf nicht hängen!

Antwort
von LeCux, 23

Wendet euch an die Nummer gegen Kummer: 

116111 (die ist für dich gut) und für deine Eltern gibt es auch eine (einfach kurz googlen).

Was man dazu sagen muss ist:

a) du steckst mitten in der Pubertät - eine schlimme Zeit für Eltern

b) wie a) aber auch eine schlimme Zeit für Dich

c) Du solltest Dir überlegen, ob das mit Schwänzen und PC Sucht nicht vielleicht behebbar ist

d) Es adelt dich, dass Du nicht einfach flüchten willst und Dir Gedanken machst. Ruf mal die Nummer an und sprich mit deinen Eltern, ich weiss es ist schwer zu anfang, aber ich bin sicher dass ihr gemeinsam einen Weg findet - wenn Du ihnen etwas entgegenkommst werden sie das sicher auch tun.

Antwort
von graystorm, 24

schalte doch das jugendamt ein, du kannst doch nicht einfach schwänzen gehen da wären eltern ja auch sauer

Antwort
von Strawberry588, 9

Mir geht's momentan genauso

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten