Frage von X3rr0S, 52

Straßenbelag farbe?

Hallo,

ich weiss die Frage ist iwie komisch und klingt villeicht nach einem kleinen nervigen Kind das seine Eltern dauernd dinge frägt auf die sie keine Antwort haben... Aber dennoch:

Mir ist heute beim Autofahren wie so oft aufgefallen das neuer Asphalt ziehmlich Dunkel / schwarz ist und je älterer er dann wird immer Heller und gräulicher wird. Meine Frage jetzt: Woher kommt das? Weil abrieb kanns ja eigentlich nicht sein da es ziehmlich gleichmäßig passiert und in spurrillen es ja auch nicht mehr wird. Oder wird es wirklich ausgeblichen von der Sonne? Allerdings ist mir der effekt auch schon in Tunnels aufgefallen.

Freue mich über jede antwort^^ LG

Antwort
von herja, 33

Hi,

naja, ein Kinderfrage ist das ja nicht, sondern durchaus berechtigt.

Der Farbunterschied liegt an der Asphaltmischung. Grob gesagt besteht Asphalt aus Sand/Kies/Splitt und Bitumen.

Bitumen ist schwarz und die Zuschlagsstoffe Sand und Kies sind grau.

Solange der Asphalt frisch ist und noch nicht viel befahren wurde, sieht man den schwarzen Bitumen, weil der ja auch alle Zuschlagsstoffe einhüllt, aber dann wird der Bitumen mehr und mehr abgefahren und abgetragen, übrig bleibt das Grau von den Zuschlagsstoffen.

Kommentar von X3rr0S ,

Danke für deine antwort :-) Aber warum passiert das dann so gleichmäßig? weil es sind ja nicht alle stellen der straße gleich stark befahren. (z.B: der bereich in der Mitte wo meistens keine Räder sind) dann müsste man doch unterschiede sehen oder?

Kommentar von herja ,

Wetter und Umwelteinflüsse führen natürlich auch zu einer grauen Einfärbung des Bitumen. Deswegen sieht das auch ziemlich einheitlich grau aus.

Kommentar von X3rr0S ,

ah ok danke, dann ist das auch geklärt :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten