Frage von imakeyourday, 20

Strake Bindungsangsz?

Hallo zusammen,

Ich brauche dringend Rat. Ich habe seit Sonntag einen Freund, und wir kennen uns erst sehr kurz, aber ich fand ihn auf anhieb sympathisch und süß und er mich auch.

Nur komischerweise hat er auf mich attraktiver gewirkt, als wir noch nicht zusammen waren. Seit 2 Tagen fühle ich mich in seiner Gegenwart unwohl. Ihn als “meinen Freund“ zu bezeichnen fällt mir schwer, da mir dieses gesellschaftliche System mit Partnerschaften aus irgendeinem Grund Angst macht. Ich fühle mich dann oft gefangen und von ihm in eine Ecke gedrängt. Ich kann nicht einfach so eine feste Beziehung eingehen, vor allem wenn wir uns erst so kurz kennen. Er geht jetzt aber davon aus dass wir zusammen sind weil wir uns oft geküsst haben und ich ihm auch gesagt hab, dass ich ihn sehr mag, was ja auch stimmt.

Und trotzdem fühle ich mich unwohl und weiß nicht warum. Ich denke auch viel darüber nach, was mein Umfeld darüber denkt, obwohl das ja eigentlich irrelevant ist, solange es das ist was ich will. Ich hatte heute eine regelrechte Panikattake als ich mir vorgestellt habe, dass ich ihn jetzt küssen muss, und seine Hand halten muss, immer, weil man das halt so macht in einer Beziehung.

Wie gesagt, ich mag ihn gerne. Aber ich komme mit dieser Verpflichtung nicht klar und weiß nicht, was ich wirklich fühle. Bevor wir zusammen gekot sind, war ich mir eigentlich sicher, dass es gut ist... aber ähnliche panische Reaktionen hattr ich schon bei meiner letzten Beziehung.

Danke an alle, die sich das durchgelesen haben.... und ich hoffe ihr könnt mir helfen.

LG imakeyourday

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Helpinghand0361, 10

Guck erstmal in dich rein und frag dich ganz allein was DU willst, ohne dabei irgendwelche Verpflichtungen oder Erwartungen von anderen im Kopf zu haben.

Du musst nicht seine Hand halten und ihn auch nicht als deinen Freund bezeichnen, nur "weil man das so macht". Lass dich zu nichts zwingen, bloß weil andere meinen könnten, dass du das machen musst.

Das stimmt nämlich nicht. Es ist vollkommen ok, für manches einfach noch nicht bereit zu sein. Mach es einfach nicht, wenn du dich dabei unwohl fühlst. Das ist nicht Sinn und Zweck einer Beziehung. Es ist ganz egal, was die anderen möglicherweise denken. 

Damit dein Freund das Ganze nicht missversteht, solltest du offen mit ihm darüber reden und auch sagen, dass es nicht persönlich gemeint ist und du ihn wirklich gern hast (darüber scheinst du dir ja im klaren zu sein :). Erklär es ihm einfach so wie hier in deinem Text. Der beschreibt wirklich gut deine Gefühle und ich persönlich kann das sehr gut nachvollziehen. Wenn er cool ist, wird er dich auch verstehen, und ihr könnt eure Beziehung langsam, ohne Zwang, angehen :).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community