Frage von tiefenb, 100

Strahlung von LAN über das KOAX-Kabel?

Meine Freundin ist extrem sensibel auf gewissen Strahlung. zB auf WLAN und Handystrahlung. Ich habe mich nun um WLAN Alternativen erkundigt. PowerLAN über das Stromnetz soll ja alle Leitungen im Haus ebenfalls zu einer Strahlenquelle machen - ich frage mich nun ob das auch bei LAN über die KOAX-Kabel der SAT-Anlage passiert? Und Warum strahlt das PowerLAN und das LAN über normales Ethernet nicht?

Antwort
von kuku27, 29

Das ist ein riesiges Fragenspektrum und kann nicht so einfach beantwortet werden. Es haben sowohl hochfrequente Strahlungen als auch magnetische Strahlungen Auswirkungen, nicht alle sind schlecht. Auch Ärzte verwenden Strahlungen verschiedenster Art zur Heilung.

Aber die Angst vor den Strahlungen ist auch teilweise stark übertrieben und sollte auf die Situationen bezogen werden. Auch teilweise mehr als unbegründet. 

zB: ein SatKabel.

  •   wir wandern durch die Strahlungen aus dem Weltall
  • Die Sat Spiegel zentrieren die Strahlen eines Satelitenhaufen auf das LNB da es sonst viel zu schwach ist
  • Das LNB nimmt von den horizontalen oder vertikalen dann die high oder low Schwingungen, also nur 1/4 eines Sateliten oder einen Bruchteil aller Strahlungen.
  • Das Koaxialkabel dient dazu dieses extrem schwache Kabel zum Receiver zu leiten und das ohne Verluste, also keine Strahlen von dem Kabel.
  • der Receiver verstärkt nun und sendet das Verstärkte Signal zum TV

Also wenn etwas Strahlt dann der Fernseher und die Lautsprecherboxen.

Es scheint zur Zeit als höchst wahrscheinlich dass der menschliche Körper vor allem im Schlaf reagiert. Also bei Schlafstörungen empfiehlt es sich kein Dect Telefon im Schlafzimmer zu haben, kein Handie und wenn es leicht geht das Schlafzimmer stromlos zu schalten.

Antwort
von unlocker, 66

Stromleitungen sind nicht geschirmt, und das Signal wird auf höhere Frequenzen umgewandelt, damit es über Stromleitungen übertragen werden kann (4-68 MHz, je nach Typ, im Prinzip Kurzwellenbereich). 

Zum Schutz vor Störungen und zur Gewährleistung der elektromagnetischen Verträglichkeit regelt die CENELEC-Norm EN 50065-1 die Kommunikation über Stromnetze im Frequenzbereich von 3 bis 148,5 kHz. Aus diesem Grund arbeiten alle Firmen, die Powerline im Megahertz-Bereich nutzen außerhalb der CENELEC-Norm.

Antwort
von benwolf, 23

Su machst am besten das was jeder gute Freund tut: Lügen. 

Wenn deine Freundin wegen der Strahlung vom WLAN Schmerzen hätte, hätte sie immer und überall Schmerzen. Was meinst du andere Signale übertragen werden? Guck mal auf dein Handy und lass dir von dem erzählen wie viele andere "WLAN-Strahlungen" es im Umfeld gibt.

Das jede elektrische Leitung eine  Strahlung von sich gibt ist zwar irgendwo richtig, wenn man die Felder darum so beschreiben will, aber auf den Menschen hat das keinen Einfluss. Bzw. selbst wenn es einen Einfluss gibt, denn man nicht zu 100% ausschliessen kann, gehen die Auswirkungen gegen 0. 

Also noch mal: Lüg deine Freundin an und erzähl ihr von einer neuen Ultramegaleitung die alles abschirmt. 

Antwort
von Gummileder, 46

Die von dir genannten Elektromagnetischen Strahlungen gehören zu den “Nicht ionisierenden Strahlungen“.

Nicht ionisierende Strahlung sind diejenigen elektromagnetischen Wellen, deren Energie nicht ausreicht, um andere Atome zu ionisieren, da die Energiemenge jener Photonen unter den meisten Bindungsenergien liegt. Dazu zählen insbesondere technisch genutzte Frequenzen im Bereich derRadiowellen und Mikrowellen.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nicht_ionisierende_Strahlung

Menschen haben keine Rezeptoren für Elektromagnetische Strahlung, deshalb können wir sie auch nicht spüren, selbst wenn man neben einer Rundfunk Sendeanlage mit 100 kW Leistung steht spürt man nix. Eine Leuchtstofflampe bekommt man in diesen Energiefeld zum leuchten.

LAN über Koaxialkabel? Was soll das für eine Technik sein? Siehe hier: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ethernet

PowerLAN soll strahlen? Die 230V/16A/50 Hz haben wohl mehr energie zum strahlen als so ein paar Milliwatt aufmoduliertes Ethernet.

Kommentar von tiefenb ,

Zu PowerLAN gibt ein ein paar Quellen bzgl. Strahlung. Da ich mich selbst aber nicht auskennen würde ich noch ein paar andere Meinung hören.

Hier eine Quelle (PDF): https://www.diagnose-funk.org/download.php?field=filename&id=297&class=D...

LAN über COAX gibt es. zB dieses Produkt:
https://www.amazon.de/Axing-EOC-1-00-Koaxialkabel-Starter-Set/dp/B00BALOK0E/ref=...

Kommentar von Gummileder ,

Bügerwelle e.V.? Na ja. Die glauben an Elektrosmog und dessen Auswirkungen beim menschlichen Körper. In diesem Dokument sind keine Nachweislichen belastbaren Studien. Nur so was, dass Geräte ausgeschaltet wurden und der Betroffene sich danach besser gefühlt hat, das liegt wohl eher im Bereich der Einbildung.

Elektrosmog oder E-Smog (aus Elektro- und Smog) ist ein unwissenschaftlicher, umgangssprachlicher Ausdruck für die Gesamtheit an elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Feldern, von denen teilweise angenommen wird, dass sie (unerwünschte) biologische Wirkungen haben könnten.

http://www.ralf-woelfle.de/elektrosmog/redir.htm?http://www.ralf-woelfle.de/elek...

Siehe auch Elektrosmog Phobie oder Strahlenangst. Die Angst vor dem Unbekannten und Fremden gehört wohl zum Leben dazu.

Koaxial Kabel oder Ethernet Kabel nach den Normen CAT5a, CAT6 und CAT7 weisen so hohe Dämpfungen auf, dass eigentlich keine Strahlung nach außen tritt. Das hat aber eher damit zu tun, die hohen Datenraten und die daraus resultierenden Frequenzen über weite Entfernungen sicher zu übertragen.

Antwort
von diroda, 13

Bei Lan Kabeln sind die Hin- und Rückdrähte miteinander verdrillt dadurch heben sich Magnetfelder gegenseitig auf. Außerdem sind sie noch abgeschirmt. Auch bei 2 poligen Netzkabeln heben sich die Magnetfelder gegenseitig auf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community