Frage von Asphalt97, 58

Strafzettel wegen Falschparken - Lohnt es sich hier vorzugehen?

Hallo,

ich habe heute zu meiner Verwunderung einen Strafzettel in Höhe von 30€ bekommen.

"Tatvorwurf: Sie parkten verbotswidrig auf dem Gehweg und behinderten +) dadurch Andere

Konkretisierung: +) Gehwegrestbreite nicht ausreichend"

Nun ist es aber so, dass ich (und auch viele Andere) dort schon seit Jahren parken und niemals einen Strafzettel bekommen haben. Auch Polizei, welche dort schon mal vor Ort war, hatte nie etwas beanstandet..

Es sind keine Beschilderungen vorhanden und auch sonst keine sonderlichen Markierungen die auf einen EINDEUTIGEN Gehweg hindeuten.

Die "Straße" ist viel mehr eine Einfahrt wo es Möglichkeiten zum Parken gibt (Sackgasse, sehr breit gebaut, faktisch 0 Verkehr und ca 30 Meter lang)

Alleine schon die Aussage, dass ich durch mein parken jemand behindert haben könne, bringt mich zur Weißglut..

Das ist so ein schwachsinn, das ist schlicht unmöglich..

Was haltet ihr davon? Ist es ein Gehweg? Ist es keiner? Wenn ja, warum kann es nicht auch ein Seitenstreifen sein? (auf dem man bekanntlich parken darf)

Danke!

Antwort
von peterobm, 24

die Rinne ist die Abgrenzung zur Strasse - nur weil sich bis Dato keine Knöllchen verteilt wurden, kann man sich niemals darauf verlassen, das ist kein Freibrief - damit hast du Pech gehabt und darfst zahlen. Einspruch Zwecklos.

Alleine schon die Aussage, dass ich durch mein parken jemand behindert haben könne, bringt mich zur Weißglut..

Dazu reicht schon ein Fussgänger, der kommt da kaum vorbei; ne Mutter mit Kinderwagen erst recht nicht.

Antwort
von AntwortMarkus, 29

Es ist astrein als Gehweg zu erkennen.  Und nur weil es jahrelang nicht beachtet wurde, heißt das ja nicht, dass das erlaubt ist an der Stelle. 

Da kann man nicht gegen vorgehen, weil es ja nun einmal verboten ist,  was du da getan hast. Merke es dir für die Zukunft und nimm es sportlich. 

Kommentar von Delveng ,

Die Befehlsform von "nehmen" lautet "nimm".

Kommentar von AntwortMarkus ,

Hilft dem Fragesteller nur auf dem zweiten Blick wirklich weiter.

Kommentar von Denischen ,

Ouh die ganz schlauen wieder unterwegs :D

Antwort
von Denischen, 12

Es ist echt blöd gemacht... Aber der Gehweg ist zu sehen die darf dir eine Strafe geben! Der Gehweg hört einfach auf :D hab ich auch noch nicht gesehen aber auf jeden Fall die 30€ musst bezahlen :/

Antwort
von pritsche05, 8

Bezahle das Knöllchen und gut isses.

Antwort
von Rosswurscht, 14

Die ersten beiden Bilder sind für mich ganz klar. Da stehen Autos mitten am Gehweg.

Am dritten erkennt man nicht viel.

Antwort
von Asphalt97, 11

Naja da muss ich mich wohl geschlagen geben, alles eindeutige Antworten hier.. danke

Wenn der Gehweg wenigstens auch nur den geringsten Nutzen hätte, da eh jeder die überbreite Straße benutzt, selbst wenn der "Gehweg" frei ist..

Unverständlich und Ärgerlich dafür ein Knöllchen zu bekommen :P

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten