Frage von Eddyeckzahn,

Strafzettel aus der Schweiz bezahlen???

Hi! Muss ich einen Strafzettel aus der Schweit bezahlen??? Geschindigkeitsüberschreitung von 6 kmh ! Die wollen fast 50 euro!!!!Haben uns heute angeschrieben!!! Bitte nur Leute die es genau wissen.... DANKE!!!

Antwort von Kleobulos,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

BRD und Schweiz haben neuerdings ein Abkommen, dass die Strafen auch in D. eingetrieben werden. Zahl lieber gleich, Du wird nicht umhin kommen. Wird dann nur teurer.

Antwort von summerof69,

@ Guru1: Würden Sie mir recht geben, wenn ich behaupten würde, dass Deutschland 1% der Schweizer als Wirtschaftsflüchtlinge aufgenommen hat, gleichzeitig aber nur ca. 0,25% Deutschen bei Ihnen Entwicklungshilfe leisten oder Sie aushalten?

Antwort von summerof69,
Antwort von BossderBosse555,

Du musst definitiv bezahlen, ausserdem muss in der Schweiz der Fahrer nicht ermittelt werden. In der Schweiz bezahlt der Halter oder er gibt an, wer das Auto zu dieser Zeit gefahren ist.

Wenn du in die Schweiz fährst, musst du dich den Gesetzen anpassen. In der Schweiz sind Tempolimits auch wirklich als Limit zu sehen und nicht wie in Deutschland als Empfehlung wahrzunehmen, hehe.

Antwort von balam,

Du kannst es vergessen, aber bei einer Kontrolle an der Grenze auch nach 10 Jahre, Busse plus Zins und Zinseszinsen oder Kittchen.

Antwort von summerof69,

http://www.blick.ch/news/ausland/deutsche-jammern-ueber-schweizer-polizisten-151...

Der Halter wird ermittelt werden. Die Frage ist aber, ob der Halter auch der Fahrer war und ob das von den Schweizern nachgewiesen werden kann. Einklagen können die Schweizer die Buße meines Wissens nach nicht, aber bei der nächsten Personenkontrolle in der Schweiz oder am Grenzübergang wirds wohl Probleme geben.

Ich würde die Schweizer um einen Nachweis bitten, dass du der Fahrer warst.

Kommentar von guru61,

Kann er machen! aber dann zahlt er auch noch fürs Foto! Und die haben keine Schnäppchenpreise!

Ich finde es eine verdammte Frechheit, dass ihr Deitschen meint, es gäbe für Schnellfahren Rabatt!

Wir Schweizer zahlen genau gleich viel!

Kommentar von Eddyeckzahn,

Ja das ist Richtig!!! Bloss zahlt ihr auch wesentlich weniger an Steuern mein Freund. Abgesehen mal vom Verdienst!

Kommentar von guru61,

Wir sind ja nicht so blöd wie gewisse andere Länder, die hunderte von Milliarden in bankrotte Länder reinschiessen und bis 67 arbeiten, damit die mit 55 in Pension gehen können!

Und uns dann von den Politikern vorlügen lassen müssen, wie gut es uns gehe: Kann es nicht sein, dass die Deutschen kollektiv die Absätze vorne an den Schuhen haben, damit sie auch spüren, wie es aufwärts geht?

Im übrigen habt ihr diese Leute, die euch über den Tisch ziehen gewählt! Nun müsst ihr damit auskommen.

Steuern Schweiz: je nachdem wo du wohnst, zahlst auch mehr oder weniger, da der Steuerfuss nach Wohngemeinde schwankt.

Der Grund der niedrigen Steuern ist ganz einfach: Wir haben einen knallharten Steuerwettbewerb in der Schweiz. So hat z.B. der Kanton Thurgu in den letzten 10 Jahren die Steuern 3 Mal gesenkt, damit er gegenüber Zürich wieder konkurrenzfähig wird. Kannst diesen Artikel mal deinen Politikern um die Ohren schlagen: http://www.thurgauerzeitung.ch/ostschweiz/thurgau/kantonthurgau/tz-tg/art123841,...

Kommentar von summerof69,

Auch wenn Sie noch die Ruinen Deutschlands vor Augen haben: Uns gehts gut in Deutschland. Und: dem normalen Deutschen gehts besser als dem normalen Schweizer. Der Rest ist Ihr Problem.

Im Übrigen ist der Link ein Hinweis, wie es wirklich aussieht: Sie-die Schweizer- spielen den Schuhabputzer für die reichen Deutschen. Es ist jedem überlassen, das zu sein, was er will. Es ist Ihre Entscheidung, ein Schnöselparadies für die Ausländer zu sein wollen. In Deutschland werden die Steuern nach dem Grundsatz der Gerechtigkeit erhoben.

Kommentar von guru61,

Genau! Jeder darf für sich selber schauen. Darum haben wir auch so hohe Bussen in der Schweiz! Sanktioniert durch Volkabstimmuneg. Und es ist auch jedem Deutschen in der Schweiz erlaubt, sich an die Geschwindigkeitsgrenzen zu halten.
Wenn Du also in der Schweiz bist, halte Dich so an die Gesetze, wie ich es in Deutschland auch tue! Dann hättest Du auch keine Probleme mit der Busse.

Finde ich, ehrlich gesagt, nicht so die Art des feinen Mannes, Fehler zu machen, und sich dann rausscheichen wollen! Wenn ich in D eine Busse bekäme, würde ich sie zahlen, und sicher nicht in der Oeffentlichkeit nach Wegen suchen, wie ich mich davon drücken kann!

Uebrigens habe ich das Thema Steuern nicht in die Diskussion eingebracht.

Und ob es dem normalen Deutsche besser geht, kann ich nicht beurteilen, weil ich nie in Deutschland gelebt habe. Tatsache ist allerdings, dass wir rund 200'000 Deutsche in der Schweiz haben, die freiwillig gekommen sind.

Kommentar von summerof69,

Glaub ich nicht - Die Schweizer sind in der Nachweispflicht.

Antwort von Silence88,

Die billateralen Verträge erlaubt das. Kann ja ned sein, dass man in der Schweiz rast und nix getan wird

Wovei ich +6km ned dazuzähle. Das meiste ist wahrscheinlich Bearbeitungsgebůhr

Kommentar von summerof69,

Bei dem Betrag handelt es sich um eine ganz normale schweizerische Buße, die vollkommen überhöht ist und mit der Lebeneinstellung in der Schweiz Deutschland gegenüber d accord ist.

http://www.bussgeldkatalog.ws/schweiz/bussgeldrechner/?speed=6&location=1

Antwort von mowiegand,

strafzettel dürfen innerhalb der eu nachgeschickt werden. aber da schweiz nicht in der eu ist, werden die theoretisch nicht nachgeschickt. aber: soweit ich weiß hat die eu ein abkommen mit der schweiz, dass auch von dort strafzettel nachgeschickt werden dürfen.

Kommentar von summerof69,

Auch in der EU gilt:erst ab 70 Euro

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten