Frage von herwig43, 70

Straftat1?

Da ich zurzeit bei einer Zeitarbeitsfirma die uns an den Einzelhandel Real verleiht arbeite. Gestern wurde ich von der Geschäftsleitung von Real angesprochen das gegen mich der verdacht einer Straftat vorliegt. Vollkommen zu Unrecht da ich absolut sicher bin mir in keiner Weise etwas zuschulden hab kommen lassen. Es verblieb bei dem Gespräch zwischen mir und der Geschäftsleitung. Meine Frage ist: Was kann ich gegen solche zu Unrecht erhobene Anschuldigungen tun? Kann ich unter Umständen rechtlich dagegen vorgehen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GanMar, 41

Ein Verdacht allein ist noch keine Anschuldigung. Wenn im Lager was geklaut wurde und es keine weiteren Hinweise gibt, dann ist erst einmal jeder verdächtig, der in das Lager gehen kann. Das heißt keineswegs, daß jemand beschuldigt wurde.

Eventuell: Irgend etwas ist passiert und jeder, der in Frage kommt, wird mit dem Verdacht konfrontiert - in der Hoffnung, daß der "Täter" nun aus Panik etwas falsch macht und sich verrät...

Kommentar von atzef ,

Ergoogel dir unbedingt die Bedeutung der Wörter, mit denen du operierst! :-) Ein Verdacht impliziert immer eine Beschuldigung! "Wir verdächtigen sie, etwas aus dem Lager geklaut zu haben". Das ist etwas anders als: "Im Lager wurde geklaut. Was wissen sie darüber?" :-)

Antwort
von atzef, 20

Da der Verdacht nicht öffentlich geäußert, sondern nur mit dir in vertraulicher Runde besprochen wurde, hast du keinerlei Anlass rechtliche Schritte gegen den Verdacht einzuleiten. Das wäre anders, wenn dieser Verdacht öffentlich kundgegeben worden wäre. Dann hättest du deinerseits eine Anzeige wegen Falschverdächtigung stellen können.

Ansonsten wird man dir ja nicht nur den Verdacht mitgeteilt haben, sondern auch, wie er zustandegekommen ist. Da wäre dann halt die Frage ob und inwieweit du ihn hast entkräften können...

Antwort
von Jewiberg, 34

Warum hast du nicht gefragt um was für eine Strafttat es sich handeln soll und um auf welche Fakten sich dieser Verdacht stützt? Das wäre zumindest meine erste Frage gewesen.

Antwort
von Hoegaard, 29

Vielleicht ist ihnen das ja nur von der Polizei mitgeteilt worden, und sie wissen auch nicht mehr darüber. Gerichtlich vorgehen kannst du dagegen nicht. Sie haben es dir ja unter vier Augen gesagt und nicht am schwarzen Brett angeschlagen

Antwort
von tiergartennbg, 23

Wende dich an den Betriebsrat und schildere deinen Fall

Antwort
von DerBube01, 29

Was soll denn Passiert sein?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten