Frage von AirbusA350XWB, 90

Straftat von mir oder von Lehrer?

Bei uns ist bald Bücherrückgabe. Unser Lehrer hat gesagt, wir sollen ein paar Seiten aus unserem Buch kopieren. Angenommen, die Polizei bekommt das mit (eh nicht), bekommt dann mein Lehrer die Strafe (Anstiftung einer Straftat) oder ich (Kopierschutz missachtet)? Danke für die Antworten!

MfG AirbusA350XWB

Antwort
von Answer4y0u, 31

Schulbücher sind normal für die nicht kommerzielle und private Kopien freigegeben.

Antwort
von Novos, 27

Für Schulen zu Unterrichtszwecken gibt es einen eingeschränkten Kopierschutz. Somit macht sich keiner strafbar, wenn Du nur das angesagte kopierst.

Antwort
von Remmelken, 21

Du kannst zu deinem privaten Gebrauch von allem das nicht wirksam Kopiergeschützt ist eine Kopie anfertigen. Für akademische Zwecke gibt es zusätzliche Ausnahmen vom Urheberrecht. Siehe §53 Urheberrechtsgesetz.

Antwort
von augsburgchris, 67

Das ist keine strafrechtliche sondern eine zivilrechtliche Sache. Der Polizei ist das schnurzegal. 

Wäre es strafbar, dann würden beide bestraft.

Antwort
von Vivibirne, 51

Es ist ja nur zum privaten nutzen

Antwort
von MalNachgedacht, 30

Das Anfertigen von Kopien vom Original für private nicht kommerzielle Zwecke ist erlaubt wenn dabei nicht ein wirksamer Kopierschutz umgangen wird. 

Ich wüßte nicht über welchen wirksamen Kopierschutz ein Buch verfügt - die konnte man schon seit eh und je mit dem Fotokopierer kopieren.

 

Expertenantwort
von Nadelwald75, Community-Experte für Schule, 34

Hallo Airbus....weder noch!

Pro Schuljahr und Schulklasse können aus einem Werk 10 %, maximal aber 20 Seiten vervielfältigt werden.

Die Regelung gilt seit 01.01.2013.

Genaueres kannst du hier lesen:

https://lehrerfortbildung-bw.de/sueb/recht/urh/kop_2013/

Antwort
von Kuestenflieger, 24

lerne aus den kopierten seiten , das ist erlaubt !

das ist besser als unsinnige probleme zu erfinden .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten