Frage von txbyaz, 52

Strafrecht bei Minderjährigen?

Hallo, ich hab eine Frage, mein Kumpel hat eine Tankstelle mit einen Schlagstock überfallen und dort Sachen kaputt geschlagen und viel Geld und Zigaretten erbeutet. Er wurde ein paar Stunden später erwischt und das Geld und die Beweismittel wurden sichergestellt. Er war unter Drogen und Alkohol einfluss, nun möchte er wissen wie die Bestrafung seien könnte, er ist 17 jahre alt und er hat keine Anzeigen. Bitte um schnelle Antwort

Antwort
von Pudelcolada, 18

Auf jeden Fall steigt das Jugendamt mit ins Boot.

Da er noch keine Anzeigen erhalten hat, halte ich Sozialstunden für wahrscheinlich, ich vermute ab 150 aufwärts.

Dazu kommen Alkohol und Drogen (welche denn?), der Richter kann auch eine Therapie anordnen, die dann dokumentiert wird.

Falls er seinen Führerschein machen wollte, kann er das jetzt erst mal vergessen.

Eine Verurteilung nach dem Strafgesetzbuch halte ich für unwahrscheinlich, eher wird das Jugendstrafrecht in Verbindung mit SGB VIII (Hilfen zur Erziehung) zur Anwendung kommen.

Kommentar von txbyaz ,

Er hat ecstasy und speed konsumiert , dazu halt noch Alkohol.
Warum das Jugendamt?
Sozialstunden hatte er bisher schon 15 stück wegen Drogen wird das mitbeachtet?

Kommentar von Pudelcolada ,

Auf jeden Fall, seine Akte landet ja bei Gericht.
Eine verordnete Therapie wird m.M.n. damit sehr viel wahrscheinlicher.
Die würde ich aber nicht unter "Strafe" verorten, sondern unter der Überschrift "dringend nötige Hilfestellung".

Denn mal ernsthaft: Alk, Schnelles und E in Kombination?
Allein das ist schon schlimm.
Dann aber noch in einer Menge, die ihn dazu befähigt, einen Überfall zu begehen und dazu noch völlig enthemmt mit einem Schlagstock zu randalieren!
Und der Junge ist gerade mal 17 Jahre alt...

Findest Du nicht, er hat ein echtes Problem?
Oder ist dieses Verhalten in Eurer Clique normal?

Deswegen auch das Jugendamt:
Dies alles hat er als Minderjähriger getan, also als Jugendlicher.
Selbstverständlich steigt da das Jugendamt ein, wann denn sonst bitte?

Kommentar von txbyaz ,

Nein das ist nicht normal bei uns. Die Tankstelle die er ausgeraubt hat dort hat sein Kumpel gearbeitet dieser wusste das mein Kumpel es macht.
Also wird wahrscheinlich eine Therapie kommen oder wie seh ich das jetzt

Kommentar von Pudelcolada ,

Oh. Mein. Gott. 

Ich glaube, wir sollten dieses Thema mit der Tankstelle nicht vertiefen...
Jedenfalls bin ich sehr froh, dass so etwas nicht die Regel bei Euch ist!

An Konsequenzen halte ich alles für wahrscheinlich, was ich in der ersten Antwort geschrieben habe.
Ich wünsche Deinem Kunpel nur das Beste:
Dass er schleunigst zur Besinnung kommt und die Kurve kriegt!

Kommentar von txbyaz ,

Ist er, er bereut es schon alles ..

Antwort
von txbyaz, 1

Er hat heute ein schreiben von der Jugendgerichtshilfe bekommen die ihn deswegen auch befragen will und gucken will wie sein Lebensweg ist. Er kümmert sich momentan um ein Einstiegsqualifizierungsjahr.In dem Brief Stand das er wegen Diebstahl, Diebstahl mit waffe (Schlagstock) und Vortäuschung einer Straftat angeklagt wird. Kann mir jemand genaueres sagen was auf ihn zu kommt?

Antwort
von Lookser, 35

Er bekommt auf jedenfall eine Strafe 

Kommentar von txbyaz ,

in wie fern?

Antwort
von Griesuh, 11

Was er bräuchte: ihm müsste einmal das Gehirn zurecht gerückt werden.

Wie blö.. kann man eigentlich sein so einen Mi..t zu machen.

Eine Strafe, hoffentlich eine sehr hohe, wird er erhalten.

Kommentar von txbyaz ,

er hat schon eingesehen das er mi.st gebaut hat

Kommentar von Griesuh ,

Na zumindest etwas. Die Strafe wird er dennoch bekommen.

Antwort
von SebRmR, 18

Er sollte seinen Anwalt fragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten