Frage von recht55,

Strafmaß bei Unterschlagung

Hallo an alle Meine Freundin hat ein problem Sie ist bereits 3 mal wegen Betrug und einmal wegen Fahrerflucht verurteilt geworden jedesmal zu einer Geldstraffe. Jetzt hat sie wieder eine Anzeige wegen Betrug bekommen wo sie die Einvernahme bei der Kripo hatte, und diese Woche mus sie noch zur Polizei wegen Unterschlagung. Was kann da raus kommen?? Kann sie gleich inU Haft kommen??? Wie sieht es mit der Unterschlagung aus, mus die Polizei das bei ihr oder wo anders finden dazu oder nicht. Bitte um Antwort

Antwort von tergenna,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Darauf willst doch doch nicht wirklich noch eine Antwort?
Wenn sie es gemacht hat, muß sie auch dafür gerade stehen. Leider ist aber mit einer U-Haft der Schaden, den sie verursacht hat, noch nicht behoben.!! Der Betrogene steht noch immer mit leeren Händen da, der tut mir leid

Kommentar von recht55,

gerade stehen schon aber was kann da rauskommen wie hoch

Kommentar von tergenna,

Hoffentlich so hoch, das sie endlich mal nachdenkt und es sein läßt! Sonst war das Urteil noch immer zu milde!!! Tut mir leid, aber etwas anderes kann ich darauf nicht antworten

Kommentar von mvjb07,

ist aber so...ich bin auch ein opfer von betrug und leide under solchen leuten,die sollen auch zu recht bestraft werden..

Antwort von MikeFFM,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Langsam aber sicher dürfte ihr der Bau winken... Ist auch richtig, irgendwann ist Schluss mit lustig!

Antwort von Mela82,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Sie ist doch selber Schuld. Geschieht ihr Recht, egal was sie bekommt!

Antwort von Ajamos,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Na,hoffentlich wird sie mal für ein paar jahre in den Knast gesteckt,bevor sie noch mehr Leute schädigt!!! Wer aus einmal Fehler machen nicht schlau wird,der muss wohl noch was lernen....

Antwort von firstguardian,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Muß ein Richter entscheiden. Hat aber m.E. gute Aussichten im Knast über die Verfehlungen nachzudenken. ---- Un du bekommst demnächst auch eine Strafe, weil Du permanent den gleichen Mist fragst!:---- Strafmaß bei Unterschlagung und Betrug

Antwort von recht55,

Hallo Eine Anzeige wegen Betrug wurde eingestellt. Wie sieht es jetzt aus? Bewährung

Antwort von recht55,

Wenn sie niemand hat für das Kind, bzw ich vermute das das Kind ins Heim kommt.Wenn sie ins Gefängnis kommt.

Antwort von recht55,

Hallo Sie hat das gemacht, bevor ich sie kennenlernte. Ihr Sohn geht mit meinen Sohn in die gleiche Klasse. Aber was ich da so rausgelesen habe, wird sie wahrscheinlich eine Haftstrafe bekommen. Ich selbst kenne mich leider nicht aus, habe noch nie mit der Polizei oder mit den Gerichten was zum tun gehabt. Will ich auch nicht. Ich habe nur den Sohn von ihr wenn es sie erwischt. Darum hatte ich auch gefragt.

Kommentar von Katrin1966,

Glaubst du wirklich, dass du das Kind bekommst? Wenn es nicht dein Sohn ist und ihr nicht zusammenlebt, dann weiß ich nicht. Wie kann sie nur so rücksichtslos sein?

Antwort von gerhass,

Wenn sie eine Freiheitsstrafe bekommt, ist das gut für Dich, dann bist Du diese offenbar unseriöse (ist noch milde ausgedrückt !) Person los. Ich kann ja viel verstehen, aber serienweise verschiedene Straftaten ist doch etwas zu viel. Hast Du so wenig Einfluss auf sie ? Wenn sie Dich wirklich lieben würde, würde sie das unterlassen. Warum macht sie das so oft?

Antwort von Ruedi,

Hatte ich Dir nicht eine ausführliche Antwort bezüglich der Unterschlagung geschrieben? Wenn jetzt noch ein Betrug dazugekommen ist, ist ihr langsam eine Freiheitsstrafe so sicher wie das Amen in der Kirche.

Antwort von curafe,

da kann ihr nur ein anwalt helfen, wenn überhaupt, die dame hat ja eine schön lange kriminelle ader, hoffentlich wird sie diemal draus klug und lässt es in zukunft, mildende umstände kann sie da keine erwarten

Kommentar von recht55,

sie hat 2 kinder

Kommentar von Mela82,

Dann sollte sie eigentlich besser wissen das sowas ne Familie auseinanderreißt!!! Tolles Vorbild!

Kommentar von mvjb07,

jepp,genau..schlimm sowas

Antwort von Joe17,

Die Unterschlagung ist ein Vergehen, trotzdem gibt's darauf bis zu drei Jahre oder eine Geldstrafe. Das hängt von der Schwere des Falles ab bzw. natürlich auch von den Vorstrafen. Im Normalfall muss sie nicht in Untersuchungshaft, aber diesmal wird sie wohl einige Zeit im Gefängnis verbringen. Wenn ihr Betrug nachgewiesen werden sollte, dann ist das Strafmaß ein völlig anderes - dann ist es eine Straftat und da gibt's ordentliche eine zwischen die Hörner. Hier heißt es insgesamt - abwarten, denn das "Kind ist schon in den Brunnen gefallen". Aber Strafe muss sein!

Antwort von Vambronce,

keine ahnung aber ich stimme Mela82 vollkommen zu. Das gehört bestraft.

Antwort von BiancaSoCh,

U-Haft oder Arbeit in einer gemeinnützigen Einrichtung dürften wohl das Mindeste sein. Sie ist ja scheinbar kein unbeschriebenes Blatt mehr und da gilt: wer nicht hören will, muss fühlen. Sorry. PS: Finden muss die Polizei u.U. gar nix. Es reicht evtl. ein Augenzeuge und der Verdacht, siehe Fall Emily

Antwort von monja1995,

Hoffentlich bekommt sie diesmal richtig eins auf die Finger, denn sie scheint nur auf dem harten Weg zu lernen

Antwort von noonie,

leute gibts...

Antwort von stef1601,

Ganz ehrlich? Ich hoffe die Strafe wird so hoch sein, das ihr beide daraus lernt!

Kommentar von recht55,

warum beide ich habe ja nichts gedan

Kommentar von stef1601,

ja, dann halt sie! Sorry

Kommentar von Mela82,

wahrscheinlich gehts hier um dich und du behauptest nur das es ne freundin war um hier nicht irgendwelche Anmachen zu kriegen

Kommentar von BiancaSoCh,

Mela82: DH !!

Kommentar von stef1601,

das denke ich auch

Kommentar von mvjb07,

ich denke,da du es weißt und nix tust das sie es entweder lässt oder sie unterstützt..mit gehang mit gefang sagt man nicht umsonst!!

Du kennst die Antwort?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community