Frage von aylinchen1802, 114

Strafe trotz Unschuld?

Hey,an dem Gymnasium auf das ich gehe gibt es einen Lehrer, welchen auch wir in Musik haben. Er hat uns eine ziemlich lange ''Hausaufgabe'' aufgegeben welche wir , wie er uns auch sehr deutlich gesagt hat, nur haben weil wir so laut wären. Jedoch haben nicht alle gesprochen. Ich beispielsweise saß völlg alleine weil meine Freundin krank war an der Bank und war leise, es gab ja niemanden mit dem ich in dem Moment hätte sprechen können. Trotzdem musste ich diese Aufgabe auch erledigen. Ist das erlaubt?

Antwort
von Interesierter, 46

Euer Lehrer ist gar nicht dumm. Das gefällt mir. 

Sei doch mal ehrlich, wart ihr laut oder nicht? Natürlich wart ihr laut. 

Das Problem für den Lehrer ist, dass er euch mit einer Strafarbeit nicht beikommt, weil ja immer ein paar Neunmalkluge daherkommen und behaupten, sie seien ja ganz leise gewesen. Es würde zur großen Diskussion kommen. Letztlich müsste sich der Lehrer von euch auf der Nase rumtanzen lassen, was ja auch nicht Sinn der Sache ist. 

Daher bestraft er euch nicht, sondern gibt einfach nur eine Hausaufgabe auf. Ihr wisst alle, was dahinter steckt und könnt doch nichts dagegen machen. 

Kommentar von aylinchen1802 ,

Wir waren laut,das will ich gar nicht leumdnen. Nur kann es nicht sein das ich zwei Stunden lang eine Arbeit erledige für die ich nichts kann statt für ein Fach zu lernen in dem ich es wirklich brauche. Außerdem verstehe ich nicht was daran so Neunmalklug ist dem Lehrer zu sagen was man denkt. Schließlich habe ich nicht nur behauptet leise gewesen zu sein sondern war auch leise. Sinnvoll ist es aber auch nicht die gesamte Klasse gegen sich aufzubringen. Wäre er ansonsten ein toller Lehrer würde uns das gar nicht so sehr stören, aber er ist es der teilweise 20 Minuten darüber redet wie schrecklich wir doch alle wären statt zu unterrichten.

Nun ja , ich werde einfach mal die Lautesten bitte sich etwas zu beherrrschen vielleicht muss ich dann gar nicht erst das diskutieren mit dem Lehrer anfangen.

Kommentar von Interesierter ,

Versetz dich doch mal in die Lage des Lehrers. Jeder, den er befragt, sagt ihm "Ich war leise!" Wen soll er dann greifen? Richtig: Keinen!

Logischer Schluss: Die Schüler können machen, was sie wollen und er kann nichts machen. 

Deswegen macht er aus der Strafarbeit eine Hausaufgabe.

Nun könnt ihr, die ihr zu Unrecht "eine Hausaufgabe" machen musstet, zu den Schuldigen gehen und denen mal ordentlich was husten. 

Kommentar von aylinchen1802 ,

Da hast du Recht , manchmal ist man so genervt von seinen Lehrern das man vergisst das diese auch nur Menschen sind.  Er kann ja nicht wissen wer genau laut war. Ich muss es dann wohl noch etwas dulden , unsere Schuldigen sind unbelehrbar.

Kommentar von schleudermaxe ,

Dann wird es aber doch stimmen, denn 20 Minuten und wie oft muß er das machen?  Und wieso mußt Du zu Hause lernen? Bist Du auf dem Gymnasium vielleicht nicht gut aufgehoben. Einmal hören und es muß doch sitzen, so zumindest hier bei uns. Viel Glück.

Antwort
von Trevrizent, 36

Der Lehrer sieht das wahrscheinlich anders: Ihr als Klasse benehmt euch daneben, also muss das, was ihr nicht in der Schule schafft, zuhause nachgeholt werden. Sogesehen ist das keine Strafe, sondern die Folge aus eurem Verhalten. Natürlich ist es für dich persönlich (in dieser einen Stunden) unfair, aber leider wird es im Leben öfters so laufen, dass die Fehler einzelner Auswirkungen auf viele haben.

Du kannst nun drei Dinge tun: Wenn es wirklich nur ganz wenige Störenfriede sind, kannst du mit dem Lehrer sprechen, weil alle wegen ihnen leiden müssen.

Wenn es aber, was ich in diesem Fall vermute, ein Großteil der Klasse ist, kannst du höchstens versuchen, auf die einzuwirken, mit denen du mehr Kontakt hast, und selbst ruhig zu sein, auch wenn deine Freundin wieder neben dir sitzt. Und du kannst hoffen, dass auch die anderen kapieren, was sie mit ihrem Verhalten anrichten.

Kommentar von aylinchen1802 ,

Danke für deine Vorschläge , ich werd mir Mühe geben. Leider war die Arbeit aber etwas ziemlich unnützes , welche nichts mit dem Stoff unseres Jahrgangs zutun hatte.

Antwort
von schleudermaxe, 56

Und was sagt der Klassensprecher dazu?

Kommentar von aylinchen1802 ,

Unsere Klassensprecherin ist nur in ihrem Amt wegen ihren Fans . -.-  Die würde sich in 100 Jahren nicht trauen ihr Wort gegen einen Lehrer zu erheben.

Antwort
von Changepassword, 59

Nein, es ist nicht eraubt, dass er euch für etwas bestraft, dass nicht alle gemacht haben. Wenn es dich wirklich so sehr stört, dann beschwere dich einfach mal im Sekretetiat.

Kommentar von aylinchen1802 ,

Das Problem ist das diese Strafe nicht einmalig sein wird. Wir haben ein paar sehr laute Kinder in der Klasse und ich bin mir sicher das wir noch ein paar mal öfter Arbeiten erledigen müssen für die viele nichts können. Unsere Schule lässt diesem Lehrer alles durchgehen , ich bezweifle dass das Sekretariat reagieren wird. Schließlich werden wir von dem Lehrer auch beleidigt und rumgeschubst . Strafaufgaben sind da seine geringste Macke. Trotzdem danke, ich überlegs mir mal. :)

Kommentar von Interesierter ,

Welche Strafe? Der Lehrer darf Hausaufgaben aufgeben. 

In jeder Klasse gibt es ein paar Neunmalkluge, die meinen, sie könnten sich alles erlauben und sich nachher hinter irgendwelchen Paragraphen verstecken. 

Hier ist es eben dumm gelaufen.

Der Fragesteller sollte sich nicht über den Lehrer beschweren, sondern sollte sich an die Personen halten, die ihm diese Sache eingebrockt haben. 

Kommentar von aylinchen1802 ,

Er meinte aber zu uns es wäre eine Strafe! ''Hinter Paragraphen verstecken'' ?! Was erlaubt ist darf man machen, was verboten ist soll man gefälligst bleiben lassen!

Das werde ich auch machen , keine Sorge.

Antwort
von dafee01, 46

Sehr schlau von deinem Lehrer. Er hat eigentlich eine Strafarbeit als Hausaufgabe getarnt. Daher bleibt dir nichts anderes übrig, als die Hausaufgabe zu erledigen.

Kommentar von Flupp66 ,

Naja so schlau nun auch wieder nicht. Kollektivstrafen sind eigentlich nicht erlaubt. ^^

Kommentar von dafee01 ,

Der Lehrer hat eine "Hausaufgabe" gegeben. Von Strafarbeit war seinerseits nicht die Rede.

Kommentar von aylinchen1802 ,

Doch er hat es als Hausaufgabe ins Klassentagebuch geschrieben aber zu uns meinte er es wäre eine Strafaufgabe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten