Strafe für Minderjährige (Betrug)?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Guten Abend,

damit Sie überhaupt bestraft werden können, muss erst einmal Strafanzeige wegen Betrug gestellt werden und man muss auf Sie kommen, d.h. ihnen nachweisen, dass Sie den Betrug begangen haben. Generell gilt: Sie müssen im Falle einer Vorladung als Beschuldigter bei der Polizei den Termin nicht wahrnehmen und können von ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch machen. 

Damit Sie bestraft werden können, muss zudem Anklage von Seiten der Staatsanwaltschaft erhoben werden. Damit sie verurteilt werden muss ihnen die Tat nachgewiesen werden. Sofern kein Geständnis erfolgt, kann dies je nach Aufwand schwer werden(IP, etc). 

Es bleibt abzuwarten, ob man Ihnen auf die Schliche kommt. Ich würde dies hier auch nicht zu breit treten. Sie können den Schaden jederzeit beheben und sich mit dem Portalbetreiber, dem der Schaden entstanden ist, in Verbindung setzen, damit sie diesen ausgleichen können. Ich würde zudem ihren Eltern an ihrer Stelle reinen Wein einschenken.

Die jetzige Zahlung der 166 Euro kommt sie wesentlich günstiger als ein mögliches Verfahren mit einem Anwalt.

KaterKarlo2016

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall  den Schaden bezahlen, und reuig sein junger Mann, wenn du nicht vorbestraft bist gibt es wahrscheinlich eine Ermahnung mit ein Paar Sozialstunden. Rede mit deinen Eltern und beichte die Sache schon im voraus. sodass deine Eltern das begleichen können, wenn du das sofort regelst könntest du eventuell sogar der Strafe entkommen wenn das noch nicht raus ist, obwohl du es nicht verdient hättest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ehrlich, du hast es verdient, wie kommt man nur auf so eine k**k Idee?

Wie es mit der Strafe ist, weiß ich nicht, aber da wird mit Sicherheit etwas auf dich zu kommen. Den Missthaufen, den du da gemacht hast, ist größer als nur ein kleines Vergehen. Urkundenfälschung, usw. 

Die Schulden musst du auf jeden Fall ausgleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von torxx
05.07.2016, 00:53

Ist es nicht erst dann Urkundenfälschung, wenn man etwas unterschreibt?

0

Bei so furzkleinen Summen, wollen die wahrscheinlich einfach nur die Kohle haben. Da werden noch Mahngebühren draufkommen, je länger sie sich drum kümmern müssen.

Versuch das lieber schnellstmöglich zu begleichen, wenn du Schiss hast, dass man dich ausfindig machen könnte.

Weiß gar nicht, ob die bei so ner Summe Nachforschungen anstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du dir vorher noch nie was zu Schulden kommen lassen denke ich wirst du mit paar Sozialstunden davon kommen und die Gelegenheit bekommen die 166 Euro Schulden in Raten zurück zu bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht vorbestraft bist, dann kommt da maximal eine Verwarnung bei rum und mit etwas Pech vielleicht ein paar gemeinnützige Arbeitsstunden. Sag, dass es dir leid tut und beteuere, dass das nie wieder passiert und dann ist die Sache erledigt. Und das alles nur, falls sich dir Justiz für so ein Kinkerlitzchen die Arbeit macht, ein Gerochtsverfahren zu führen, obwohl das bei Jugendlichen schonmal ganz gern als Denkzettel gemacht wird. Ne echte Strafe wirst du jedenfalls nicht bekommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wischkraft1
05.07.2016, 01:14

Hallo Kristus86, seit heute dabei und schon so gute Antworten geben! Kann man nur hoffen, dass du noch länger da bist.

Danke!

2

ich gehe von Sozialstunden abarbeiten aus ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht vorbesteaft bist kann ich mir vorstellen, daß es evtl. sogar bei einer Art Ermahnung bleibt. Schaden möglichst vor Verhandlung ausgleichen! Sonst werden es Sozialstunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung