Frage von DerBeyer, 57

Strafe beim angeben eines falschen Alters?

Hallo, eine Freund von mir (13) hat letztens mir ganz stolz erzählt dass er sich ein Paypal Konto zugelegt hat, wodurch bei mir die Frage aufgekommen ist was würde geschehen falls es rauskommen würde dass dieser noch nicht 18 Jahre alt ist. Ich habe gelesen dass es möglicher Weise zu einer Freiheitsstrafe oder zu einer Geldstrafe kommen könnte bzw. würde, aber und hier meine Frage: Würde die Strafe nicht milder ausfallen da er noch minderjährig ist/war und falls nicht wie hoch eine Geld oder Freiheitsstrafe in diesem Fall wäre. Danke für die Antworten

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo DerBeyer,

Schau mal bitte hier:
Internet Recht

Expertenantwort
von Darkmalvet, Community-Experte für Internet, 45

Hallo DerBeyer

Das Angeben eines falschen Alters bei einer Online Anmeldung ist in Deutschland niemals eine Straftat, es gibt somit auch keine Geld oder Freiheitsstrafen auch zivilrechtliche Schadenersatzansprüche können allein da durch nicht entstehen.

Er würde höchstens die AGBs brechen, was dann dazu führt, dass sien Paypal Konto gesperrt wird wenn er auffliegt, dann hat er außerdem ein Problem an sein Geld auf dem Konto ranzukommen.

Selbst wenn es strafbar wäre, so könnte er mit 13 überhaupt nicht bestraft werden, da man erst ab 14 strafmündig ist.

LG

Darkmalvet

Kommentar von DerBeyer ,

Ich habe ein bisschen falsch das ganze dargestellt, es ist schon was länger her und er ist inzwischen 15 und ich bin mir ziemlich sicher dass er inzwischen einige Dinge erworben hat. Hier wäre jedoch dann alle Käufe in diesem Zeitraum ungültig oder? Müssen diese Rückgängig gemacht werden und das Erwerben ist ja wahrscheinlich schlimmer als nur der Besitz eines solchen Accounts. Ändert sich was an den Folgen? Übrigens danke für ihre schnelle Antwort

Kommentar von Darkmalvet ,

Strafrechtlich ändert sich überhaupt nichts, solange er keine offiziellen Dokumente gefälscht hat nachdem er 14 wurde.

Käufe von Minderjährigen sind nur schwebend unwirksam, das heißt sie sind gültig es sei denn die Erziehungsberechtigten widersprechen, bei geringeren Summen greift auch im Internet der Taschengeldparagraph.

Er hat wirklich nur die AGBs von Paypal gebrochen, maximal droht ihm eine Sperre und wahrscheinlich wird es sollte er gesperrt werden auch Schwierigkeiten geben wenn er sich später erneut bei Paypal anmelden möchte.

Kommentar von DerBeyer ,

Ich habe jedoch in anderen Posts und ähnlichem gelesen dass man gegen folgendes verstößt:
https://dejure.org/gesetze/StGB/269.html

Kommentar von Darkmalvet ,

Entscheidend wäre hier, dass eine verfälschte Urkunde vorliegen muss, das wäre z.b. der Fall wenn er eine mit Photoshop manipulierte Ausweiskopie verwendet hätte.

Außerdem muss er zum Zeitpunkt der Tat mindestens 14 gewesen sein damit es strafbar ist.

Kommentar von DerBeyer ,

Eine verfäschte Kopie irgendeiner Urkunde liegt meines Wissens nicht vor, also ist das schlimmste was im passieren kann dass er von Paypal verbannt wird?

Antwort
von Janis6262636, 18

Meine Kumpels hatten ihr erstes PayPal Konto mit 16 Jahren und wurden nie erwischt wie auch ein 5 Jähriger könnte sich da anmelden.

Eine Anzeige wegen Urkunden Fälschung ist unwahrscheinlich grade weil das keine Dokument ist was man ernst nehmen kann.
Eher eine Konto Sperre kann ich mir wegen der AGB vorstellen.

Antwort
von Allexandra0809, 30

Es wird mit ziemlicher Sicherheit rauskommen und dann ist Paypal für alle Zeiten gesperrt.

Kommentar von DerBeyer ,

Sie meinen dass er über sein Bankkonto nie wieder ein Paypal konnte errichten kann? Auch nicht wenn er die Volljährigkeit erreicht?

Kommentar von Allexandra0809 ,

Weder über sein Bankkonto noch mit seinem Namen

Kommentar von Darkmalvet ,

noch mit seinem Namen

Das wäre überhaupt nicht zulässig da ein und derselbe Name auch mit Nachname im Bundesgebiet mitunter mehrfach vorkommen kann und jeder andere mit diesem Namen dann unverschuldet mit von Paypal ausgeschlossen würde.

Kommentar von Allexandra0809 ,

Die sind aber sicher nicht alle am gleichen Tag geboren

Kommentar von DerBeyer ,

Kann man diese Sperre durch das Erstellen eines weiteren Kontos nicht umgehen?

Kommentar von Allexandra0809 ,

Das ist ganz einfach. Erst anmelden, wenn man 18 ist

Antwort
von OnkelSchorsch, 27

Erstens: Es wird rauskommen.

Zweitens: Es folgt dann ene lebenslange PayPal-Sperre.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community