Frage von allesklaf, 65

Strafe bei Mofa (25er), bin mit einem 2ten Mann gefahren?

Bin 15 und habe eine 25er Prüfbescheinigung, eigentlich darf ich nur alleine fahren aber ich habe einen Kumpel mitgenommen und die Polizei hat mich angehalten was für eine Strafe bekomme ich??

Antwort
von TheGrow, 21

Hallo allesklaf,

mit der Prüfbescheinigung zum Führen einer Mofa darf man nicht nur die einsitzigen Mofas führen, sondern auch zweisitzige Kleinkrafträder die für Geschwindigkeiten bis 45 km/h ausgelegt sind, die aber auf 25 km/h gedrosselt sind.

Diesbezüglich Deiner Frage ist der folgende Paragraph ausschlaggebend:

**************************************************************************************

§ 4 Erlaubnispflicht und Ausweispflicht für das Führen von Kraftfahrzeugen

(1) Wer auf öffentlichen Straßen ein Kraftfahrzeug führt, bedarf der Fahrerlaubnis. Ausgenommen sind

  • 1. einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor – auch ohne Tretkurbeln –, wenn ihre Bauart Gewähr dafür bietet, dass die Höchstgeschwindigkeit auf ebener Bahn nicht mehr als 25 km/h beträgt (Mofas); besondere Sitze für die Mitnahme von Kindern unter sieben Jahren dürfen jedoch angebracht sein,
  • 1a. Mobilitätshilfen im Sinne des § 1 Absatz 1 der Mobilitätshilfenverordnung,
  • 1b. Kleinkrafträder bis 45 km/h der Klasse L1e nach Artikel 1 Absatz 2 Buchstabe a der Richtlinie 2002/24/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. März 2002 über die Typgenehmigung für zweirädrige oder dreirädrige Kraftfahrzeuge und zur Aufhebung der Richtlinie 92/61/EWG des Rates (ABl. L 124 vom 9.5.2002, S. 1), wenn ihre Bauart Gewähr dafür bietet, dass die Höchstgeschwindigkeit auf ebener Bahn auf höchstens 25 km/h beschränkt ist,
  • 2. motorisierte Krankenfahrstühle (einsitzige, nach der Bauart zum Gebrauch durch körperlich behinderte Personen bestimmte Kraftfahrzeuge mit Elektroantrieb, einer Leermasse von nicht mehr als 300 kg einschließlich Batterien jedoch ohne Fahrer, einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 500 kg, einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 15 km/h und einer Breite über alles von maximal 110 cm),
  • 3. Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart für die Verwendung land- oder forstwirtschaftlicher Zwecke bestimmt sind, selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Stapler und andere Flurförderzeuge jeweils mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 6 km/h sowie einachsige Zug- und Arbeitsmaschinen, die von Fußgängern an Holmen geführt werden.

(2) Die Fahrerlaubnis ist durch eine gültige amtliche Bescheinigung (Führerschein) nachzuweisen. Der Führerschein ist beim Führen von Kraftfahrzeugen mitzuführen und zuständigen Personen auf Verlangen zur Prüfung auszuhändigen. Der Internationale Führerschein oder der nationale ausländische Führerschein und eine mit diesem nach § 29 Absatz 2 Satz 2 verbundene Übersetzung ist mitzuführen und zuständigen Personen auf Verlangen zur Prüfung auszuhändigen.

(3) Abweichend von Absatz 2 Satz 1 kann die Fahrerlaubnis auch durch eine andere Bescheinigung als den Führerschein nachgewiesen werden, soweit dies ausdrücklich bestimmt oder zugelassen ist. Absatz 2 Satz 2 gilt für eine Bescheinigung im Sinne des Satzes 1 entsprechend

**************************************************************************************

Entscheidend ist die von mir fett dargestellte Nr. 1b die durch eine Gesetzesänderung am 19.01.2013 in Kraft getreten ist.

Bis zu diesem Datum durfte man nur Mofas führen, die bestimmungsgemäß nur einsitzig sein können.

Seit der zusätzlichen Einführung der Nr. 1b. darf man die meisten Roller auch dann fahren, wenn diese mit zwei Sitzplätzen ausgestattet sind. Auf den mit zwei Sitzplätzen ausgestatteten und unter 1b fallenden Rollern darfst Du  auch eine zweite Person mitnehmen.

Nimmst Du auf einer einsitzigen Mofa eine zweite Person mit, begehst Du keine Straftat wegen führen eines Fahrzeuges ohne Fahrerlaubnis, sondern es handelt sich nur um eine Ordnungswidrigkeit die mit einem Verwarnungsgeld von gerade mal 5,00 Euro geahndet wird.

Schöne Grüße
TheGrow

Kommentar von M0F4FR3AK ,

Ein Mofa ist ja normal immer einsitzig, so stehts in den Papieren. Bei einem Mofaroller soll es also Legal sein, mit Prüfbescheinigung eine 2. person mitzunehmen. Das gilt dann also nicht für normale Mofas? ich habe ein altes Mofa mit langer sitzbank (Original!), wo locker noch eine 2. Person hinpasst. Kann ich dann also noch Fußrasten anbringen und dann Legal (!) zu zweit fahren?

Kommentar von TheGrow ,

Bei einem Mofaroller soll es also Legal sein, mit Prüfbescheinigung eine 2. person mitzunehmen.

Nein legal ist die Mitnahme einer zweiten Person auf einem Mofaroller nicht, denn auch bei einem Mofaroller, handelt es sich um ein einsitziges Fahrzeug . Wer auf einer Mofa oder einem Mofaroller eine zweite Person mitnimmt begeht aber keine Straftat wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, denn durch die zweite Person wird die Mofa ja nicht zweisitzig. Aber man begeht eine Ordnungswidrigkeit, weil man eine Person ohne geeigneten Sitzplatz mitnimmt. Folge: Verwarnungsgeld von 5 Euro.

Einfach nur Fußrasten anbringen ist nicht zulässig, weil die Veränderung der Anzahl der Sitzplätze vom TÜV abgenommen und in die Papiere eingetragen werden muss.

Aber mit der Prüfbescheinigung für Mofas darf man nicht nur Mofas fahren, sondern auch:

 1b. Kleinkrafträder bis 45 km/h der Klasse L1e nach Artikel 1 Absatz 2 Buchstabe a der Richtlinie 2002/24/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. März 2002 über die Typgenehmigung für zweirädrige oder dreirädrige Kraftfahrzeuge und zur Aufhebung der Richtlinie 92/61/EWG des Rates (ABl. L 124 vom 9.5.2002, S. 1), wenn ihre Bauart Gewähr dafür bietet, dass die Höchstgeschwindigkeit auf ebener Bahn auf höchstens 25 km/h beschränkt ist

Die angeführte Richtlinie findest Du unter folgendem Link:

http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=CELEX:32002L0024:DE:HTML

Demnach gilt ein Fahrzeug als L1e Fahrzeug:

(2) Die Fahrzeuge nach Absatz 1 werden in die nachstehenden Klassen unterteilt:

a) Kleinkrafträder, d. h. zweirädrige Kraftfahrzeuge (Klasse L1e) oder dreirädrige Kraftfahrzeuge (Klasse L2e) mit einer bauartbedingten Hoechstgeschwindigkeit von bis zu 45 km/h und folgenden Eigenschaften:

i) zweirädrige Kraftfahrzeuge:

- Hubraum von bis zu 50 cm3 im Falle von Verbrennungsmotoren oder

- maximale Nenndauerleistung von bis zu 4 kW im Falle von Elektromotoren

Und darunter fallen dementsprechend die zweisitzigen Roller, die eben aufgrund ihrer zwei Sitzplätze keine Mofa mehr sind, sondern unter der Kategorie Kleinkraftrad fallen, aber dennoch bauartbedingt wie eine Mofa maximal 25 km/h erreichen.

Antwort
von Rollerfreake, 32

Ich habe das auch einmal gemacht als ich noch 15 Jahre alt war. Ich glaube das ist eine Ordnungswidrigkeit, keine Straftat, da es bei mir das erste Mal war, bin ich sogar mit einer mündlichen Verwarnung davongekommen. Wahrscheinlich wirst du ein Verwarnungsgeld zahlen müssen, die genaue Höhe kann ich dir allerdings nicht sagen, mit Glück passiert beim ersten Mal nichts weiter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community