Frage von hsh17, 169

Ist es eine Strafe, auf einer Hauptschule zu sein?

Hallo zusammen,

ich gehe momentan in die 9. Klasse einer Ganztagshauptschule und komme bald in die 10A für den Hauptschulabschluss. In der Grundschule hatte ich nen Schnitt von 3,7 oder so, Hauptfächer alle 4. Bekannte sagen das wäre eine gerechte Strafe Hauptschüler zu sein da ich damals nicht gelernt habe bez. zu faul war.... haben die recht? Ist es schon Strafe Hauptschüler zu sein?

Antwort
von Vivibirne, 57

Eine Strafe?! Nein. Ich gehe ins Gymnasium. Da gibts auch Vorurteile - alle sind streber und lernen nur, halten sich für was besseres... Dann gibts das Vorurteil dass alle Hauptschüler dumm sind und rauchen (etc) ich finde, es ist gut wenn man überhaupt in die schule geht. Manche sind halt besser und manche schlechter. Dadurch aber niemals schlechtere Menschen!

Kommentar von hsh17 ,

also gut das ich hauptschüler bin, ist das keine Strafe?

Kommentar von Vivibirne ,

Ja solange du glücklich bist nein keine strafe alles gute dir

Kommentar von hsh17 ,

dankeschön

Kommentar von Vivibirne ,

Kein Thema

Antwort
von Akka2323, 59

Es kommen viele Dinge zusammen, warum der eine besser und der andere schlechter lernt. Das hat man nicht immer selbst im Griff, sonst könnte ja jeder Abitur machen und studieren. Kann aber nun mal nicht jeder. Man kann aber trotzdem das beste aus seinem Leben machen. Mach eine Ausbildung und streng Dich dort an, dann hast Du auch einen Beruf und verdienst Dein eigenes Geld. Die subjektive Zufriedenheit ist wichtig, es gibt auch viele unglückliche Akademiker.  

Kommentar von hsh17 ,

ja das stimmt, ich will irgendwas mit autos machen. weiß nich ob hauptschule da reicht...,.

Kommentar von Akka2323 ,

Wird schon klappen, Klotz jetzt noch mal rein in der Schule.

Antwort
von Demelebaejer, 48

So einen Quatsch habe ich noch nie gehört.

Wennn es nur am fehlenden Fleiß liegt, dann kannst Du fleißig sein und später auf eine Realschule gehen, oder in Abendschule Abitur nachmachen. Also, alle Türen stehen offen. Man muss nur Fleiß, Arbeit und Zeit investieren.

Antwort
von Georg63, 46

Eine Strafe ist es nur, wenn du tatsächlich wegen Faulheit auf dieser Schule bist. Dieser könntest du durch fleißiges Lernen entgehen, indem du dann auf eine Realschule wechselst oder nachträglich den MSA machst.

Wenn dein Leistungsniveau halt etwas geringer ist, dann bekommst du auf der Hauptschule den für dich passenden Schulabschluss, mit dem du dann trotzdem einen ehrbaren Beruf erlernen kannst.

Kommentar von hsh17 ,

ich bin faul, ich gebe es zu....  ob ich real packen würde? mhh weiß ich nicht

Kommentar von Georg63 ,

Ist letztlich deine Entscheidung. Mit dem MSA hast du mehr Auswahl an Ausbildungsmöglichkeiten und wirst sicher mehr Geld verdienen.

Über deine Faulheit wirst du dich in absehbarer Zeit ärgern - auch dann wenn es dir egal ist, dass die Kumpels größere Autos fahren ;-)

Spätestens in der Lehre ist es vorbei mit dem Faulenzen - wenn du dann nicht richtig ranklotzt, fliegst du raus und darfst dich von einem Billigjob zum nächsten  rumschubsen lassen.

Kommentar von hsh17 ,

mhhh dann sollte ich versuchen noch ein guter hauptschüler zu werden oder?

Kommentar von Georg63 ,

Bei deinen Kommentaren hier frage ich mich ob du ein Troll oder doch einfach nur etwas minderbemittelt bist^^

Antwort
von captron15, 46

dann müssten deine eltern da sein, die waren für das lernen in der grundschule verantwortlich...

Kommentar von hsh17 ,

ja denen war das egal

Kommentar von SchneeKlee ,

Meine Meinung - Zeigt mir ein Kind, was schon in der Grundschule den Sinn von Schulabschlüssen begreift

Kommentar von hsh17 ,

kann ich nur unterschreiben

Antwort
von zippo1970, 57
keine Strafe

Also ich habe auch eine Hauptschule besucht. Ich war damals wohl auch etwas faul zum lernen, und hatte jetzt nicht das Elternhaus, dass mich entsprechend motiviert oder gefördert hat.

Aber als Strafe habe ich das nie gesehen. Aus mir ist trotzdem etwas geworden. Wir hatten auch schon einen Bundeskanzler, oder Vorstände von DAX Unternehmen, die ebenfalls eine Hauptschule besuchten. Heißt ja nicht, dass die "Karriere" dann schon beendet ist, wenn man eine Hauptschule besucht.

Auch nach dem Hauptschulabschluss ist noch alles möglich.

Von daher ist es keine Strafe, sondern eine Chance und Herausforderung!

LG :-)

Antwort
von tachyonbaby, 45

Strafe oder Nicht-Strafe ist nicht die Frage, sondern was Du daraus machst.

Kommentar von hsh17 ,

was soll ich denn machen?

Kommentar von SchneeKlee ,

mehr Lernen und auf eine höhere Schule wechseln, das würde deine späteren Chancen definitiv verbessern

Kommentar von tachyonbaby ,

Dann mal hurtig ans Lernen! Gute Zensuren schreiben, nach dem Hauptschulabschluß den Realschulabschluß dranhängen.

Das ist ja das Tolle an unserem Bildungssystem, daß es immer mehrere Wege zum Ziel gibt. (Ja, ich weiß, über dieses Bildungssystem kann man streiten, und ich bin auch damit nicht glücklich, aber wir haben es nun mal!)

Der Sohn meiner Nachbarin war auch ein mieser Schüler, hat erst im letzten Hauptschuljahr kapiert, worum es in dieser Gesellschaft geht und sich auf den Hosenboden gesetzt. Nach der Hauptschule hat er einen Realschulabschluß gemacht, danach noch sein Fachabi und dann studiert.Geht alles, wenn man nur will!

Kommentar von hsh17 ,

wie alt ist der junge denn und was studiert er ?

Kommentar von zippo1970 ,

Strafe oder Nicht-Strafe ist nicht die Frage, sondern was Du daraus machst.

Ein weiser Satz. Einfach mal drüber nachdenken...... :-)

Antwort
von Andinator89275, 45

Ach quatsch lass dich von denen nicht runtermachen ;)

Kommentar von hsh17 ,

also keine Strafe?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten