Frage von dieakarte123, 83

Strafbarkeit eines Fa*ke accounts?

Also ich habe etwas echt schlimmes getan, Ich habe auf insta einen fake acc erstellt , ist schon länger her , der eigentlice grund war darüber sachen einer ehemaligen freundin zu überbringen, später hab ich mich dann in jmd verliebt und er auch in mich (er hatte schon kontakt zu diesem acc) naja und dann war ich so dumm und wollte damit sachen von ihm herausfinden was mich so betrifft , wurde dabei manchmal auch etwas unhöflich , habe zB extra sachen gesagt wie das er sie nie küssen wird um ihn darauf zu bringen, habe mich da immer mehr reingesteigert. JZ wollte er mit freunden herausfinden wer dahinter steckt (ihm wurde klar das der acc unecht ist) dann dachte er das es seine ex ist die er über alles hasst, und hat mich das gefragt , ich habe zwar nicht gesagt das ich diese ''ex'' bin aber es auch nicht verneint. jz haben die dann halt die ex zugetextet und versucht anzurufen etc. diese will jz eine anzeige aufgeben und geht auch in seine schule , da sie denkt das eine freundin von ihm dahinter steckt. habe denn UNECHTEN acc jz gelöscht. sie meint man kann über IP herausfinden wer den acc erstellt hat. Meine frage ist , würde die polizei die adresse wirklich zurückverfolgen? sie will gerechtigkeit und ihre eltern, ich habe große angst das es rauskommt da sich inzwischen mehre freunde seiner und meinerseits mit eingeunden haben, alle würden mich hassen. Aber ist das überhaupt strafbar? es tut mir so leid ich wünschte ich hätte das nie gemacht. Er wird mich hassen und ich werde mein handy und vieles mehr nie wieder sehen, was denkt ihr? ich habe so angst ich hasse mich selbst dafür. wird die polizei mich bestrafen? habe halt mehrere sachen gesagt die nicht viele wissen können

Antwort
von Onlylaw, 35

Hallo! 

Ganz sicher bin ich mir nicht, ob ich dies jetzt alles richtig verstanden habe, allerdings erkenne ich hier soweit keinen Tatbestand erfüllt. 

Ich könnte mir nur vorstellen, das du gegen irgendwelche agb verstoßen haben könntest, das ist allerdings eine privatrechtliche Angelegenheit.

Das ist meine persönliche Meinung, ich hoffe ich konnte damit weiterhelfen.

Mit freundlichen grüßen, Onlylaw!

Antwort
von Pepepizzapalast, 38

Sollte eigentlich nichts passieren, außer du hast dich als eine Person ausgegeben und diese dadurch zu Schaden gekommen ist. Was aber nicht der Fall ist, also kannst du dich beruhigen.

Kommentar von dieakarte123 ,

also ich hab halt nur geredt niemanden verletzt , ich habe zwar sachen gesagt aber keine lüger verbreitet oder sowas 

Kommentar von Pepepizzapalast ,

Du hast keine Straftat begangen. Solche Sachen passieren so oft im Internet und solang keiner wirklich verletzt wurde, wird sich weder die Polizei noch sonst wer darum kümmern. Die haben glaube ich wichtigeres zu erledigen.

Antwort
von Guz88, 57

Ein Fakeaccount ist Identitätsdiebstahl. Jedoch tut Staatsanwaltschaft nur wenig dagegen. 

Kommentar von musiclover2011 ,

es ist nicht identendiebstahl weil die identität von niemanden geklaut wurde es ist höchstens noch betrug

Antwort
von haikoko, 17

Warte ab, was kommt.

http://www.helpster.de/facebook-fake-account-strafbar-das-sollten-sie-beachten_7...

Sie dürfen keine beleidigenden oder verleumderischen Angaben über
eine real existierende Person in dem Account machen. Dies wären
ebenfalls Straftaten (§§ 185, 186 StGB).
In dem Account dürfen Sie keine Kontaktdaten im Zusammenhang mit der
Aufforderung, diese zu nutzen, veröffentlichen. Hier kommt sonst
möglicherweise eine Strafbarkeit wegen Nachstellung (im Volksmund
"Stalking") in Betracht (§ 238 StGB).

usw. usw.
Lies bitte selber unter dem Link weiter.

es tut mir so leid ich wünschte ich hätte das nie gemacht.

Wie allen, die bei irgendeinem Mist erwischt worden sind. Dir tut leid, dass Du erwischt wurdest, nicht mehr und nicht weniger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten