Frage von lara071014, 46

Strafanzeige und Eintrag ins Erziehungsregister?

Ich werden euch jetzt etwas über die vergangene Nacht erzählen. Meine Freundin und ich sind mit dem Zug zur Kieler Woche gefahren. Zuhause habe ich im Beisein meiner Eltern ein Bier getrunken. Im Zug hat meine Freundin sich ordentlich einen gebächert und war auch stark angetrunken. Am Bahnhof würden wir von ihrem freund abgeholt, der 18 Jahre ist. Wir sind ganz am Anfang der Kiwo stehen geblieben an einer Seite, um die anderen anzurufen. Sie benahm sich sehr übertrieben und ich Meinte sie solle sich benehmen, die Polizei steht da drüben. Und eher wir uns versehen konnten waren sie auch da. Sie wollten Ausweise sehen etc. der Punkt - der Polizist hat mich angesprochen und meinte ich wäre stark Alkohlisiert. Ich meinte das stimmt nicht und sagte ihm er solle mich pusten lassen, dann würden sie das ja sehen. Er meinte das wäre nicht nötig, man würde das Richen und da ich erst 15 bin ruft er meine Eltern jetzt umgehend an. Meine Freundin (16 Jahre) sollte ihre Tasche zeigen und bei ihr wurden 3 Flaschen Vodka gefunden. Sie hat beteuert das sie nur vier getrunken hat und die Flaschen ihrem freund gehören. Der Polizist meinte zu mir ich würde jetzt einen anzeige bekommen und meine Eltern einen Eintrag ins Erziehungsregister. Am Telefon wurde zu meiner Mama gesagt, dass hier das Jugendamt wäre ( ist der Jugendschutz das Jugendamt ?) und sie vermuten das ich etwas getrunken habe, bei meine Freundin 3 Flaschen sichergestellt wurden und sie Angst haben, dass ich ins Krankenhaus muss wenn wir das Trinken und ich deshalb umgehend den Platz verlassen muss mit meiner Freundin. Sie haben uns dann zum Bahnhof geschickt. Sie ist trotzdem da geblieben, ich bin gefahren. Warum bekomme ich eine Anzeige, obwohl ich nichts gemacht habe ?

Antwort
von Nordseefan, 19

Ein Eintrag ins Erziehungsregsister bekommen nicht die Eltern sondern die Minderhährigen Straftäter. Das macht aber nicht die Polizei sondern ein Richter - wenn es denn zu einer Gerichtsverhandlung kommen sollte.

Egal ob stark angetrunken oder nicht: Du hast nach Alkohol gerochen, die Polizei hat also völlig richtig gehandelt, in dem sie deine Eltern informiert hat.

Desweiteren haben sie einen Platzverweis ausgesprochen. Mehr war (leider) nicht. Das mindeste wäre gewesen, das sie deiner Freundin den Alkohol abnehmen.

Ich weiß nicht ob ich dir glauben soll, das sich wirklich alles so zugetragen hat, da sind mir zu viele Ungereimtheiten drinnen

Kommentar von lara071014 ,

Es war nicht die Polizei, sondern der Jugendschutz, der meine Eltern informierte.

Der Alkohol wurde ihrem freund übergeben und er sollte den Ort verlassen.

Denken Sie, ich würde dies hier fragen, wenn die Sache Glas klar wäre ? Ich möchte einfach nur verstehen wo jetzt der Fehler war meiner Seits. Ich habe zuhause ein Bier getrunken im Beisein meiner Eltern, was laut Jugendschutzgesetze erlaubt ist und das gleiche hat meine Mutter dem Herren am Telefon auch bestätigt. Die Aussage war, ich wäre stark alkoholisiert, am Telefon wurde zu meiner Mutter gesagt sie vermuten es und haben Angst um mich wegen meiner Freundin. 

Kommentar von Nordseefan ,

du hast das ganze ja auch ganz verworren geschrieben, da kann man ja nicht durchblicken.

Erst schreibst du was von Polizei, dann wieder vom Jugendschutz.

Dennoch haben sie recht: Du riechst nach Alkohol, deine Freundin hat - selber Alkoholisiert - welchen bei sich. Was erwartest du das sie bei Kindern tun?

Dennoch hast du dich nicht falsch verhalten und eigenlich keine Anzeige zu befürchten.

Da hast du wohl in deiner Angst was falsch verstanden.

Allenfalls deine Eltern können eine Anzeige bekommen. - Wegen vernachlässigung der Aufsichts- und/oder Fürsorgefplicht

Antwort
von Johannisbeergel, 24

Ihr habt einen Platzverweis bekommen; mehr wird da jetzt wahrscheinlich auch nicht mehr passieren. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten