Frage von BodyStyle, 67

Strafanzeige bei Züruckbeleidigung?

Sehr geehrte Damen & Herren,

neuerlich hat ein Facebook-User unter meinen Kommentar mich mit zwei schwerwiegenden Diffamierungen beleidigt, daraufhin hab ich Ihn erstmal gemäßigt darauf hingewiesen das dies unter der Gürtellinie ist, nachdem er mich ein zweites Mal diffamiert hat hab ich ihn zurück Beleidigt auf Facebook folgendes (Sie haben wohl die letzten Gehrinzellen Weggesoffen oder Weggekifft) nun hat er mir geschrieben das er mich deshalb eine Strafanzeige in Erwägung zieht. Dabei hat er angefangen und mich übel Diffamiert die Aussagen will ich hier nicht schreiben sind Verbotene Aussagen. Hab auch Screenshots gemacht als Sicherheit. Ich will Ihn nicht Anzeigen und an die große Glocke hängen. Meine Frage wie sieht da die Sachlage aus?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo BodyStyle,

Schau mal bitte hier:
Internet Facebook

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 20

Da wird ein Staatsanwalt, auf dessen Tisch es landet drüber lachen, weil "Kinderei" und gegenseitig einstellen, weil kein öffentliches Interesse.

Das wäre, wenn überhaupt, nur relevant, wenn es auf einer beruflich genutzten Präsenz wäre.

Sollte er es als Privatklage versuchen würde ein Richter ebenso reagieren.

Antwort
von archibaldesel, 21

Da werden Polizei und Staatsanwaltschaft sich aber freuen, wenn ihr sie mit eurem Kindergeburtstag belästigt. Die haben ja auch nicht viel zu tun. Aber vielleicht verfolgen sie dann ein paar Einbrecher nicht, damit sie als Schiedsrichter in eurer Kindergartengruppe auftreten können. Da muss man schon mal priorisieren....

Kindergeburtstag und Kindergartengruppe sind keine Beleidigungen und sind auch nicht ehrenrührig. Nicht dass ich auch noch angezeigt werde....

Antwort
von Mimir99, 44

Ich bin kein Rechtsanwalt, aber ich denke mal er hat da den Kürzeren gezogen, wenn es zu einem Prozess kommt stell eben eine Gegenklage 

Antwort
von Panazee, 27

Da passiert gar nichts. Das ist so eine Bagatelle, da wird die Polizei nicht einmal aktiv ermitteln wer die Beteiligten sind.

Es würde sich sicher straf mildernd auswirken, wenn man nicht angefangen hat, allerdings gibt es so etwas wie "straffreies zurückbeleidigen" nicht. Man darf einem ja auch nicht auf die Nase hauen, nur weil der einem fünf Minuten vorher auf die Nase gehauen hat.

Antwort
von JuliusCesar53, 18

Aufgrund dessen, dass ihr euch gegenseitig "Beleidigt" habt, belastet er sich bei einer Strafanzeige nur selber.

Somit steht es Aussage gegen Aussage.

Antwort
von skillzplayer, 34

Man es wird so hier übertrieben, ständig Beleidigungen. Wieso hast du ihn nicht einfach labern lassen und gezeigt das du mehr Niveau hast als dieser Schnösel da, der bestimmt in der Realität gemobbt wird und keine Freunde hat. Es wird hier echt übertrieben immer Anzeige oder Strafanzeigen, geht es nicht einmal ohne Anzeigen? Ich vermute der Polizei geht das auch ziemlich auf den Sack, dass Leute ihre Diskussionen nicht unter sich klären können. 

Kommentar von BodyStyle ,

Ich hab ihn auch erstmal gemäßigt darauf hingewiesen das seine Aussagen unter der Gürtellinie ist.

Kommentar von skillzplayer ,

Ja trotzdem, du musst ihn einfach keinerlei Beachtung schenken weil er dadurch noch viel mehr Schadenfreude erhält um dich zu Beleidigen und zu Ärgern. Am Besten solche Hobbylosen Menschen ignorieren. 

Antwort
von tiergartennbg, 29

Das wird eingestellt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community