Frage von DanniKlein1988, 16

Stornogebühr trotz Bescheid geben... Ist das rechtens?

Hallo Zusammen,

ich habe zum 1.11 mein Konto gewechselt. Eigentlich hatte mir die Bank einen wechselservice versprochen, dies hat leider nicht geklappt. So kamen ab den 3.11 Mahnungen zu mir. Die, die später abbuchen habe ich sofort Bescheid gegeben u.a. meinem Fitnessstudio (Weil ich weiß, dass die erst am 7.11 abbuchen). Diesem habe ich eine eMail geschrieben mit meiner neuen IBAN. Heute kam jetzt die Mahnungen, dass sie nicht abbuchen konnten und berechnen mir 10€ Storno Gebühr!
Kann ich jetzt dagegen angehen?

Vielen Dank,
Eure Daniela

Antwort
von Rolf42, 13

Auch wenn dir das nachträglich wenig hilft: Es ist sinnvoll, altes und neues Konto einige Wochen nebeneinander laufen zu lassen, da die Umstellung eine gewisse Zeit dauern kann.

Kommentar von DanniKlein1988 ,

Wird mir auch nicht noch mal passieren 😉

Antwort
von claka, 16

Was meinst du mit Wechsel? Hast Du nichts schriftliches erhalten?

Kommentar von DanniKlein1988 ,

Habe von der Postbank zur Sparkasse gewechselt.

Kommentar von claka ,

Hast Du bzgl dem Wechsel von der Postbank nichts schriftliches?

Kommentar von DanniKlein1988 ,

Habe nur meinen letzten Kontoauszug bekommen.

Kommentar von claka ,

Wenn noch nicht geschehen, setze dich erst einmal mit der Postbank in Verbindung und schildere die Situation.

Solltest Du nicht weiterkommen, evtl. bei der Verbraucherzentrale anfragen. Vllt können sie dir helfen. Bewahre auf jeden Fall sämtlichen Schriftverkehr u.a. auf, damit Du das belegen kannst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community