Frage von notyourbae1, 29

Stoppt Zucker die Fettverbrennung hm?

Stimmt das? Gilt das auch für Fruchtzucker??

Expertenantwort
von Precon Diät, Business Partner, 13

Hallo notyourbae1,

Zucker stoppt tatsächlich kurzfristig die Fettverbrennung. 

Wenn du zuckerhaltige Lebensmittel zu dir nimmst, erhöhst du damit deinen Blutzuckerspiegel. Zucker muss nämlich nicht mehr viel abgebaut werden und wird deswegen schnell ins Blut abgegeben.

Ein Anstieg des Blutzuckerspiegels löst als Reaktion eine Ausschüttung von Insulin aus. Insulin ist essentiell, um die Aufnahme von Zucker in die einzelnen Körperzellen zu ermöglichen.

Gleichzeitig hemmt die Insulinausschüttung aber auch die Fettverbrennung. Deswegen ist es beim Abnehmen optimal, ca. 4-6 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten einzuhalten, um die Fettverbrennung anzukurbeln.

Durch häufige Zwischenmahlzeiten wird sie durch eine Insulinausschüttung nämlich oft unterbrochen.

Fruchtzucker löst dagegen eine vergleichsweise geringere Ausschüttung von Insulin aus.

Viele Grüße,

Dein Precon BCM Team


Antwort
von Kallahariiiiii, 17

"Ein erhöhter Blutzuckerspiegel regt die Freisetzung von Insulin an. Insulin ist ein sehr mächtiges Hormon im menschlichen Körper, das unter anderem für die Senkung des Blutzuckerspiegels zuständig ist. Vereinfacht ausgedrückt wird dies bewerkstelligt, indem Insulin dem Körper bzw. dessen Zellen signalisiert: "Energie speichern und nicht freigeben!" Insulin sorgt dafür, dass der Blutzucker (Glukose) im Körper als Glykogen gespeichert wird. Zugleich sorgt es dafür, dass die bereits gespeicherte Energie nicht freigesetzt wird, es verhindert die sogenannte Glykogenolyse."

http://www.urgeschmack.de/der-menschliche-stoffwechsel-kohlenhydrate-und-insulin...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten