Frage von matty99, 46

Stomschlag vom Druckerkabel?

Hallo Ich habe gestern Abend so um 22 Uhr etwas mit meinem Drucker ausgedruckt. Danach habe ich ihn ausgemacht und beim ausstecken hat das Kabel meine Hand berührt und ich habe einen festen schlag gespürt. Ist das gefährlich? War das nur Restspannung? Ich bin etwas ein Hypochonder, deswegen bringt mich das komplett aus der Ruhe...

Danke im vorraus

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Strom, 25

versuch wieder zur ruhe zu kommen. du kannst keine spannungsführenden teile berührt haben. und wenn es am drucker der anschluss war, dann war das was dich erwischt hat nur eine restentladung. das ist zwar unangenehm, reicht aber von der energiemenge nicht aus, um wirklich schaden anzurichten...

lg, Anna

Kommentar von matty99 ,

Ja es War das ausgestreckte kabel vom Drucker ....und sagen Bekannte auch aber ich bin leider ein zu panischer Mensch und habe einfach doch Angst, dass was passiert ist.

Antwort
von Melonenbowle, 19

Hallo!


Dies war sicher nur eine statische Entladung. Wollige oder Synthetische Kleidung, Gummisohlen, Teppichboden, trockene Heizungsluft, ... besonders im Winter kann so etwas öfter passieren. Manchmal ist so eine statische Entladung sehr heftig, so dass man am ganzen Körper zusammen zuckt, aber in der Regel ungefährlich für Dich. Geräte gehen davon aber gerne mal kaputt, insbesondere Computerteile und auch Peripherie wie Drucker...


Wenn Du von der Netzanschlussleitung 'einen gewischt' bekommen hättest, würdest Du das wissen. Denn das ist sehr viel stärker und gefährlicher und man spürt den Schlag noch viele Minuten oder Stunden im Körper und die Haut ist an der Stelle leicht verbrannt. Heutzutage sollten die Schutzschalter in der Haus-Elektro-Installation schnell genug reagieren um meistens den größten Schaden zu verhindern. Also trotzdem lebensgefährlich!!! Schau vorsichtig, ohne das etwas angeschlossen ist (!!) nach, ob alle Isolierungen intakt sind! Im Zweifel besser jemanden vor Ort besorgen und den fragen!


Sehr selten - eigentlich ausgeschlossen - kann es auch sein, dass die Kondensatoren in den Netzteilen von Geräten eine Restladung haben die über das Stromkabel austreten kann. Heutzutage sollte dies aber nicht mehr der Fall sein, weil es derartige Konstruktionen nicht mehr geben darf. Ein Konstruktionsfehler ist nicht auszuschließen, aber so ein grober Fehler würde allen Sicherheitsvorschriften widersprechen. Wenn das Gerät aber mal heruntergefallen ist, geöffnet wurde oder anderweitig beschädigt, nass oder dreckig wurde, ist diese Möglichkeit denkbar. Gelegentlich fallen kleine Metallteile wie Büroklammern in Luftschlitze. Wenn das nicht auszuschließen ist, solltest Du das Gerät prüfen lassen!


Alles Gute!


M.

Kommentar von matty99 ,

Das Gerät ist neu...und ist es nicht ein heftiger zufall das der schlag dann kommt wo ich die Spitze vom Stecker berühre? 

Kommentar von Melonenbowle ,

Ich habe nun auch alle anderen Kommentare gelesen. Du musst Dir bestimmt keine Sorgen machen. Das war eine statische Entladung. Das kann schon beunruhigend sein, ist aber völlig ungefährlich. So ein kleiner Schock lässt das Adrenalin in die Höhe schnellen und das braucht dann eine Weile bis sich das wieder abgebaut hat. Solange steht man selbst 'unter Spannung' - der Körper macht Energiereserven frei. Das hat die Natur so vorgesehen, die Natur kann aber nicht zwischen Löwe und Drucker unterscheiden =)

Gib Dir ein wenig Zeit und versuch es mit Humor zu nehmen, dann merkst Du schon, dass Du wieder runter kommst. Ich bin auch immer wieder total geschockt, obwohl ich derzeit - dank meiner Winter-Wolldecke - täglich mehrmals, einen gewischt bekomme. Und ich kann noch tippen, aber ob es noch geistreich ist, kann ich nicht beurteilen...vielleicht machen sich doch langsam Folgeschäden bemerkbar =) (Scherz)

Antwort
von goddy250, 29

Welches Kabel hat deine Hand berührt? Wenn es das Stromkabel war, dann überprüfe es mal (ohne das es eingesteckt ist) ob die Isolierung irgendwo kaputt ist. Wenn es ein USB-Kabel war, warst du wohl nur statisch aufgeladen. An einer Türklinke wäre dann das gleiche passiert.

Kommentar von matty99 ,

Es war das Stromkabel vom Drucker zur Steckdose...aber der Drucker war schor aus also sollte eigentlich doch nichts mehr drauf sein...außerdem bin ich an die Steckerenden gekommen, also is nichts mit der Isolation, ich wollte nur wissen ob es gefährlich ist ....

Kommentar von goddy250 ,

Naja der Steckdose ist es relativ egal, ob der Drucker ein- oder ausgeschaltet ist, die liefert immer Energie. Daher ist es schon möglich sich an einem blank liegenden Kabel einen Stromschlag zu holen, auch wenn der Drucker ausgeschaltet ist. Überprüfe das Kabel, wenn die Isolierung überall intakt ist, halte ich es für sehr unwahrscheinlich einen Schlag zu bekommen. Dann war es bestimmt nur eine statische Entladung an den PE-Klammern der Steckdose.

Kommentar von matty99 ,

Aber das Kabel War ausgesteckt, was hat die Steckdose damit zu tun? Ich hab ja nicht in die Steckdose gelangt ...?   .... :( *angsthab*

Kommentar von goddy250 ,

Achso! Ich dachte Drucker aus, aber dann beim rausziehen aus der Steckdose einen Schlag bekommen.

Dann war es bestimmt nur eine statische Entladung.

Kommentar von matty99 ,

Eben nicht ganz, es War ausgestreckt und gleich nachdem ichs ausgestreckt hatte is das Ding auf meine Hand gehauen.

Antwort
von wollyuno, 11

wenn dann war es statische aufladung.von einem kabel das nicht beschädigt ist kann man keinen schlag bekommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community