Stoffwindeln oder windeln zum kleben für erwachsene?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bei "Mehrwegwindeln" musst du einen Punkt bedenken:

Du sparst zwar Geld beim Kauf der Windeln, dafür müssen sie gewaschen werden (Wasser, Waschmittel, Strom, evtl. Trockenkapazitäten, Waschmaschinenabnutzung, evtl. mal Bleiche oder Hygienespüler). Da kommen also auch noch Kosten zu. Es reicht ja nicht die Kurzwäsche, es muss schon richtige Kochwäsche sein. 

Ich persönlich finde wegwerfwindeln hygienischer und praktischer. Denn vermutlich bekommst du an einem Tag nicht genug zusammen für eine Waschmaschine, dann musst du die (auch durch Urin) nach kurzer Zeit stark riechenden Windeln lagern. Auch Unterwegs müsstest du sie nach dem Wechseln weiter mitschleppen.

Bei meinem FSJ habe ich erfahren, dass dort daher Mehrwegwindeln sehr unbeliebt sind und Eltern oder Betreuer gebeten werden lieber Einmalwindeln mitzugeben. Und das hängt nicht mit dem aufbewahren zusammen, andere ohne Windeln haben sich auch mal in die Hose gemacht, das wird dann einfach nachmittags in einer gut verschlossenen Tüte mit nach Hause gegeben.

Womit du dich wohler fühlst musst du am Ende selber entschieden.

Ich habe da keine persönliche Erfahrung mit, nur eben das was ich beim FSJ gehört habe.


Ich habe gerade nach der anderen Windel gegoogelt: Sie sieht auf jeden Fall gut aus, also mit den vielen Druckknöpfen für verschiedene Größen und dem extra Schutz am Bein, damit nichts raus läuft. Ich finde nur, dass 350ml recht wenig klingt, habe aber ehrlich gesagt nie drauf geachtet was bei anderen dran steht und man kann es ja "erweitern".


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stoffwindeln können eine Alternative sein, sind aber nicht sehr praktisch wenn Du unterwegs oder auf der Arbeit bist. Eine Einwegwindel kannst Du immer als Ersatz dabei haben, quasi auf jeder Toilette wechseln und die alte entsorgen. Eine Stoffwindel, selbst wenn es ein All-In-One System ist und Du keine zusätzliche Gummihose brauchst, ist da wesentlich umständlicher zu handhaben, denn Du musst die benutzte Windel wieder mitnehmen. 

Zu Hause, z.B. nachts, kannst Du deshalb getrost Stoffwindeln nutzen. Es müssen dann noch nicht einmal AIO-Systeme sein, sondern können auch ganz normaler Mull- oder Moltonwindeln und eine Gummihose sein, die es von Suprima in großer Auswahl gibt. 

Tagsüber, vor allem bei der Arbeit und längeren Ausflügen würde ich bei Einwegslips bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Mehrwegwindeln/Stoffwindeln kannst du idealerweise zuhause verwenden oder nachts! Wenn du unterwegs bist ob Arbeit oder Freizeit dann empfehle ich Dir Wegwerfwindeln. Die Entscheidung und die Erprobung musst du durchführen und selbst entscheiden. Ich verwende beides!

LG Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Problematisch bei Mehrwegwindeln ist vorallem die schlechte Saugfähigkeit. Ich würde mal sagen dass eine Einwegwindel mit gleicher Dicke ca. das Doppelte aufsaugen kann, bei deinen Seni werden das ca. 750-850ml sein. Eine Einwegwindel nässt auch nicht so zurück. In Mehrwegwindeln kannst du schnell Hautreizungen bekommen. Die Auslaufsperren bei Einwegwindeln sind vorallem beim Sitzen noch viel stärker, die Materialien von Einwegw. sind atmungsaktiver. Als letztes kommen dann noch die Geruchsbindung und Dicke zum tragen. Stoff ist immer dick, ob nass oder trocken, eine Einwegwindel vergrößert ihr Volumen erst bei Flüssigkeitsabgabe, aber nie so stark wie eine Stoffw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde Stoffwindeln tagsüber relativ unpraktisch. Erstens sind die Anschaffungskosten sehr hoch und zweitens tragen Stoffwindeln mehr auf. Dann brauchst du mehrere Windeln pro Tag. Also mindestens 7 Stück. Musst dich öfters frisch machen, als mit Wegwerfwindeln. Wenn du Geld sparen möchtest, trage lieber eine saugfähige Einlage mit Gummihose. Den Urin riecht man bei Stoffis auch viel eher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Ich bin wegen meiner Blasenschwäche auch auf Windeln angewiesen ( 24/7 ) und ich benutze beide Möglichkeiten, also Stoffwindeln wie auch Einwegwindeln. Die Stoffwindeln mit Zusatzeinlagen und Gummihose darüber trage ich nachts im Bett oder bei der Hausarbeit deshalb, damit ich nicht so viel Wegwerfwindeln im Sanitätshaus holen muss und es dadurch weniger Müll gibt. Bei der Arbeit oder zum einkaufen trage ich aber eine Einwegwindel oder Einlage und als zusätzlicher Schutz noch eine PVC-Suprima- Schwedenhose darüber. Für längere Ausflüge habe ich zudem eine Reservewindel zum wechseln dabei. Die nassen Stoffwindeln und Gummihosen wasche ich am Morgen jeweils beim duschen gleich mit, damit sie nicht zu riechen beginnen und lasse sie auf dem Balkon trocknen. Das Angebot an waschbaren Erwachsenenwindeln ist sehr vielfältig und von guter Qualität, so das ich mich für diese schon vor vielen Jahren entschieden habe. Aber schlussendlich muss jeder selber ausprobieren, welche Windel für ihn die Richtige ist. Probiere es einfach aus und hole dir Ratschläge und Informationen im Internet darüber. Mir ist jedenfalls aufgefallen, das Stoffwindeln für Erwachsene wieder im Trend sind, zumindest für die Nachtversorgung. So wünsche ich Dir, das Du die Richtige Wal triffst und die passende Windel für Dich findest !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde bei den Einwegwindeln bleiben, es ist Sommer und da kommt der Uringeruch besonders stark.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß sind wegwerf-Windeln sicherer aber auf Dauer teurer.

Da muss man selbst wissen was einen lieber ist. Aber die du dir eventuell kaufen willst klingt nicht schlecht.
Ob sie wirklich so gut ist weiß ich nicht, kenne mich nicht wirklich mit sowas aus ^^'

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?