Frage von Katniss1917, 34

Stoffwechsel schuld?

hallo liebe leute , und zwar ist es bei mir so, mal ess ich gaaanz wenig, habe keinen hunger und so, dann habe ich manchmal ganz viel hunger,richtige fressschübe, wenn ich trz keinem hunger versuche normal zu jeden drei tageszeiten etwas zu essen, ist mir übel und bekomme magenschmerzen, dazu kommt wenn ich mich wiege wiege ich morgens 61 kg , mittags dann 57, dann etwas später 59 abends dann wieder 60, am nächsten morgen dann morgens 57, mittags dann 61.8 und das wechselt ständig und ist leider auf allen waagen dasselbe, ich bin 1.58 groß und dann ist mein gewicht mal okay und mal bin ich übergewichtig und das alles an einem tag, wie krieg ich das denn wieder unter Kontrolle oder wie kann ich dafür sorgen dass mein gewicht stabil bleibt, und könnte die ursache mein stoffwechsel sein, dass dieser im a***h ist ? wenn ja wie bekomme ich wieder einen gesunden stoffwechsel ? danke im vorraus

Antwort
von Shilja, 13

Ich würde an deiner Stelle eine Routine in dein Essverhalten rein bringen - Versuch auch an den Tagen, an denen du keinen Hunger hast zumindest Kleinigkeiten in 4-5 Stunden Abständen zu essen - so beugst du vielleicht die nächste Fressattacke vor, die eigentlich nur durch eine Unterzuckerung zustande kommt - sprich eben durch dein "nichts" essen.
Dein fehlendes Hungergefühl kann mit deiner eben nicht vorhandenen Routine zusammenhängen - wer kein Bewusstsein für sein Essverhalten hat, kann ganz schwer ein gesundes Hunger/Satt Gefühl entwickeln.
Auch würde ich an deiner Stelle das 3x oder öfter wiegen am Tag lassen - Gewichtsschwankungen sind ganz normal - ich würde da eher nur 1x alle 1-2 Wochen zur selben Uhrzeit und im selben Zustand wiegen (also am besten nüchtern am Morgen jeden 2. Montag zB) sonst wirst du verrückt mit solchen Schwankungen.
Zusätzlich würde ich dir einen Arztbesuch empfehlen...

Antwort
von Lumpazi77, 11

Da bist Du hier an falscher Stelle, Du solltest einen Arzt fragen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community